Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Benjamin Brendel

Funktion im ZMI
  • Sektion 4
Benjamin Brendel

BenjaminBrendel.jpg
Foto: Rolf K. Wegst
Kontakt
    Kontakt

    Justus-Liebig-Universität Gießen
    International Graduate Centre for the Study of Culture
    Alter Steinbacher Weg 38
    D-35394 Gießen

    Tel: 0641-99-30 054 (Büro)
    Tel: 0641-99-30 041 (Sekr.)
    Fax: 0641-99-30 049
     

     

    Kurzbiografie
    • seit 1/2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am GCSC (ehem. Assistent von Dr. Prof. Hubertus Büschel, aktuell von Dr. Katharina Stornig)

    • seit 10/2013 Doktorand am International Graduate Center for the Study of Culture (GCSC, Betreuer: Prof. Dr. Dirk van Laak Universität Leipzig, Prof. Dr. Hubertus Büschel Universität Groningen in den Niederlanden, Dissertationsprojekt: Kulturgeschichte des Staudammbaus in den USA, Spanien und Ägypten zwischen den 1930er und 1970er Jahren)
    • 2012-2013 Weltreise
    • 2011-2012 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Außereuropäische Geschichte (Prof. Dr. Sabine Dabringhaus)
    • 2010-2012 Master-Studium Vergleichende Geschichte der Neuzeit an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    • Winter 2009 Erasmus-Austauschsemester am University College Cork/Irland
    • 2007-2010 Bachelor-Studium Geschichte und Politikwissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
    • 2007 Abitur auf dem zweiten Bildungsweg am Ketteler-Kolleg Mainz
    • 2000-2003 Berufsausbildung zum Energieelektroniker, Fachrichtung Anlagentechnik
    Arbeitsschwerpunkte
    • Kulturgeschichte
    • Globalgeschichte
    • Infrastruktur- und Technikgeschichte
    • Geschichte Deutschlands, Spaniens, der USA und Ägyptens im 20. Jahrhundert