Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Netzwerk Evidence-based Management

Wollen Sie, dass Ihre Forschungsergebnisse auch in der Wirtschaft Beachtung finden? Möchten Sie bereits während der Promotion oder des Postdoktorats wichtige Kontakte zu VertreterInnen der Wirtschaft knüpfen und so Ihr eigenes professionelles Netzwerk erweitern? Dann werden Sie Mitglied im Netzwerk Evidence-based Management, der neuen Plattform für WissenschaftlerInnen und PraxisvertreterInnen!

Netzwerk Evidence-Based Management

 

Was bedeutet Evidence-based Management?                    

Wie setzt das Netzwerk diesen Ansatz um?

Wie laufen die Treffen ab?

Was bringt mir das Netzwerk Evidence-based Management?

Wie kann ich Mitglied des Netzwerks  Evidence-based Management werden?

 

Was bedeutet Evidence-based Management?


Evidenzbasiertes Management heißt so viel wie: Manangemententscheidungen und betriebswirtschaftliche Praktiken sollen auf der besten verfügbaren und wirtschaftlich geprüften Evidenz basieren. Um evidenzbasiert handeln zu können, müssen einerseits Wissenschaftler praxisorientiert forschen, andererseits müssen die wissenschaftlichen Erkenntnisse auch der Praxis zugänglich gemacht werden.

Wie setzt das Netzwerk diesen Ansatz um?


Das GGS möchte gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern ein Netzwerk schaffen, in dem sich interessierte PraktikerInnen und praxisorientierte WissenschaftlerInnen austauschen können. Im Rahmen von zunächst halbjährlichen Treffen kommt das Netzwerk Evidence-based Management zusammen, um über neuste, praxisrelevante Forschungsergebnisse zu diskutieren.

Wie laufen die Treffen ab?

 

Das Netzwerk trifft sich zweimal im Jahr. Während der Treffen stellt ein/e Nachwuchswissenschaftler_in ihre/seine Forschungsergebnisse zu einem praxisrelevanten Thema vor. Anschließend hält ein/e Praxisvertreter_in ein Koreferat zu dem Vortrag und diskutiert die praktischen Implikationen des wissenschaftlichen Beitrags aus der Perspektive der Praxis. Beim anschließenden Stehempfang kann weiterdiskutiert und persönliche Netzwerke können aufgebaut und erweitert werden.

Was bringt mir das Netzwerk Evidence-based Management?

 

Als Netzwerkmitglied profitieren Sie in mehrfacher Hinsicht: Zum einen sind Sie Teil eines exklusiven Kreises Forschender, mittelhessischer Unternehmer_innen und Manager_innen aus unterschiedlichen Branchen, zu denen Sie persönliche Kontakte knüpfen und so Ihre Karriereperspektiven stärken können. Zudem erhalten Sie Inspirationen und neue Forschungsimpulse aus der Praxis. Darüber hinaus steht Ihnen mit dem Netzwerk ein Kanal zur Verfügung, über den Sie das von Ihnen erforschte Wissen an die Praxis weitergeben können.

Wie kann ich Mitglied im Netzwerk Evidence-based Management werden?

 

Um einen persönlichen Charakter des Netzwerks zu gewährleisten, ist die Mitgliederzahl des Netzwerks beschränkt. Die Mitgliedschaft wird nach der early bird-Regel vergeben. Wenn Sie Mitglied des Netzwerks werden möchten, schreiben Sie bitte eine mit dem Betreff „Mitglied im Netzwerk EBM“.

 

Das nächste Treffen des Netzwerks Evidence-based Management findet am 02. November 2016 um 17.00 Uhr zum Thema „Umsatzsteigerung durch Point of Sale-Marketing“ statt. Referenten sind diesmal Herr Felix Horstmann, Doktorand an der Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre, und Herr Aleksandar Stojanovic, Geschäftsführer der STI Group. Interessierte können Sie sich noch bis Sonntag, den 30. Oktober 2016, per an Frau Maraike Büst, Ansprechpartnerin am GGS, für das Netzwerktreffen anmelden.