Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Publikationen

 

Inhaltsverzeichnis: 


» Selbstständige Schriften

» Herausgeberschaften

» Beiträge in Sammelwerken

» Aufsätze

» Urteilsanmerkungen

» Buchbesprechungen

» Miszellen

» Sonstiges


Selbständige Schriften

 

  1. Die Bedeutung F. C. v. Savignys für die allgemeinen dogmatischen Grundlagen des Deutschen Bürgerlichen Gesetzbuchs, Schriften zur Rechtsgeschichte, Heft 29, Verlag Duncker & Humblot, Berlin 1983 (Dissertation)

  2. Friedrich Carl von Savigny, Pandektenvorlesung 1824/25, herausgegeben von Horst Hammen, Ius Commune Sonderhefte, Studien zur Europäischen Rechtsgeschichte 62, Savignyana, Bd. 1, Vittorio Klostermann Verlag Frankfurt am Main 1993

  3. Die Gattungshandlungsschulden: Inhalt der Schuld, Haftung und Haftungsbeschränkung bei fehlerhafter Leistung, dargestellt am Beispiel der Arbeitspflicht eines Arbeitnehmers und der Pflichten eines Vermögensverwalters, Juristische Abhandlungen Bd. 27, Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main 1995 (Habilitationsschrift)

  4. (zusammen mit S. Kümpel) Börsenrecht, 2. Aufl., Erich Schmidt Verlag Berlin, 2003

  5. (zusammen mit St. Bressler u. Th. Lösler) Insiderrecht/Compliance (Sonderdruck aus dem Loseblattwerk „Bankrecht und Bankpraxis“), Bank-Verlag Medien, Köln 2009 (= Bankrecht und Bankpraxis, W. Gößmann, A. Weber (Hrsg.), Bd. 4, 7. Wertpapierhandel, BuB 11.08 – 79. Lfg., 4. Abschnitt, A. Insiderrecht (Hammen); Neubearb. BuB 10.10. – 88. Lfg.)

  6. Börsen und multilaterale Handelssysteme im Wettbewerb, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2011

  7. Börsenerlaubnis, Anteilseignerkontrolle und Niederlassungsfreiheit bei der Fusion von Börsenorganisationen – Das Projekt Gamma –, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2013

 

 Herausgeberschaften

 

  1. Kümpel/Hammen/Ekkenga (Hrsg.) Kapitalmarktrecht, Ergänzbares Rechtshandbuch für die Praxis, Erich Schmidt Verlag, Berlin (bis Dezember 2012)

  2. Ekkenga/Hadding/Hammen (Hrsg.), Bankrecht und Kapitalmarktrecht in der Entwicklung, Festschrift für Siegfried Kümpel zum 70. Geburtstag, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2003

  3. Häuser/Hammen/Hennrichs/Siebel/Steinbeck/Welter (Hrsg.), Festschrift für Walther Hadding zum 70. Geburtstag, De Gruyter Recht, Berlin 2004

  4. Interessenkonflikte beim Börsengang von Börsen, hrsg. und eingeleitet von Horst Hammen, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2009

  5. Gödicke/Hammen/Schur/Walker (Hrsg.), Festschrift für Jan Schapp, Mohr Siebeck, Tübingen 2010

  6. Börsen- und kapitalmarktrechtliche Abhandlungen, hrsg. von Horst Hammen, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main

  7. Hammen (Hrsg.), Von einer idealen Rechtsphilosophie zur Realen Rechtslehre – und wohin dann? Wandlungen im rechtsontologischen Denken Ernst Wolfs, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, im Erscheinen

 

 Beiträge zu Sammelwerken

 

  1. Kapitel "Handelsrechtliche Vollmachten" und "Kontokorrentverhältnis", in: Handbuch der Handelsgeschäfte, hrsg. von Thomas Pfeiffer, Köln 1999

 

 Aufsätze

 

  1. Die "richterliche Inhaltskontrolle" von Betriebsvereinbarungen (Sozialplänen) durch das Bundesarbeitsgericht insbesondere aus revisionsrechtlicher Sicht, RdA 1986, S. 23 ff.

