Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

BWL X: Professur BWL X und Forschungsnetzwerk Digitalisierung beim Tech-Inkubator ZOLLHOF in Nürnberg

Gemeinsam mit dem Forschungsnetzwerk Digitalisierung besuchte die Professur BWL X in der ersten Oktoberwoche den Tech-Inkubator ZOLLHOF in Nürnberg. Der ZOLLHOF als Institution und aufstrebender Anlaufpunkt für Tech-Startups in Deutschland präsentierte den Lehrstuhl- und Netzwerkmitarbeitern sein Konzept und berichtete über das Ökosystem von Entepreneuren, Corporate und Digital Innovators rund um den Standort Nürnberg mit der Universität Erlangen-Nürnberg. Neben einer Führung durch die Räumlichkeiten des Inkubators stellte der Head of Research & Pre-Incubation Sebastian Engel auch den Kontakt zu verschiedenen Startups her, die von ihren Unternehmensgründungen erzählten.

Das Startup "HOLOneering" stellte seine Innovationen im Bereich der Simulation und Visualisierung von Messdaten- und CAD-Geometrien mit Hilfe von Augmented Reality vor (https://www.holoneering.com/).

Darüber hinaus pitchte Christopher Krauss, Co-Founder des FinTech Startups "Artellium", von der Optimierung von Investitionsentscheidungen für Finanzmarktakteure durch die Nutzung künstlicher Intelligenz (https://www.zollhof.de/startups/artellium).

Abgerundet wurden die spannenden Unternehmensvorstellungen noch von einer Vorstellung des ZOLLHOF-TALENTS - Programm für Gründungsinteressierte, die in einem 3-monatigen Mentoring-Programm innovative Geschäftsideen von Unternehmenspartnern in einen Prototypen weiterentwicklen und dabei auf das Netzwerk der Startup Community zurückgreifen können.