Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum


Artikelaktionen

Lehre/Workshops

LEHRE


  • Hauptseminar „Poststrukturalistische Diskurstheorie(n)“, Wintersemester 2006/07, am Institut für Soziologie der Otto-v.-Guericke-Universität Magdeburg.
  • Hauptseminar „Hegemonie, Konflikt, Exklusion im globalen Zeitalter“, Sommersemester 2007, am Institut für Soziologie der Otto-v.-Guericke-Universität Magdeburg.
  • Hauptseminar „Poststrukturalistische Diskurstheorie(n)“, Wintersemester 2007/08, am Institut für Soziologie der Otto-v.-Guericke-Universität Magdeburg.
  • Hauptseminar „Macht und Diskurs in gegenwärtigen Gesellschaften“, Sommersemester 2008, am Institut für Soziologie der Otto-v.-Guericke-Universität Magdeburg.
  • BA Sozialwissenschaftliche Grundlagentexte, Wintersemester 2008/09 am Institut für Soziologie der Otto-v.-Guericke-Universität Magdeburg.
  • Hauptseminar „Methoden der Diskursanalyse“, Sommersemester 2009 am Institut für Soziologie, Fachbereich 2 der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • Hauptseminar „Poststrukturalistische Sozialtheorien“, Sommersemester 2009 am Institut für Soziologie, Fachbereich 2 der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • Hauptseminar „Gouvernementalität“, Wintersemester 2009/10 am Institut für Soziologie, Fachbereich 2 der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • Hauptseminar „Das Wissen der Märkte“, Sommersemester 2010 am Institut für Soziologie, Fachbereich 2 der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • Bachelormodul „Bildungswissenschaften“, Wintersemester 2010/11 am Institut für Soziologie, Fachbereich 2 der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • Seminar „Finanzmärkte als Expertendiskurs“, Wintersemester 2011/12 am Institut für Soziologie, Fachbereich 2 der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • Seminar „Methoden der Diskursanalyse“, Sommersemester 2012 am Institut für Soziologie, Fachbereich 2 der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • Seminar „Die Universität nach Bologna“, Wintersemester 2012/13 am Institut für Soziologie, Fachbereich 2 der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.
  • Winterschool „Poststructuralist Discourse Analysis“, Valencia (Spanien), Januar 2015
  • Seminar „Wirtschaftsexperten. Die diskursive Konstruktion sozialer Macht“, Wintersemester 2015/16, Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • Seminar „Die kulturellen Grundlagen sozialer Macht“, Wintersemester 2015/16, Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • Seminar „Symbolische Ökonomien“, Sommersemester 2016
  • Seminar „Methoden der Diskursanaylse“, Sommersemester 2016
  • Seminar „Das ökonomische Dispositiv“, Sommersemester 2016
  • Workshop „Discursive Practices in Economics“, Manchester (UK), November 2016
  • Seminar „Die Projektuniversität im akademischen Kapitalismus“, Wintersemester 2016/17
  • Seminar „Einführung in die Methoden der Diskursanalyse“, Wintersemester 2016/17
  • Seminar „Methoden der Diskursanalyse in der Finanz- und Wirtschaftssoziologie“, Wintersemester 2016/17  
  • Winterschool „Discourse, Ideology, Political Economy“, Valencia (Spanien), Januar 2017     

 

WORKSHOPS UND KONFERENZBEITRÄGE


  • 2016, presentation, University of Birmingham, Power and Critique in Europe. On the Discursive logic of Austerity Discourses Within a “New Weberian Universe”
  • 2016, presentation, University of Pamplona, The Logic of Austerity Discourses in Europe
  • 2016, presentation, University of Hull, Economic Expert Discourses in Europe.
  • 2016, presentation, University of Manchester, The Three Hegemonies on Economic Expert Discourse
  • 2016, presentation, University of Manchester, Economics as “scientific ritual”. How social identity is formed through textbook teaching discourses
  • 2016, presentation, University of Athens, The Logic of Austerity Discourses
  • 2016, presentation, University of Tilburg, Economic Experts in Public Discourses
  • 2016, presentation, University of Cergy-Pontoise, Economic expertise and Public Discourses
  • 2016, presentation, University of Pamplona, The Multiple Voices of Economic Expert Discourse in Documentary Film
  • 2016, Universität Bamberg, Vortrag: Eliteökonomen. Wissenschaft im Wandel der Gesellschaft
  • 2016, Universität Bamberg, Vortrag: Deutungshoheit. Wie Wirtschaftsexperten Diskursmacht herstellen
  • 2016, Universität Gießen, Vortrag: Was ist Diskursanalyse?  
  • 2015, Universität Frankfurt, Vortrag: Wie sich „Starökonomen“ positionieren. Diskurs, Macht und Legitimität in der Wirtschaftswissenschaft