  2. Bemerkungen zur Dogmatik des Aktienoptionsgeschäfts, ZIP 1987, S. 151 ff.

  3. Zur bankenaufsichtsrechtlichen Beurteilung von Genußrechtskapital nach dem novellierten Kreditwesengesetz, in: Recht und Praxis der Genußscheine, hrsg. vom Institut für internationales Recht des Spar-, Giro- und Kreditwesens an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 1987, S. 69 ff.

  4. Der gegenständliche Anwendungsbereich von § 247 und § 609 a BGB, NJW 1987, S. 2856 ff.

  5. Unzulässigkeit aktiengleicher Genußrechte? DB 1988, S. 2549 ff.

  6. Zur Wirksamkeit des klauselmäßigen Verzichts auf die Rechtsfolgen nach § 776 BGB, WM 1988, S. 1809 ff.

  7. Zur geplanten Streichung von § 847 Abs. 1 S. 2 BGB, VersR 1989, S. 1121 ff.

  8. Rechtshistorisches zur Saldofeststellung im kaufmännischen Kontokorrent, WM 1990, S. 1405 ff.

  9. Offene Fragen beim Recht der Genußscheine, BB 1990, S. 1917 ff.

  10. Vorzeitige Darlehenstilgung und Zinspflicht, DB 1991, S. 953 ff.

  11. Der Maßstab des Doppelten bei der Sittenwidrigkeit von Zinsvereinbarungen, ZBB 1991, S. 87 ff.

  12. Arbeitnehmerhaftung im Umbruch - Gedanken zum Beschluß des BAG (Großer Senat) vom 12.6.1992 - GS 1/89 - WM 1993, S. 1450 ff.

  13. Zur Haftung bei der Stimmrechtsvertretung durch Kreditinstitute in der Hauptversammlung der Aktiengesellschaft, ZBB 1993, S. 239 ff.

  14. Zur Begründung von (organschaftlichen) Rechten Dritter im Gesellschaftsvertrag einer GmbH - Zugleich ein Beitrag zur Anwendung von § 328 Abs. 1 BGB im Kapitalgesellschaftsrecht, WM 1994, 765 ff.

  15. Zum Verzicht auf die Rückgewähr des nicht verbrauchten Teils eines Disagios, WM 1994, 1101 ff.

  16. Über die neuen Bürgschaftsbedingungen der Geschäftsbanken, WiB 1994, S. 673 ff.

  17. Zinsobergrenzen im letzten "Reservat" des Faustpfands, WM 1995, 185 ff.

  18. Zur geplanten Neuregelung des Depotstimmrechts, ZIP 1995, S. 1301 ff.

  19. Beschränkung von Beteiligungen der Kreditinstitute an Nichtbankunternehmen, ZHR 160 (1996), S. 13 ff.

  20. EG-rechtliche Grenzen mitgliedstaatlicher Bankgesetzgebung, EuZW 1996, S. 460 ff.

  21. Das Vollmachtsstimmrecht der Banken in der Aktienrechtsre­form, WM 1997, S. 1221 ff.

  22. Ist die Ausübung des Vorkaufsrechts aus § 570 b BGB formbedürftig?, DNotZ 1997, S. 543 ff.

  23. KWG-rechtliche und EG-rechtliche Aspekte des Kreditgeschäfts in § 1 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 KWG, WM 1998, S. 741 ff.

  24. Vorausabtretung versus Inrechnungstellung, JZ 1998, S. 1095 ff.

  25. Kolonialrecht und Kolonialgerichtsbarkeit in den ehemaligen deutschen Schutzgebieten, in: Verfassung und Recht in Übersee, 1999, S. 191 ff.

  26. Die Forderung - ein "sonstiges Recht" nach § 823 Abs. 1 BGB?, AcP 199 (1999), S. 591 ff.

  27. Zweigniederlassungsfreiheit europäischer Gesellschaften und Mitbestimmung der Arbeitnehmer auf Unternehmensebene, WM 1999, S. 2487 ff.

  28. Griechische Klassiker und römisches Recht, in: Europas universale rechtsordnungspolitische Aufgabe im Recht des dritten Jahrtausends, Festschrift für Alfred Söllner zum 70. Geburtstag, München 2000, S. 407 ff.

  29. Steuerrechtliche Anreize statt staatlicher Reglementierung - § 8 b Abs. 2 KStG n. F. (Entwurf) und das Urteil des EuGH vom 20.4.1999, EuZW 1999, 508 ff., WM 2000, S. 961 ff.

