Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Wechsel zur neuen Nebenfachordnung

Den Studierenden im Nebenfach Wirtschaft nach alter Ordnung steht der Wechsel zur neuen WiWi-Nebenfachordnung (im Umfang von 24-40CP) als Option offen.

 

Anerkennung von Leistungen aus der alten Nebenfachordnung:

 

Der Wechsel zur neuen Nebenfachprüfungsordnung erfolgt durch Vollanrechnung aller an der JLU erbrachten Leistungen gemäß der "Sonstigen Regelungen und Übergang zur neuen Regelung". Dies bedeutet insbesondere, dass die Veranstaltungen EBWL, Rechnungswesen, Industrielle Kostenrechnung, Strategie, Organisation und Führung als Pflichtmodule im Nebenfach BWL angerechnet werden. Im Nebenfach VWL werden Mikro I und II sowie Makro I und II als Pflichtmodule anerkannt.
Alle weiteren Module aus den alten Nebenfachblöcken werden als Wahlmodule auf die neue Nebenfachordnung angerechnet.

Eine Übersicht über die Zuordnung von alten und neuen Veranstaltungen findet sich hier:

Sonderregelungen für MFKW:

 

Sind alle sechs JLU-Veranstaltungen des jeweiligen Nebenfachblocks erreicht (also 36CP), wird eine En-bloc-Anerkennung auf die neue Nebenfachordnung vorgenommen. Bei der En-Block-Anrechnung werden zwei Module nach Wahl im BA Wirtschaft als Wahlmodule statt mit 6CP mit 8CP anerkannt, um von 36CP auf 40CP hochzurechnen. (Dies sind jeweils die letzten beiden Module im Nebenfachblock.)

Die Anerkennung des nach der alten MFKW-Prüfungsordnung im Ausland belegten freien Wahlmoduls für ein 8CP-Wahlmodul nach neuer Ordnung kann nur erfolgen, wenn dieses gemäß Transcript of Records ursprünglich mit mindestens 6 CP gewichtet wurde. Andernfalls müssen zwei 4CP-Auslandsmodule (bzw. mindestens zwei 3CP-Module) zusammengefasst werden, sodass insgesamt 8CP (bzw. mindestens 6CP) nachgewiesen werden.

Regeln zum Wechsel in die neue Studienordnung

 

  1. Grundsätzlich werden alle bestandenen Module gemäß der Äquivalenztabelle in die neue Prüfungsordnung übertragen. Wenn schon mehr als die im eigenen neuen Nebenfach vorgesehen Zahl an Wahlmodulen absolviert wurden (mehr als 2 Wahlmodule im 36/40 CP-NF / mehr als 1 Wahlmodul im 30 CP-NF, überhaupt Wahlmodule im 24-CP-NF), müssen nach Übergang auf die neue NFO die restlichen Module aus den Pflichtmodulen gewählt werden.
     
  2. Fehlversuche bestandener Module und nicht bestandender Pflichtmodule werden übertragen.
     
  3. Fehlversuche von nicht-bestandenen Wahlmodulen werden übertragen, wenn das Modul auch in der neuen Prüfungsordnung als Wahlmodul eingebracht werden soll.
     
  4. Anerkennung des Auslandsmoduls (4CP im 40 CP-NF) ist nur nach erneuter Prüfung durch die Nebenfachberatung möglich. Wirtschaftswissenschaftliche Auslandsmodule können als Wahlmodule anerkannt werden, wenn sie mindestens 6 CP umfassen.
     
  5. Wenn 6 Module an der JLU bestanden wurden, kann eine en-bloc Anerkennung des Nebenfachs in der neuen Ordnung erfolgen. Die Studenten müssen angeben, welche 2 der Wahlmodule mit 8 CP bewertet werden sollen. Erfolgt diese Angabe nicht, werden die Module mit höchster Fachsemesterzuordnung mit 8 CP bewertet.
     
  6. Wenn das Nebenfach nach alter Ordnung abgeschlossen ist, ist ein Wechsel in die neue Nebenfachordnung nicht möglich.
     
  7. Nach Nicht-Bestehen des Nebenfachs nach alter Ordnung (z.B. durch 3-faches Nichtbestehen eines Moduls), ist ein Neubeginn/Fortsetzen des Nebenfachstudiums über den Wechsel in die neue NFO nicht möglich.
     
  8. Nach dem Wechsel in die neue NF-Ordnung ist ein Rückwechsel zur alten Ordnung nicht möglich.


Formalia Wechsel Nebenfachordnung


Um in die neue Nebenfachordnung zu wechseln, füllen Sie bitte das folgende Formular aus und reichen es bei der Nebenfachberatung ein.


Formular Wechsel Nebenfachordnung


Bitte beachten Sie, dass für den Wechsel zur neuen Studienordnung alle abgelegten Modulleistungen im Nebenfach Wirtschaft bewertet sein müssen.