Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

17.-19.2.2016 Tagung "Gewalt und Normativität: Flüchtlinge in Gewalt- und Schutzräumen" des DFG-Netzwerks "Grundlagen der Flüchtlingsforschung"

 

 

Drittes Arbeitstreffen, 17.–19.02.2016, Zentrum für Konfliktforschung in Marburg

Gewalt und Normativität: Flüchtlinge in Gewalt- und Schutzräumen

 

Programm

 

 

Mittwoch, 17.02.2016

Ort: Hörsaal A109, Deutschhausstrasse 3 (ehem. Hals-, Nasen-, Ohren-Klinik), Marburg

16:00 Uhr

Anreise
17:00–19:00 Uhr

Auftaktvortrag: Gewalt und Fremdenfeindlichkeit gegen Flüchtlinge: Sozialpsychologische Erklärungsansätze

Ulrich Wagner, Sozialpsychologie, Philipps-Universität Marburg

Ab 19:30 Uhr Abendessen

Donnerstag, 18.02.2016

Ort: Seminarraum A002, Deutschhausstrasse 3 (ehem. Hals-, Nasen-, Ohren-Klinik), Marburg

9:00 Uhr Begrüßung durch Jürgen Bast, Sybille de la Rosa und Ulrike Krause
9:15–10:45 Uhr

Gewaltkontinuum von sexueller und geschlechterbasierter Gewalt in konfliktbedingten Flüchtlingslagern im globalen Süden

Ulrike Krause, Zentrum für Konfliktforschung, Philipps-Universität Marburg

10:45–11:00 Uhr

Pause
11:00–12:30 Uhr

Politisches Asyl, Zugehörigkeit und Souveränität: Zum Verhältnis von Sicherheit und Freiheit in der Flüchtlingspolitik

J. Olaf Kleist, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien, Universität Osnabrück

12:30–14:00 Uhr Mittag
14:00–15:30 Uhr

Zur gesellschaftlichen Relevanz von Formen der Normativität – und warum DemokratInnen die Menschheit als politische Gemeinschaft in Betracht ziehen sollten

Sybille De La Rosa, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Heidelberg

15:30–16:00 Uhr

Pause
16:00–17:30 Uhr

Die Figur des Flüchtlings auf dem Prüfstand: Über Transformationen von Grenzen und Grenzverletzern

Julia Schulze Wessel, Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte, Universität Dresden

17:30–17:45 Uhr Pause
17:45–19:15 Uhr

Zum Verhältnis von Flüchtlingsrecht und Migrationsrecht: Flüchtlinge als schutzbedürftige MigrantInnen

Jürgen Bast, Fachbereich Rechtswissenschaft, Justus-Liebig-Universität Gießen

19:30 Uhr         

Abendessen

Freitag, 19.02.2016

Ort: Seminarraum A002, Deutschhausstrasse 3 (ehem. Hals-, Nasen-, Ohren-Klinik), Marburg

9:00–10:30 Uhr

Das Konzept des „internationalen Schutzes“ in der EU-Gesetzgebung: auf dem Weg zur einer europäischen Flüchtlingsdefinition?

Julian Lehmann, Global Public Policy Institute, Berlin

10:30–11:00 Uhr Pause
11:00–12:30 Uhr

Was beinhaltet ein menschenrechtliches Verständnis von internationalem Schutz?

Nora Markard, Fakultät für Rechtswissenschaften, Universität Hamburg

12:30–14:00 Uhr Mittag
14:00–15.00 Uhr Organisatorisches (nur für Mitglieder des Netzwerks)

 

 

Organisation:

Jürgen Bast, Öffentliches Recht und Europarecht, Justus-Liebig-Universität Gießen

Sybille de la Rosa, Institut für Politische Wissenschaft, Universität Heidelberg

Ulrike Krause, Zentrum für Konfliktforschung, Philipps-Universität Marburg

 

Das Programm steht hier zum Download bereit.

 

Weitere Informationen zum DFG-Netzwerk „Grundlagen der Flüchtlingsforschung“: http://fluechtlingsforschung.net/grundlagen/