  30. Rechtliche Aspekte eines geplanten Verbundes zwischen der Frankfurter und der Londoner Wertpapierbörse, WM 2000, Sonderbeilage 3 (zusammen mit Siegfried Kümpel)

  31. Börsengeschäft und allgemeines Privatrecht - Das "Matchen" von Angeboten desselben Kreditinstituts, ZBB 2000, S. 293 ff.

  32. Rechte der Emittenten bei der "Fusion" von Wertpapierbörsen, ZBB 2001, S. 84  ff.

  33. Börsen- und kreditwesengesetzliche Aufsicht über börsenähnliche Handelssysteme, Wertpapierbörsen und Börsenträger, WM 2001, S. 929 ff.

  34. Zerschlagt die Gesetzestafeln nicht!, WM 2001, S. 1357 ff.

  35. Börsenorganisationsrecht im Wandel – Vorschläge für ein 4. Finanzmarktförderungsgesetz, AG 2001, S. 549 ff.

  36. Der praktische Fall – Europäisches Gesellschaftsrecht: Vertretung der Europäischen wirtschaftlichen Interessenvereinigung und Haftung ihrer Mitglieder, JuS 2002, S. 571 ff.

  37. „Best“ – Was ist Börsenhandel?, WM 2002, S. 2129 ff.

  38. Wertpapierübernahmegesetz und Neuer Markt, WM 2002, S. 2349 ff.

  39. Wandlungen des Geschäftsbesorgungsrechts von der Antike bis zur Gegenwart – Eine Skizze –, in: Bankrecht und Kapitalmarktrecht in der Entwicklung, Festschrift für Siegfried Kümpel zum 70. Geburtstag, Berlin 2003, S. 205 ff.

  40. Zwischenberichtspflicht im Geregelten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse?, WM 2003, S. 997 ff.

  41. Julius Paulus und Claudius Julianus, Savigny-Zeitschrift, Romanistische Abteilung, Bd. 120 (2003), S. 61 ff.

  42. Das Verhältnis der Garantie zu den Mängelrechten aus § 437 BGB, NJW 2003, S. 2588 ff.

  43. Stellvertretendes commodum bei anfänglicher Unmöglichkeit für jedermann?, in: Festschrift für Walther Hadding zum 70. Geburtstag, Berlin 2004, S. 41 ff.

  44. Pakethandel und Insiderhandelsverbot, WM 2004, S. 1753 ff.

  45. Beteiligungserwerb eingetragener (Börsen-)Vereine und Gruppenbildungen durch Finanzdienstleister – Eine Fallstudie –, in: Festschrift für Thomas Raiser zum 70. Geburtstag, Berlin 2005, S. 661 ff.

  46. Genußscheinfinanzierte Geschäfte mit Finanzinstrumenten und Finanzkommissions-geschäft in § 1 Abs. 1 KWG, WM 2005, S. 813 ff.

  47. Bankgeheimnis und Abtretungsausschluss, in: W. Hadding/ K. J. Hopt/H. Schimansky (Hrsg.), Verbraucherkredite, insbesondere für Immobilienanlagen; Forderungübertragungen, insbesondere im Lichte von Bankgeheimnis und Datenschutz, Bankrechtstag 2005, Schriftenreihe der Bankrechtlichen Vereinigung Band 25, 2006, S. 113 ff.

  48. Sanktionsausschuß einer Börse und Anspruch auf kaufmännisches Vertrauen, in: Festschrift für Hartmut Schmidt zum 65. Geburtstag, Berlin 2006, S. 313 ff.

  49. Die Rechtsnatur der Gefälligkeitsverhältnisse, in: Rechtswissenschaft im Wandel, Festschrift des Fachbereichs Rechtswissenschaft zum 400jährigen Gründungsjubiläum der Justus-Liebig-Universität Gießen, Tübingen 2007, S. 435 ff.

  50. Börsenreform und Verfassungsrecht – Rechtsnatur der Börsenbedingungen und Zuständigkeit für die Einführung von Aktien zum Börsenhandel in den Teilbereichen, WM 2007, S. 1297 ff.

  51. Widerruf eines Beitritts zu einem geschlossenen Immobilienfonds und Art. 5 Abs. 2 der EG-Haustürgeschäfterichtlinie, WM 2008, S. 233 ff.

