Inhaltspezifische Aktionen

Simon Rothers

Zur Person

Simon Rothers

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft

DGfP-Geschäftsführer

Adresse

Justus-Liebig-Universität Gießen
Institut für Politikwissenschaft

Karl-Glöckner-Straße 21E

35394 Gießen

Kontakt

Philosophikum II Raum E011a

☎ 0641 99-23147

Sprechstunde

SoSe 2022: Nach Vereinbarung

Zuständiges Sekretariat
Kontakt

Philosophikum II Raum E211a

☎ 0641 99–23401

Fax: 0641 99–23409

Aktuelles

CV

Lebenslauf

Arbeit

07/2021 - 07/2023

Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP), Vorsitz Prof. Dr Andrea Gawrich

 

seit April 2018

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen

 

10/2014 - 08/2017

Studentischer Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft (Prof. Dr. Gawrich und Prof. Dr. Breitmeier), Justus-Liebig-Universität Gießen

 

04/2011 - 03/2012

Studentischer Mitarbeiter am Institut für Medizinische Soziologie (Prof. Dr. Kuhlmey), Charité Universitätsmedizin Berlin

 

 

Ausbildung

2015 - 2017

M.A. Demokratie und Governance, Justus-Liebig-Universität Gießen (Erasmus+-Austauschprogramm Universidad Complutense de Madrid)

Thesis: The Role of Civil Society in the Tunisian Transformation Process (Gawrich/Ouaissa; 1,7)

 

2008 - 2011 und 2013 - 2015

B.A. Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin, Justus-Liebig-Universität Gießen (Erasmus-Austauschprogramm Sciences Po Toulouse)

Thesis: Vergemeinschaftung europäischer Asylpolitik. Entstehung, Institutionalisierung und Auswirkungen der Dublin-III-Verordnung (Breitmeier/Drubel; 1,3)

 

2007

Abitur Hölderlin-Gymnasium Heidelberg

 

Mitgliedschaften

Fachbereichsrat des Fachbereiches 03: Sozial- und Kulturwissenschaften der JLU Gießen

        Stv. Mitglied Mittelbau (10/2021-10/2023)

 

Promotionsausschuss des Fachbereichs 03: Sozial- und Kulturwissenschaften der JLU Gießen:

        Stv. Mitglied Gruppe Promovierende (10/2020-09/2021)


International Graduate Center for the Study of Culture (GCSC), Gießen 2018-2022: Mitglied

 

Sektion "Politische Soziologie" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS): Mitglied

GGS-Sektion "Internationale Sicherheit und Staatlichkeit", JLU Gießen: Sprecher 2018-2020

GGS Sektion "Politische Bildung", JLU Gießen: Mitglied

Forschungscollegium der Maecenata Stiftung für Zivilgesellschaft, Berlin/München: Mitglied

Institut für Protest- und Bewegungsforschung (IPB), Berlin: Mitglied

Arbeitskreis Feldforschung des Instituts für Sozialforschung, Frankfurt am Main: Mitglied

Forschung

Forschung

Dissertationsprojekt

Regression und flüchtige Autorität. Eine Studie zum neoautoritären Charakter in der Spätmoderne

Laufzeit: seit 2022

Erstbetreuung: Prof. Dr. Regina Kreide (Professur für Politische Theorie an der Justus-Liebig-Universität Gießen)

Abstract

Das Forschungsprojekt verfolgt das Ziel einer Aktualisierung der klassischen Studien zum Autoritarismus der Kritischen Theorie (Fromm 1932; Horkheimer et al. 1936; Adorno et al. 1950) zur Bestimmung autoritärer gesellschaftlicher Tendenzen. Dabei werden zunächst die gewandelten Rahmenbedingungen im Bereich der politischen Ökonomie, kulturellen Wissensproduktion und digitalen Kulturindustrie herausgearbeitet, die auf sozialpsychologischer Ebene individuelle und gesellschaftliche regressive Tendenzen begründen. Basierend auf einer eingehenden Analyse der spätmodernen Bedingungen entwickelt die Arbeit eine dialektische Perspektive auf das Phänomen autoritärer Herrschaft und autoritärer Mentalitäten unserer Zeit.

 

Forschungsinteressen

- Autoritarismus/Totalitarismusanalysen

- Politische & soziologische Theorie, insbesondere Kritische Theorie

- Diagnosen zur Spät- und Postmoderne

- Religion/Säkularität in den Sozialwissenschaften

- MENA-Region (Middle-East-North-Africa)

Publikationen

Rothers, Simon (2018): The Role of Civil Society in the Tunisian Transformation Process, Opuscula 122, Berlin/München: Maecenata Institut für Philanthropie und Zivilgesellschaft. Online hier verfügbar.

 

Edward Djordjevic; Christoph Held; Rothers, Simon; Miriam Yosef (2021): “Conference Report on ‘Solidarity in Times of Crisis’”. KULT_online, no. 63 (April). https://doi.org/10.22029/ko.2021.1080.

Konferenzbeitrag

Nasibov, Murad; Rothers, Simon (2019): Social Impetus for Political Activism within Authoritarian Regimes: The Case of Azerbaijan, vorgestellt beim Workshop: “Why to fight against dictatorship at high personal costs? Studying political activism and its leadership in autocracies”, organisiert vom Netzwerk External Democracy Promotion (EDP), HSFK Frankfurt am Main, 17. und 18. Januar 2019

 

Organisation / Moderation

Graduiertenworkshop zum Thema "Wissenschaftliche Erkenntnis und demokratische Staatlichkeit" im Rahmen der 39. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft, 08. und 09. Juli 2022 an der Akademie für Politische Bildung in Tutzing (Programm / CfP)

Lehre

Lehre

Wintersemester 2022/23

Einführung in die Politische Bildung A&B Schwerpunkt Politische Partizipation

Sommersemester 2022

Autoritarismus A & B

Wintersemester 2021/22

Einführung in die Politische Bildung A & B Schwerpunkt Politische Partizipation

Sommersemester 2021

Autoritarismus A & B

Wintersemester 2020/21

Autoritarismen im Vergleich (LA PoWi)

Einführung in die Politische Bildung A & B Schwerpunkt Politische Partizipation

Sommersemester 2020

Autoritär, Autorität, Autoritarismus A & B (Grundwissenschaften Aufbaumodul)

Wintersemester 2019/20

Einführung in die Politische Bildung A & B Diversität & postmigrantische Gesellschaft

Sommersemester 2019

Politische Ideologien in der Spätmoderne A & B (Grundwissenschaften Lehramt Aufbaumodul)

Wintersemester 2018/19

Europäische (Zivil)gesellschaften (Bachelor Social Sciences)

Einführung in die politische Bildung Schwerpunkt Europa (Grundwissenschaften Lehramt Grundmodul)

Sommersemester 2018

Liberalismus eine Einführung A & B (Grundwissenschaften Lehramt Grundmodul)

Lehraufenthalte

Seminar "The role of civil society for democratization. The cases of  Northern Africa and Central-Eastern-Europe" im Rahmen der Erasmus Staff Teaching Week an der Katholischen Universität Lille/Frankreich, 18.11. bis 22.11.2019