Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Island

Trächtige sowie säugende Tiere sind von der Einreise ausgeschlossen, ebenso bestimmte Hunderassen und Kreuzungen zwischen Wölfen und Hunden. Bei der Tollwutimpfung müssen Hunde und Katzen älter als 12 Wochen sein. Vor der Tollwutimpfung muß ein Mikrochip mit ISO- oder FECAVA-Standard zur Identifikation gesetzt worden sein. Es kann ein andersartiger Mikrochip verwendet werden, wenn das entsprechende Lesegerät mitgeführt wird. Zwischen Impfung und Blutentnahme zur Tollwutantikörperbestimmung müssen mindestens 30 Tage liegen, höchstens jedoch 12 Monate. Der Antikörpertiter muß mindestens 0,5 IU/ml betragen. Wird dieser Wert nicht erreicht, muß das Tier erneut geimpft und eine weitere Titerbestimmung nach 30 Tagen durchgeführt werden. Zwischen der ersten Tollwutimpfung des Tieres und der Einfuhr nach Island müssen mindestens 120 Tage liegen. Ein Tier kann daher frühestens im Alter von 7 Monaten nach Island importiert werden. Wurde das Tier jährlich nachgeimpft und ein Titer von 0,5 IU/ml erreicht, kann das Tier schon 30 Tage nach der letzen Impfung eingeführt werden.

Zusätzlich müssen Hunde gegen Leptospirose, Staupe, HCC und Parvovirose geimpft sein, Katzen gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen. Zwischen den Impfungen und der Einreise müssen mindestens 30 Tage liegen. Der Zeitraum, den eine Impfung höchstens zurückliegen darf ist unterschiedlich (siehe im Internet unter unten aufgeführter Adresse). Vorgeschrieben sind außerdem innerhalb der letzen 30 Tage vor der Abreise eine Blutuntersuchung auf Brucellose bei Hunden, bei Katzen eine Blutuntersuchung auf FIV und FeLV sowie bei beiden Tierarten eine Kotuntersuchung auf Salmonellen. In den letzten 10 Tagen vor der Abreise muss mit Praziquantel gegen Bandwürmer entwurmt werden sowie eine Ektoparasitenbehandlung mit Fipronil oder Permethrin durchgeführt werden, wenn nötig auch eine Behandlung gegen Ohrmilben.

Alle Hunde und Katzen, deren Einreise genehmigt wurde, müssen bei Einreise 4 Wochen in Quarantäne verbleiben.

Weitere Informationen sowie Antragsformulare unter:
www.landbunadarraduneyti.is