Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Prof. Dr. Andrea Czelk

 

Forschungsschwerpunkte:

 

Hier finden Sie mehr Informationen zu den Forschungsschwerpunkten

 

Lebenslauf:

 

Andrea Johanna Czelk studierte von 1995 bis 2002 Rechtswissenschaften an der Universität Hannover. Während des Studiums war sie als Mitarbeiterin und Korrekturassistentin am Lehrstuhl für Zivilrecht und Rechtsgeschichte, am Lehrstuhl für Strafrecht und Strafverfahrensrecht sowie am Institut für Verfassungsrecht tätig. 2003 übernahm sie eine wissenschaftliche Mitarbeiterstelle an einem DFG-Projekt zu Reformforderungen im Familienrecht des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Sie promovierte dort 2004 mit einer Arbeit zum Kindschaftsrecht im Kaiserreich und den daraus resultierenden Folgen für die Strafzumessung beim sog. Kindesmord. Symbolische Gesetzgebung war dabei ein Schwerpunkt der Dissertation. Abschließend formulierte sie einen erfolgreichen Neuantrag zur internationalen Familienrechtsgeschichte.

Nach dem Referendariat am OLG Celle und der zweiten juristischen Staatsprüfung 2007 erweiterte sie ihre Forschungsvorhaben um wirtschaftsrechtliche Schwerpunkte (Besitz- und Eigentumsrecht sowie das Recht der Zahlungsdienste; jeweils auch mit Blick auf die Regelungsgeschichte und -probleme). Im  Mai 2013 wechselte sie an den Lehrstuhl von Professorin Gräfin von Schlieffen an die FernUniversität Hagen und begann dort als Habilitationsstipendiatin das Projekt „Zwischen Recht und Gesetz. Zivilrechtsinstitute im Spannungsfeld von Kodifikation und Richterrecht.“ Seit dem Sommersemester 2016 leitet sie die Juniorprofessur für Bürgerliches Recht an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

 

Publikationen:


Hier steht das Schriftenverzeichnis als Download zur Verfügung