Inhaltspezifische Aktionen

Nicola Garofalo

Französische Literatur- und Kulturwissenschaft

Für Startseite

Karl-Glöckner-Straße 21 G

35394 Gießen

Büro: Phil. II, Haus G, Raum 109

Tel.: +49 (0)641/99-31114

Garofalo, Nicola

Sprechstunde im Wintersemester 2022/23:

Ich biete individuelle Telefonsprechstunden nach Vereinbarung an.

Bitte kontaktieren Sie mich per 

Infos für Studierende

Infos für Studierende

Wissenschaftliches Arbeiten

Bitte beachten Sie die Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten der Professur

 

Fachstudienberatung

Die Fachstudienberatung für die Lehramts- und Bachelorstudiengänge im Fach Französisch umfasst u.a. Fragen nach dem Studienablauf/ der Studiengestaltung, zu Anerkennungen im Bereich Französisch oder zum Wechsel des Studiengangs und/ oder Studienorts.  

 

Anerkennung von Studienleistungen

Zur Anerkennung von Studienleistungen aus dem Ausland oder von einer anderen Universität kommen Sie bitte vorbereitet und mit allen Unterlagen (Zeugnis im Original, vorab ausgefülltem Anerkennungsformular etc.) in meine Sprechstunde. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich nur einen Termin pro Anerkennung anbieten kann, überlegen Sie sich daher zuvor, welche Veranstaltungen anerkannt werden sollen.

 

Für Outgoings: Sofern Sie Ihre Veranstaltungen im Auslandssemester vorab mit mir abstimmen möchten, kommen Sie bitte vor dem betreffenden Semester persönlich in meine Sprechstunde. E-Mail-Anfragen kann ich aufgrund der hohen Nachfrage nicht beantworten und sind nur für Ausnahmesituationen vorgesehen (z.B. Streik an der Auslandsuniversität).

 

Bitte beachten Sie die allgemeinen Voraussetzungen für die Anerkennung von Studienleistungen im Ausland.

 

Achtung: Aktuell finden keine Präsenzsprechstunden statt. Bitte kontaktieren Sie mich für alle Anerkennungsanfragen zunächst per E-Mail.

Aktuelles

Aktuelles

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae

2008-2013: 

Lehramtsstudium (L3) mit den Fächern Deutsch und Französisch an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, Abschluss: 1. Staatsexamen

Thema der Examensarbeit: „Mais le roi ne désirait plus rien, ni cette aventure ni aucune autre." Neue Perspektiven der modernen Mittelalterliteratur (Michel Zink: Déodat ou la transparence).

2013-2014: Wissenschaftliche Hilfskraft im Rahmen des DFG-Projekts "Mittelalterbilder im Vorfeld der Großen Revolution" bei Prof. em. Dr. Dr. h.c Dietmar Rieger
2015-2017: Mitglied der Arbeits- und Forschungsgruppe „Alterity and the Political in 1968's Newsreels“ des International Graduate Centre for the Study of Culture (GCSC) in Gießen
Seit 2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik der Justus-Liebig-Universität Gießen im Bereich Französische und Spanische Literatur- und Kulturwissenschaft (Prof. Dr. Kirsten von Hagen)
2016-2018: Mitglied des Direktoriums des Instituts für Romanistik (gewählte Vertreterin des Mittelbaus)

Forschung

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • Zeitgenössische Literatur
  • Skandalautor:innen 
  • (Auto-)Biographisches Schreiben 
  • Mythen: Re- und Entmythisierungen
  • Literatur und Didaktik

 

Dissertationsprojekt: Autobiographische Schriften französischer Künstlerinnen des zwanzigsten Jahrhunderts (Arbeitstitel).