  52. Verschmelzung von Börsen?, Der Konzern 2008, S. 269 ff.

  53. Erlaubnisfreiheit alternativer Anlageinstrumente, europarechtliches Transparenzgebot und Kapitalverkehrsfreiheit, WM 2008, S. 1901 ff.

  54. Analogieverbot beim Acting in Concert?, Der Konzern 2009, S. 18 ff.

  55. Swinging of the pendulum – Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel zwischen Gesetzgebung und Selbstregulierung, in: Festschrift für Gerd Nobbe, Köln 2009, S. 583 ff.

  56. Gebühren- und Entgeltregelungen für die Teilnahme am elektronischen Börsenhandel, in: Festschrift für Eberhard Schwark, München 2009, S. 389 ff.

  57. Börsengang von Börsenorganisationen, Eingrenzung der Einflußnahme aktivistischer Investoren auf den Börsenbetreiber und Vermeidung von Interessenkonflikten, in: Interessenkonflikte beim Börsengang von Börsen, Horst Hammen (Hrsg), Frankfurt am Main usw., 2009, S. 37 ff.; eine Vortragsfassung ist abgedruckt in: Commercial Law Review (Korea), Vol. 26, Nr. 4 (2008), S. 9 ff.

  58. (zusammen mit Roger Müller) Die Bewältigung von Interessenkonflikten beim Börsengang eines deutschen Börsenträgers an die von ihm betriebene Börse, in: Interessenkonflikte beim Börsengang von Börsen, Horst Hammen (Hrsg), Frankfurt am Main usw., 2009, S. 75 ff.

  59. Das VW-Gesetz in dem Vertragsverletzungsverfahren nach Art. 228 Abs. 2 EGV, Der Konzern 2009, S. 391 ff.

  60. Consumidores, investidores privados e não-profissionais: cem anos de proteção dos mais fracos no Direito alemão, traduzido por Ioulia Dolganova e Marcelo Boff Lorenzen, REVISTA DE DIREITO DO CONSUMIDOR (Brasilien) 2009, S. 263 ff.; deutsche Fassung unter dem Titel „Nichtkaufleute, Verbraucher, Privatanleger – 100 Jahre Schutz des Schwächeren im deutschen Recht“; Link
  61. Beteiligung an Gesellschaften, Beteiligungstransparenz und administrative Anteilseignerkontrolle in Deutschland, The Korean Journal of Securities Law, Vol. 10 No. 2 (2009), S. 471 ff.; eine leicht ergänzte Fassung unter Link

  62. Regulierung des Erwerbs von Unternehmensbeteiligungen durch Staatsfonds (Sovereign Wealth Funds) oder „Die begehrte Bedrohung“, WM 2010, S. 1 ff; eine Vortragsfassung ist abgedruckt in: Ajou Law Review (Korea), 2009.6., S. 9 ff.; eine weitere Fassung ist abgedruckt in: DIÁLOGO ENTRE O DIREITO BRASILEIRO E O DIREITO ALEMÃO, Organizadores C.L. Marques, Chr. Benicke, A. Jaeger Junior, Porto Alegre, Brasilien, 2011, S. 286 ff.

  63. Die Reale Rechtslehre Ernst Wolfs, in: Festschrift für Jan Schapp, Tübingen 2010, S. 231 ff.

  64. Vorhandelstransparenz, Unterbrechung des Börsenhandels, Hochfrequenzhandel, Ajou Law Review (Korea), 2010.12., S. 101 ff.

  65. Öffentlichrechtliche Zahlungsansprüche von Börsen – Zur Rechtsfähigkeit der deutschen Börsen, in: Burgard, U. (Hrsg.), Festschrift für Uwe H. Schneider zum 70. Geburtstag, O. Schmidt Verlag, Köln 2011, S. 455 ff.

  66. Europäisches und deutsches Recht der Compliance im systematischen Überblick, Ajou Law Review (Korea), 2011.12., S. 217 ff.

