Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Notdienst für Kleintiere (wie Hunde, Katzen und Heimtiere)

Wichtiges im Notfall

Dringende und lebensbedrohliche Notfälle können zu jeder Tages- und Nachtzeit vorgestellt werden. Ob es sich im einzelnen Falle um einen Notfall handelt, lassen Sie – wenn möglich – Ihren Haustierarzt entscheiden.


Zur optimalen Vorbereitung bitten wir in jedem Fall um eine telefonische Ankündigung.

 

Handelt es sich um Vögel, Reptilien, Amphibien oder Fische wenden Sie sich bitte an die Klinik für Vögel.

 

Die Anmeldung ist montags bis freitags in der Zeit von 8:00 bis 16:30 Uhr durchgehend telefonisch erreichbar:

Telefon: 0641 / 99 38 666


Außerhalb der Dienstzeiten bitten wir Notfälle unter folgenden Nummern anzumelden:

 

Innere Medizin: 0151 / 55027008

Chirurgie: 0175 / 2973717

 

Mindestens zwei ausgebildete Tierärzte sind rund um die Uhr im Haus, um die stationären Patienten und Notfälle zu betreuen.

Wenn Sie außerhalb der Geschäftszeiten ohne Termin als Notfall mit Ihrem Tier vorstellig werden, ist in der Inneren Medizin eine stationäre Aufnahme obligatorisch. In der Chirurgie können Tiere mit kleineren Problemen auch ambulant behandelt werden. Wir erheben eine Bereitschaftsdienstgebühr.