  • 2015, Münchner Theoriegespräche, Vortrag: Diskursive Akteure: kontingente Praxis in heterogenen Sozialwelten
  • 2015, Universität Trier, Vortrag: Die diskursive Inszenierung von Kapitalismuskritik
  • 2015, Universität Potsdam, Vortrag: Die trans-epistemischen Felder der Globalisierung. Für eine Diskursive Politische Ökonomie ökonomischen Expertentums
  • 2015, Universität Berlin, Vortrag (gemeinsam mit Julian Hamann): Zur sozialen Struktur und diskursiven Logik akademischer Disziplinen. Volkswirtschaftslehre und Geschichtswissenschaft im Vergleich
  • 2015, Universität Bonn, Vortrag: Eliteökonomen und Wirtschaftsexperten. Die diskursive Dialektik von Wissenschaft und Gesellschaft 
  • 2015, presentation, University of Valencia, Summer School of DISCONX
  • 2015, presentation, University of Jena, “Elitism” in Economics: the construction of global academic discourses after the Bologna-Process
  • 2015, presentation, University of Belgrade, “Elitism” in Economics: the construction of global academic discourses after the Bologna-Process
  • 2015, presentation, University of Paris (Science Po), “Elitism” in Economics: the construction of global academic discourses after the Bologna-Process
  • 2015, presentation, University of Rennes, “Elitism” in Economics: the construction of global academic discourses after the Bologna-Process
  • 2015, presentation, Aristotle University of Thessaloniki, The narrative construction of an European symbolic universe. An analysis with Greimas’s “Semiotic Square”
  • 2015, presentation, University of Halle-Wittenberg, “Elitism” in Economics: the construction of global academic discourses after the Bologna-Process
  • 2015, presentation, University of Genoa, “Elitism” in Economics: the construction of global academic discourses after the Bologna-Process
  • 2014, Universität Jena, Tagung: Die Soziologie ökonomischen Wissens – Themen und Zugriffsweisen, Vortrag: Eliteökonomen. Wissenschaft im Wandel der Gesellschaft
  • 2014, Universität Bamberg, Tagung: Diskurs, Macht, Wissenschaft, Vortrag: Der Foucault’sche Blick auf Bourdieu
  • 2014, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie 2014, ad hoc Gruppe „Die Wirtschaftswissenschaften in der Krise“? Soziologische Perspektiven auf Ökonomik und ökonomisches Wissen, Vortrag: Eliteökonomen.
  • 2014, presentation, University of Athens, Magical Surety. The university as a fiduciary of power in the capitalist world system.
  • 2014, presentation, University of Warwick, The construction of economic experts.
  • 2014, presentation, University of Nicosia, The construction of economic experts.
  • 2013, Universität Göttingen, Vortrag, Eliteökonomen
  • 2013, workshop „Post-Positivist Economic Thought”, University of Erfurt, presentation: Crisis Management policy. Towards a post-neoliberal form of economic governmentality.
  • 2013, workshop, “Economic Sociology and Sociology of Economic Thought: Lessons from the Ongoing Crisis”, University of Jena, presentation: The construction of academic elites”.
  • 2013, presentation, University of Warwick, Academic elites and academic members. Towards a transnational academic field?
  • 2012, Soziologisches Forum Mainz,  Vortrag: Ökonomischer Expertendiskurs. Die trans-epistemischen Felder der Wissensproduktion in der Globalisierung.
  • 2012, Tagung „Sprachliche Konstruktionen sozial- und wirtschaftspolitischer Krisen in der Bundesrepublik von 1973 bis heute“ Universität Trier, Vortrag: Die Krise regieren. Akademisierung, Ökonomisierung und Amerikanisierung als eine neue Pragmatik des Regierens.
  • 2012, Tagung „Protest, Empörung, Widerstand“, Universität Mannheim, Vortrag: Kritik äußern. Diskurse und Narrative der anti-neoliberalen Bewegungen.
  • 2012, Gastvortrag, Universität Rostock, Vortrag: Ökonomischer Expertendiskurs.
  • 2012, Tagung „Ethnographie und Diskursanalyse. Sprache, Feld, Kultur“, Universität Frankfurt, Vortrag: „Kein Interview nach 14 Uhr“. Diskursanalyse und Ethnographie zwischen Datenerhebung, Datenanalyse und theoretischer Heuristik.
  • 2011, Workshop „Diskursanalyse und Kritische Theorie“, Universität Bremen, Vortrag:   Diskursanalyse als Kritische Theorie?