  67. A responsabilidade do órgão de supervisão do sistema financeiro pela ordem ilegítima de encerramento de atividades, traduzido por Marcelo Boff Lorenzen, REVISTA DE DIREITO PRIVADO (Brasilien) 2012, S. 287 ff.; deutsche Fassung unter dem Titel „Haftung der Finanzaufsichtsbehörde für rechtswidrige Einstellungsanordnungen“; Link

  68. Sicherheit von Einlagen durch gesetzliche Einlagensicherung und Einrichtung eines Girokontos bei der Deutschen Bundesbank, Zeitschrift der koreanisch-deutschen Gesellschaft für Rechtswissenschaft (Seoul, Korea), Bd. 17, 2012, S. 249 ff.

  69. Aufsichtsrechtliche Fragen von Börsenfusionen – Der gescheiterte Zusammenschluss von Deutsche Börse AG und NYSE Euronext, in: KRX [Korea Exchange] Market, 2012.3., S. 8 ff.; Link

  70. Fondsregulierung in Europa und Deutschland – das „äußere“ System einer Erlaubnisbedürftigkeit von Fonds, Corporate Finance Law 2013, 135 ff.

  71. Regulierungsgefälle zu Lasten des Börsenplatzes Frankfurt – Hochfrequenzhandel, Organized Trading Facilities (OTF) und Finanztransaktionssteuer – Institute for Law and Finance, Universität Frankfurt, Working Paper Series No. 142, 2013, S. 9 ff.

  72. Insiderstrafrecht und Bestimmtheitsgebot – eine Polemik, ZIS (Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik, http://www.zis-online.com) Ausgabe 7-8/2014, S. 303 ff.

  73. Regulation of the European Union’s confident norms, Recht und Demokratie (Zeitschrift des vietnamesischen Ministeriums der Justiz), July 2014, S. 3 ff.; die englische Fassung wurde an der Rechtshochschule Hanoi gefertigt. Link zur maßgeblichen deutschen Fassung mit dem Titel „Regulierung von Ratingagenturen in der Europäischen Union“; Link; eine modifizierte deutsche Vortragsfassung in Ajou Law Review (Korea) 2014.11 Vol. 8 No. 3, S. 127 ff.

  74. Von einer idealen zur Realen Rechtslehre Ernst Wolfs – Die Anfänge, in: Horst Hammen (Hrsg.), Von einer idealen Rechtsphilosophie zur Realen Rechtslehre – und wohin dann?, in: Hammen (Hrsg.), Von einer idealen Rechtsphilosophie zur Realen Rechtslehre – und wohin dann? Wandlungen im rechtsontologischen Denken Ernst Wolfs, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2015, S. 15 ff.

  75. Welche Beschaffenheit haben die rechtlichen Verhältnisse? – Von der Hochphase der Realen Rechtslehre zu Ernst Wolfs „Rechtsphilosophie – ein Irrweg!, in: Hammen (Hrsg.), Von einer idealen Rechtsphilosophie zur Realen Rechtslehre – und wohin dann? Wandlungen im rechtsontologischen Denken Ernst Wolfs, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main 2015, S. 105 ff.
     
  76. CONTRATO COM EFEITO PROTETIVO DE TERCEIROS, CULPA IN CONTRAHENDO E RESPONSABILIDADE DAS AGÊNCIAS DE RATING, in: Cadernos do Programa de Pós-Graduaçâo DIREITO/UFRGS, vol. 10, n. 1 (2015), p. 68 ff.; Link
     
  77. Development of the Dispute Resolutions in Free Trade Agreements, erscheint demnächst in einer vietnamesischen Rechtszeitschrift, maßgebliche englische Fassung unter: http://www.uni-giessen.de/fbz/fb01/professuren/hammen/item4/down-load_lehre/Development%20of%20the%20Dispute%20Resolutions%20in%20Free%20Trade%20Agreements.pdf
     
  78. Unternehmerische Mitbestimmung von Arbeitnehmern ausländischer Konzernunternehmen?, Der Konzern 2016, S. 105 ff.
     
  79. Landwirtschaftliche Genossenschaften im Prozess einer Wiedervereinigung - Modernisierung des Genossenschaftsrechts vs. Transformation in ein einheitliches Recht, Ajou Law Review 2016.05 Vol. 10 No. 1, p. 253 ff.
     
  80. Verwaltungsgerichtlicher Rechtsschutz für Aktionäre beim freiwilligen Rückzug des Emittenten von der Börse? Ordnungspolitische Überlegungen, ZBB 2016, S. 398 ff.

