Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Jeannette van Laak

Funktion im ZMI
    • ehemaliges Mitglied der Sektion 4
Dr. Jeannette van Laak

    Dr. Jeanette van Laak

    Kontakt

      Kontakt

      Historisches Institut
      Lehrstuhl für Neuere Geschichte I

      Otto-Behaghel-Str. 10 D
      Raum 105
      D-35394 Gießen

       

      Tel: 0641/99-28314


       

      Kurzbiografie
        • seit 2012 Mitarbeiterin am Lehrstuhl der Neueren Geschichte I am Historischen Institut der JLU Giessen
        • 2008  2012 Mitarbeiterin am Lehrstuhl der Didaktik der Geschichte am Historischen Institut der JLU Giessen
        • 2006  2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Projektes "Bühne der Dissidenz und Dramaturgie der Repression. Kulturkampf in der Provinz der späten DDR" (Prof. em. Dr. Lutz Niethammer) gefördert durch die DFG
        • 2004 Wissenschaftliche Bearbeiterin des Forschungsprojektes "Art detective. Konspirative Wohnungen des MfS in Erfurt" am Lehrstuhl für empirische Sozialforschung am Institut für Soziologie (Prof. Dr. Heinrich Best)
        • 2003  2004 Freie Lektorin und Vertretungslehrerin
        • 2001  2003 Vorbereitungsdienst für Gymnasien in Thüringen; Zweites Staatsexamen
        • 2001 Promotion am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität (Prof. Dr. Lutz Niethammer)
        • 1997  2000 Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung Bonn
        • 1995  1996 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Friedrich-Schiller-Universität (Prof. Dr. Lutz Niethammer)
        • 1990  1995 Studium der Geschichte, Germanistik, Philosophie und Erziehungswissenschaften in Erfurt und Jena, Abschluss mit dem Ersten Staatsexamen und Magistra Artium
          Arbeitsschwerpunkte
            • Deutsche Zeitgeschichte und ihre Vermittlung
            • Gedenkstättenpädagogik
            • Geschichte des Notaufnahmelagers Gießen. Eine deutsche Institutionen- und Beziehungsgeschichte zwischen 1946 und 1990