  • 2011, Workshop „Forschungspraxis der Diskursanalyse“, Universität Bamberg, Vortrag: Expertendiskurse analysieren. Forschungsdesigne und Forschungsprozess.
  • 2011, Gastvortrag, Universität Frankfurt, Vortrag: Das neoliberale Kind. Zur diskursiven Konstruktion von ‚guter Kindheit‘ in Regierungsdokumenten.
  • 2011, Vortragsreihe „Ökonomisierung der Bildung“, Universität Bremen, Vortrag: Die Konsenstechnokratie. Die politische Logik der Globalisierung am Beispiel des Bologna-Diskurses.
  • 2011, Vortrag Universität Göttingen, Vortrag: Ökonomischer Expertendiskurs. Macht und Kommunikation in transepistemischen Feldern.
  • 2011, Workshop „Ökonomie, Diskurs, Regierung“, Universität Mainz, Vortrag: Die trans-epistemischen Felder der Finanzökonomie.
  • 2011, Workshop „Krise, Cash & Kommunikation – Analysen zur Darstellung der Finanzkrise in den Medien“, Vortrag: Ökonomischer Expertendiskurs an der Schnittstelle von Wissenschaft und Gesellschaft.
  • 2011, workshop „Ideological Competition in Economics: Economists and Economic Discourses in Germany and France 1980-2007“, Centre Interdisciplinaire d'Études et de Recherches sur l'Allemagne Paris, presentation: Financial expert discourse. Heterogeneous knowledge in economics.
  • 2011, conference „Interpretive Policy Analysis Conference“, University of Cardiff, presentation: Financial expert discourse. Heterogeneous knowledge in economics.
  • 2010, Forschungskolloquium der Abteilung Soziologie (Prof. Dr. Reiner Keller), Universität Koblenz-Landau, Vortrag: Die vielen Stimmen des Bologna-Prozesses.
  • 2010, Graduiertenkolleg „Märkte und Sozialräume in Europa“, Universität Bamberg, Vortrag: Die Konsenstechnokratie. Zur diskursiven Logik des Bologna-Prozesses.
  • 2010, Workshop der Friedrich Naumann Stiftung, Gummersbach, Vortrag: Der Bologna-Diskurs. Zur politischen Logik des Bologna-Prozesses.
  • 2010, Mainzer Kolloquium Soziologie, Universität Mainz, Vortrag: Die Konsenstechnokratie. Zur diskursiven Logik des Bologna-Prozesses.
  • 2009, Diskursanalyse meets Gouvernemetalitätsforschung, Universität Jena, Vortrag: Konsensdiskurse als gouvernementale Regierungstechnik? Eine Diskursanalyse des Bologna-Prozesses und die Frage nach seinen subjektkonstituierenden Wirkungen.
  • 2009, internationale Graduiertenkonferenz, Universität Magdeburg, Vortrag: Die vielen Stimmen des Bologna-Prozesses: Kommunikation in postnationalen Räumen.
  • 2009, „Zentrum für Bildungs- und Hochschulforschung (ZBH)“, Universität Mainz, Vortrag: Politik im Zeichen des Konsenses. Wie der Bologna-Diskurs Legitimität erzeugt.
  • 2009, AG Bildungspolitik, Universität Halle, Vortrag: Die vielen Stimmen des Bologna-Prozesses.
  • 2009, AG Bildungsstreik und Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt, Magdeburg, Vortrag: Die politische Logik des Bologna-Prozesses.
  • 2009, Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg, Universität Freiburg, Vortrag: Die politische Logik des Bologna-Prozesses. 
  • 2008, 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Sektion Politische Soziologie, Universität Jena, Vortrag: Zur politischen Logik von Konsensdiskursen am Beispiel des Bologna-Prozesses: eine Diskursanalyse.
  • 2008, transdisziplinäres Graduiertenkolloquium „Diskurs – Wissen – Kultur“, Universität Magdeburg, Vortrag: Mediendiskurse im Zeichen der Ökonomie.
  • 2007, transdisziplinäres Graduiertenkolloquium „Diskurs – Wissen – Kultur“, Universität Magdeburg, Vortrag: Der Bologna-Diskurs als apolitischer Politikprozess.
  • 2006, 33. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Universität Kassel, Sektion Wissenssoziologie, Vortrag: „(Quasi-) Naturalisierung“ und Gouvernementalität in transnationalen Räumen. Eine Diskursanalyse.
  • 2006, transdisziplinäres Graduiertenkolloquium „Diskurs – Wissen – Kultur“, Universität Magdeburg, Vortrag: Eine Diskursanalyse des Bologna-Prozesses. 
  • 2005, internationale Graduiertenkonferenz, Universität Magdeburg, Vortrag: Zur Transnationalisierung nationaler Diskursformationen.
  • 2004, internationale Graduiertenkonferenz, Universität Magdeburg, Vortrag: Die diskursive Produktion der "Dinge".
  • 2004, interdisziplinäre Graduiertenkonferenz, Universität Erlangen, Vortrag: Der Bologna-Prozess: zur Transnationalisierung nationaler Bildungsdiskurse.