Urteilsanmerkungen

 

  1. (zusammen mit E. Wolf) Anmerkung zu BAG SAE 1982, S. 299 (301 ff.), betr.: Billigkeitskontrolle von Sozialplänen

  2. (zusammen mit W. Hadding) Anmerkung zu BAG SAE 1987, S. 144 (147 ff.), betr.: Anrechnung von Arbeitslosengeld auf Karenzentschädigung

  3. Anmerkung zu OLG Frankfurt WM 1987, S. 1248 (1249 ff.), betr.: Zuwendung eines Sparguthabens auf den Todesfall

  4. Anmerkung zu BAG SAE 1987, S. 315 (317 ff.), betr.: Nachwirkender Kündigungsschutz für Wahlvorstandsmitglieder

  5. (zusammen mit W. Hadding) Anmerkung zu BAG AP Nr. 53 zu § 74 HGB, betr.: Rechtsfolgen eines bedingten Wettbewerbsverbots

  6. Anmerkung zu BGH WuB I G 4., 1.87, betr.: Aufklärungspflicht des Vermittlers von Londoner Warenterminoptionen

  7. Anmerkung zu OLG Frankfurt WuB I G 4., 7.87, betr.: Optionsgeschäft als Bankgeschäft i.S.d. KWG

  8. Anmerkung zu OLG Frankfurt WuB I G 4., 8.87, betr.: Aufklärungspflicht bei "Optionen out of the money"

  9. Anmerkung zu OLG Frankfurt WuB VII A. § 917 ZPO, 1.87, betr.: Straftat als Arrestgrund

  10. Anmerkung zu OLG Köln WuB I G 5., 5.88, betr.: Termineinwand

  11. Anmerkung zu BFH EWiR § 22 EStG 1/91, 463, betr.: Einkommenssteuerrechtliche Behandlung von Wertpapieroptionen

  12. Anmerkung zu OLG Düsseldorf EWiR § 9 AGBG 22/91, 843, betr.: Genußschein, Kapitalherabsetzung

  13. Anmerkung zu LG Düsseldorf WuB IV A., § 818 BGB, 1.92, betr.: Wegfall der Bereicherung durch Ankauf einer Option

  14. Anmerkung zu BGH WuB I F 1 a. - 6.92, betr.: Haftung für Bereicherungsansprüche aus sittenwidrigem Darlehensvertrag

  15. Anmerkung zu LG Mannheim WuB I G 5. - 5/92, betr.: Übertragung von Schulden aus Börsentermingeschäften

  16. Anmerkung zu BGH EWiR § 9 AGBG 1/93, 3, betr.: Genußschein, Kapitalherabsetzung

  17. Anmerkung zu AG/LG Düsseldorf WuB II A. § 135 AktG 1.93, betr.: Schadensersatzpflicht des Stimmrechtsbeauftragten wegen Ablehnung eines Sanierungskonzepts

  18. Anmerkung zu LG Berlin WuB I G 7. 3.95 betr.: Erfüllung eines unverbindlichen Börsentermingeschäfts; Verrechnung einer Forderung aus einem Börsentermingeschäft; Aufklärungspflicht der Bank

  19. Anmerkung zu OLG Köln EWiR § 130 a HGB 1/95, 1007, betr.: Zahlungsverbot bei Zahlungsunfähigkeit

  20. Anmerkung zu BGH JZ 1995, S. 958 (960 f.), betr.: Befreiende Haftungsüberleitung auf die Treuhandanstalt

  21. (zusammen mit S. Dischinger) Anmerkung zu OLG Hamm, OLG Karlsruhe, LG Lübeck, LG München, AG Delmenhorst WuB I E 3. ‑ 3.96, betr.: Vorzeitige Rückzahlung eines Hypothekarkredits, Vorfälligkeitsentgelt

  22. Anmerkung zu OLG Schleswig WuB I E 3. - 7.97, betr.: Vor­zeitige Rückzahlung eines Hypothekarkredits, Vorfälligkeitsentgelt

