Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Suchergebnisse

91 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
@Diversity: Konfliktkompetenz für Diversitybeauftragte (6./7.10.14)
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15
Barrierefreie Lehre - Mit inklusiver IT lehren (28.01.2015)
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15
Didaktik Café (22.10.14)
Die Didaktik Cafés bieten Ihnen in Art einer "Hochschuldidaktischen Mittagspause" die Möglichkeit, sich auf informeller und kollegialer Ebene mit anderen Lehrenden auszutauschen.
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15
Didaktik Café (19.11.14)
Die Didaktik Cafés bieten Ihnen in Art einer "Hochschuldidaktischen Mittagspause" die Möglichkeit, sich auf informeller und kollegialer Ebene mit anderen Lehrenden auszutauschen.
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15
Didaktik Café: Schreiben im Studium (10.12.14)
Die Didaktik Cafés bieten Ihnen in Art einer "Hochschuldidaktischen Mittagspause" die Möglichkeit, sich auf informeller und kollegialer Ebene mit anderen Lehrenden auszutauschen.
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15
Didaktik Café: Schreiben anleiten und Korrekturberge bewältigen (14.01.15, 12:15-13:45h)
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15
Unsichtbare Hürden erkennen - eLearning aus Sicht sehbeeinträchtigter Nutzer_innen (30.10.14)
Sehbeeinträchtigte Personen sind tagtäglich mit Barrieren konfrontiert, die das Studieren erschweren. Im Workshop sollen Sie – zumindest an den Computern – einen Perspektivenwechsel vollziehen und versuchen „blind“ zu lernen.
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15
Einsatz von Abstimmungssystemen in der Lehre als aktivierendes didaktisches Element (17.12.14)
Abstimmungssysteme als aktivierendes didaktisches Element finden sich zunehmend in der Hochschullehre wider. Der Workshop stellt Ihnen verschiedene technischen Möglichkeiten vor und beschreibt mögliche Einsatzszenarien.
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15
Wie kommen Gender-Studies in die Hochschullehre? Frauen- und Geschlechterforschung als Thema für das eigene Seminar (24.11.2014)
Obwohl der Frauenanteil bei den Abiturientinnen höher ist als der Männeranteil, setzt sich dies an den Hochschulen nicht fort: Mit jeder Qualifikation steigt der Männeranteil, bis der Frauenanteil bei den Habilitationen nur noch ca. 27 Prozent (2012) beträgt.
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15
GENDERdidaktik. Gendersensible Lehr- und Beratungskompetenz (18./19.12.2014)
Hochschulen werden gerne als Orte wahrgenommen, in dem das Geschlecht keine Rolle für das eigene Fortkommen in Studium und Lehre spielt. Doch es zeichnet sich ab, dass in wissenschaftlichen Arbeitskontexten durchaus Geschlechterrollen und Machtspiele wirksam werden – die oft unbewusst ablaufen. Dieser Workshop sensibilisiert Teilnehmer und Teilnehmerinnen, sich kritisch mit Genderzuschreibungen auseinanderzusetzen, und zeigt Wege auf, wie ein eigenes Genderkonzept in Lehre und Beratung umgesetzt werden kann.
Existiert in Hochschuldidaktik / / Veranstaltungsarchiv des HD-internen Programms / Programm WiSe 2014/15