 

WORKSHOPS, KONFERENZEN, PANELS, AD HOC GRUPPEN


  • Panel „Governmentality and expertise: imagining economy after crisis“ IPA, Hull 2016, gemeinsam mit Amelie Kutter

  • Panel “The Social Logics of Economics” auf der EPEAE Conference in Genua (Italien), November 2015, gemeinsam mit Hanno Pahl
  • Workshop „The Structural Transformation of Higher Education: Between Market Logic and Neo-Feudal Hierarchies“, Jena, 16./17. März 2015, gemeinsam mit Tilman Reitz, Johannes Angermuller, Heinz Meyer and Tobias Schulze-Cleven
  • Konferenz „DiscourseNet International Congress #1: Discourse: language, society, critique“, Bremen, September 24-26, 2015, gemeinsam mit Martin Nonhoff, Johannes Angermuller, David Adler, Johannes Beetz, Julian Hamann, Jan Krasni, Yannik Porsché, Ronny Scholz, Veit Schwab, Jaspal Singh, Daniel Wrana
  • Workshop „Wissenschaft und Gesellschaft im Wandel“, Bonn, 30./31. Julie 2015, gemeinsam mit Julian Hamann, Vincent Gengnagel und Alexander Hirschfeld
  • Ad hoc Gruppe „Die Wirtschaftswissenschaften in der Krise“? Soziologische Perspektiven auf Ökonomik und ökonomisches Wissen, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie 2014, 6.-10. Oktober, gemeinsam mit Hanno Pahl und Alexander Lenger
  • Panel “The Social Logics of economics” an der EPEAE Konferenz in Nokosia/Aya Napa (Zypern), November 2014, gemeinsam mit Hanno Pahl
  • Workshop „Diskurs, Macht, Wissenschaft“, Bamberg 20.-21. Junie 2014, gemeinsam mit Julian Hamann und Vincent Gengnagel
  • Workshop „Die Soziologie ökonomischen Wissens – Themen und Zugriffsweisen“, Jena 17.-18. Juli 2014, gemeinsam mit Hanno Pahl und Jan Sparsam
  • Workshop „Ökonomie, Diskurs, Regierung“, Mainz 11.-12. November 2011
  • Transforma#5, Magdeburg, 10.-12. Juli 2009: Moving (Con-)Texts. Produktion und Verbreitung von Ideen in der globalen Wissensökonomie.Gemeinsam mit Johannes Angermüller, Anke Bartels, Tanja Glaß,  Britta Krause, Nina Pippart, Yannik Porsche, Jan Standke, Almut Stoletzki
  • Forum „Soziologisches Forum Mainz“
  • 2016, presentation, University of Birmingham, Power and Critique in Europe. On the Discursive logic of Austerity Discourses Within a “New Weberian Universe”
  • 2016, presentation, University of Pamplona, The Logic of Austerity Discourses in Europe
  • 2016, presentation, University of Hull, Economic Expert Discourses in Europe.
  • 2016, presentation, University of Manchester, The Three Hegemonies on Economic Expert Discourse
  • 2016, presentation, University of Manchester, Economics as “scientific ritual”. How social identity is formed through textbook teaching discourses
  • 2016, presentation, University of Athens, The Logic of Austerity Discourses
  • 2016, presentation, University of Tilburg, Economic Experts in Public Discourses
  • 2016, presentation, University of Cergy-Pontoise, Economic expertise and Public Discourses
  • 2016, presentation, University of Pamplona, The Multiple Voices of Economic Expert Discourse in Documentary Film
  • 2016, Universität Bamberg, Vortrag: Eliteökonomen. Wissenschaft im Wandel der Gesellschaft
  • 2016, Universität Bamberg, Vortrag: Deutungshoheit. Wie Wirtschaftsexperten Diskursmacht herstellen
  • 2016, Universität Gießen, Vortrag: Was ist Diskursanalyse?