  23. Anmerkung zu BGH WuB I E 1. – 9.97, betr.: Tilgung des Darlehensauszahlungsanspruchs; Leistung auf fremde Schuld

  24. Anmerkung zu BGH WuB I E 1. - 1.99, betr.: Kreditvergabe; Aufklärungspflicht; Naturalrestitution

  25. Anmerkung zu BGH WuB I G 7. – 8.99, betr.: Börsentermingeschäftsfähigkeit

  26. Anmerkung zu LG Frankfurt WuB I G 7. – 5.01, betr.: Ausschluß von Penny Stocks vom Neuen Markt

  27. Anmerkung zu BGH LM Nr. 43 zu § 167 BGB (2001), betr.: Mindestangaben bei Erteilung einer Vollmacht zum Abschluß eines Verbraucherkreditvertrags

  28. Anmerkung zu BGH EWiR § 675 BGB 8/01, 1131, betr.: Fehlerhafte Durchführung eines Wertpapierverkaufsauftrags

  29. Anmerkung zu OLG Frankfurt/M. EWiR § 78 BörsG 1/02, 335, betr.: Ausschluß von Penny Stocks vom Neuen Markt

  30. Anmerkung zu OLG Schleswig EWiR § 396 HGB 1/02, 917, betr.: Reklamationsorder, Doppelverkauf von Wertpapieren

  31. Anmerkung zu OLG München WuB IV A. – 1.04, betr.: Kreditvertrag mit Schutzwirkung für Dritte

  32. (zusammen mit A. Hofmann) Anmerkung zu Hess. VGH WuB I G 7. – 1.06, betr.: Nachträgliche Befristung eines Skontrozuteilungsbescheids; Sofortvollzugsinteresse

  33. Anmerkung zu BGH WuB II Q. Art. 31 EWRV 1.06, betr.: Anerkennung einer in Liechtenstein wirksam gegründeten Kapitalgesellschaft in einem Vertragsstaat des EWR-Abkommens.

  34. Anmerkung zu VG Frankfurt WuB I L 1. § 2 c KWG – 1.08, betr.: Untersagung des Erwerbs einer Beteiligung an einem Kreditinstitut durch die BaFin wegen Unzuverlässigkeit des Erwerbers.

  35. Anmerkung zu BGH WuB IV D. Art. 5 RL 85/577/EWG – 1.08, betr.: Widerruf eines Beitritts zu einem geschlossenen Immobilienfonds; Anwendbarkeit der Grundsätze über die fehlerhafte Gesellschaft, Vereinbarkeit mit der Haustürgeschäfterichtlinie.

  36. Anmerkung zu EuGH WuB II Q. Art. 43 EG 1.09, betr.: EG-rechtlich zulässige nationale Beschränkung der Sitzverlegung in einen anderen Mitgliedstaat.

  37. Anmerkung zu VG Frankfurt WuB I L. 1. § 37 KWG 1.09, betr.: Wirksamkeit unerlaubter Bankgeschäfte.

  38. Anmerkung zu EuGH WuB I G 7. Börsen- und Kapitalmarktrecht – 1.10, betr.: Unzulässige Nutzung einer Insiderinformation.

  39. Anmerkung zu VG Frankfurt WuB III C. § 22 BBankG 1.11, betr.: Einrichtung eines Girokontos bei der Bundesbank.

  40. Anmerkung zu Hess. VGH WuB I L 1. § 2 c KWG 1.11, betr.: Untersagung einer bedeutenden Beteiligung an einer Bank wegen Unzuverlässigkeit.

  41. Anmerkung zu BVerwG WuB I L 3. § 13 FinDAG 1.12, betr.: Umlage von Amtshaftungslasten der BaFin nach dem FinDAG

  42. Anmerkung zu OLG Nürnberg WuB II Q. Art. 49 AEUV 1.13, betr.: Keine Verlegung des Satzungs- und Verwaltungssitzes einer ausländischen Kapitalgesellschaft nach Deutschland unter identitätswahrendem Formenwechsel in eine Kapitalgesellschaft nach deutschem Recht.
     
  43. Anmerkung zu LG Frankfurt WuB 2015, 642, betr.: Hinzurechnung von Arbeitnehmern ausländischer Konzernunternehmen nach § 5 Abs. 1 MitbestG.
     
  44. Anmerkung zu BVerfG WuB 2016, 731, betr. Umlage von Amtshaftungslasten der BaFin nach dem FinDAG.

 

 Buchbesprechungen

 

  1. Besprechung von Klaus Joachim Hartung, Das Wertpapieroptionsgeschäft in der Bundesrepublik Deutschland, 1989, WM 1989, S. 1483 f.

