Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Willkommen!

Artikelaktionen

SFB Transregio 79 - Werkstoffe für die Geweberegeneration im systemisch erkrankten Knochen

Ziel dieses interdisziplinären Forschungsverbundes ist es, neue Knochenersatzmaterialien und Implantatwerkstoffe für den systemisch erkrankten Knochen zu entwickeln, zu untersuchen und zu testen...

Seit 2010 arbeiten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Bereichen Materialwissenschaften, Chemie und Medizin im Sonderforschungsbereich Transregio 79 (SFB/TRR 79) gemeinsam an Werkstoffen für die Geweberegeneration im systemisch erkrankten Knochen. Das überregionale interdisziplinäre Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert und ermöglicht eine Kooperation zwischen den Universitäten Gießen, Heidelberg und Dresden sowie dem Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, den Leibniz-Instituten für Festkörper- und Werkstoffforschung und für Polymerforschung in Dresden und dem Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus verschiedenen Fachdisziplinen und in verschiedenen Abschnitten ihrer wissenschaftlichen Laufbahn arbeiten eng verknüpft an neuen Materialien und dem ambitionierten Ziel, Osteoporosepatienten und Patienten mit Diagnose Multiples Myelom gleichermaßen zu helfen. Neben einer Vielzahl an hochmotivierten Doktoranden und Doktorandinnen sowie Postdocs, arbeiten 39 Teilprojektleiter/innen in 21 Teilprojekten an Knochenersatz- und Implantatmaterialien. Materialentwicklung, Prüfung und Verhalten stehen dabei im gemeinsamen Fokus. Die Koordination des Verbundes erfolgt durch ein zentrales Projekt an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Sprecher: Prof. Dr. Christian Heiß, Sprecher der ersten Förderperiode: Prof. Dr. Dr. Reinhard Schnettler).

Auf diesen Seiten möchten wir Einblicke in die Arbeit des Sonderforschungsbereichs geben. Wir freuen uns über Fragen und Anfragen, bitte wenden Sie sich jederzeit per Email einfach an unsere Projektkoordinatorin Dr. Sylvie Drahorad im Transregiobüro

Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen

 

das Team vom SFB/TRR79

 

Mitglieder des SFB/TRR 79

 Foto: Dr. Daniele Sandmann-Keil