  2. Besprechung von Cord Lübke-Detring, Preisklauseln in Allgemeinen Geschäftsbedingungen, 1989, WM 1990, S. 999 f.

  3. Besprechung von Holger Altmeppen, Disponibilität des Rechtsscheins, MDR 3/1995, R 19

  4. Besprechung von Aldo Mazzacane (Hrsg.), Friedrich Carl von Savigny, Vorlesungen über juristische Methodologie 1802 - 1842, 1993, ZEuP 1995, S. 164 ff.

  5. Besprechung von Martin Henssler, Risiko als Vertragsgegenstand, 1994, WM 1995, S. 1778 f.

  6. Besprechung von Hartmut Oetker, Das Dauerschuldverhältnis und seine Beendigung, 1994, WM 1996, S. 1203 f.

  7. Besprechung von Peter Lambrecht, Die Lehre vom faktischen Vertragsverhältnis, 1994, ZNR 1996, S. 344 ff.

  8. Besprechung von Astrid Stadler, Gestaltungsfreiheit und Verkehrsschutz durch Abstraktion, 1996, Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 1998, S. 91.

  9. Besprechung von Christian Berger, Rechtsgeschäftliche Verfügungsbeschränkungen, 1998, Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 1998, S. 92.

  10. Besprechung von Ulf Schwolow, Internationale Entwicklungslinien im Recht der Auslandsüberweisung, 1999, ZHR 2000, S. 345ff.

  11. Besprechung von Gesellschaftsrecht in der Diskussion 1999, Jahrestagung der Gesellschaftsrechtlichen Vereinigung, hrsg. von der Gesellschaftsrechtlichen Vereinigung, 2000, WM 2000, 1719 f.

  12. Besprechung von Carsten Peter Claussen, Bank- und Börsenrecht, 3. Aufl. 2003, AG 2004, 163.

  13. Besprechung von Ulrich Stelkens, Verwaltungsprivatrecht, 2005, WM 2006, 1128.

  14. Besprechung von Matthias Casper, Der Optionsvertrag, 2005, WM 2006, 1559.

 

 Miszellen

 

  1. Ein Redaktionsversehen in §§ 4 Abs. 1 S. 3, 5 Abs. 1 S. 2 des hessischen Ausführungsgesetzes zum Bundessozialhilfegesetz (HAG/BSHG), Deutsche Verwaltungspraxis (DVP) 1987, S. 59 f.

  2. (zusammen mit P.O. Mülbert) Der Bankrechtstag 1990 der Bankrechtlichen Vereinigung e.V. am 22. Juni 1990 in Frank­furt am Main, ZBB 1990, S. 230 ff.

  3. (zusammen mit R. Leinweber) Der Bankrechtstag 1992 der Bankrechtlichen Vereinigung e.V. am 25. Juni 1992 in Bonn-Bad Godesberg, WM 1992, S. 1725 ff.

  4. Neue Erkenntnisse zu m.d.P.n.v.u.n.v., MDR 1993, Heft 6 R 1

  5. Echo zu Neumann ZRP 1995, 381 ff., ZRP 1996, 72 (Betr. Kruzifixentscheidung des BVerfG)

  6. Verhandlungen des 61. Deutschen Juristentages, 1996 Band II/1, N 99 f. (Diskussionsbeitrag)

  7. Verhandlungen des 64. Deutschen Juristentages, 2002, Bd. II/2, P 183 ff. (Diskussionsbeitrag)
     
  8. Neue Handelszeiten und Effektenkommission, Börsen-Zeitung v. 30.10.2003
     
  9. Obergrenze für Bargeld verteuert Geschäfte tendenziell, Börsen-Zeitung v. 19.3.2016, S. 9

 

 Sonstiges


  1. Stellungnahme als Sachverständiger, Öffentliche Anhörung zum Entwurf eines Gesetzes zur weiteren Fortentwicklung des Finanzplatzes Deutschland (Viertes Finanzmarktförderungsgesetz) vom 20.2.2002, Deutscher Bundestag, 14. Wahlperiode, Finanzausschuss, Protokoll Nr. 124, S. 87 ff.