Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

STARK: STudentischer ARbeitsKReis

STARK: STudentische ARbeitsKReis für Studierende und Alumni des Fachbereichs 04 "Geschichts- und Kulturwissenschaften"

STARK


STARK 

STARK, der STudentische ARbeitsKreis für Studierende und Alumni des Fachbereichs 04 "Geschichts- und Kulturwissenschaften", stellt ein Verbindungsglied zwischen universitärem Studium und praktischer Kompetenznutzung wissenschaftlicher Fertigkeiten dar.


STARK ist ein interdisziplinär ausgerichteter Arbeitskreis, so dass alle Studierende, Alumni und Doktoranden bzw. Doktorandinnen des Fachbereichs 04 der Justus-Liebig-Universität Gießen, die Interesse an einer Mitwirkung haben, herzlich dazu eingeladen sind. So haben sich im Sommer 2015 Studierende und Alumni aus den unterschiedlichen Disziplinen des Fachbereichs 04 "Geschichts- und Kulturwissenschaften" zusammengeschlossen, um ihre wissenschaftlichen Kompetenzen einzubringen und auszubauenDafür werden und wurden Tagungen organisiert, Werkstattberichte aktueller Forschungsarbeiten der Mitglieder diskutiert und Workshops zur Vertiefung von Methodenkenntnissen durchgeführt. Dadurch versucht STARK neben den regulär stattfindenden Kolloquien der einzelnen hiesigen Institute eine selbstständig studentisch organisierte Alternative anzubieten.

Unterstützt wird STARK dabei von Holger Sturm, Studienrat und Dozent am Historischen Institut, Professur für Mittelalterliche Geschichte. Er begleitet die regelmäßigen Treffen und steht den STARK-Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite. 

 

STARK kommuniziert über die  Stud.IP-Studiengruppe "STARK: Studentischer Arbeitskreis des FB04".
Moderatoren sind Larissa Sebastian (
) und Holger Sturm (). 

STARK-Aktuell

STARK-Werkstatt am Mittwoch, den 10. Mai 2017, um 16.00 Uhr
Die STARK-Werkstatt bietet Studierenden und Alumni die Möglichkeit, laufende Arbeiten und Projekte außerhalb der Kolloquien des Fachbereichs 04 vorzustellen und zu diskutieren. In dieser Sitzung stellt Lena Frewer ihre Bachelorarbeit zum Thema "'[…] für einen frohen, vorwärts schreitenden Jüngling war doch hier kein Heil zu finden' – Über den Lebens-und Arbeitsalltag der Praktikanten am Reichskammergericht Wetzlar (1693-1806)" vor.
Mehr ...
STARK-Werkstatt: Rechtsquellen der Frühen Neuzeit
Im Rahmen dieser Studiengruppe erarbeitet Prof. Dr. Anette Baumann mit interessierten Studierenden (Lehramt, Bachelor, Master) Grundlegendes zur Rechtsgeschichte der Frühen Neuzeit und elementare Begrifflichkeiten im Recht.
Mehr ...
STRAK im Interview mit Justus Radio

Justus-Radio

Im Gespräch mit Justus Radio sprach Redakteurin Lena Frewer mit Studienrat und Dozent Holger Sturm und den Studentinnen und Gründungsmitgliedern Simone Brehmer und Larissa Sebastian über die Gründung von STARK, die bisherigen und kommende Veranstaltungen und Ideen für die Zukunft.

Den multimediale Artikeln mit Audio-Beiträgen "Von Neugier und Engagement STARK profitieren" gibt es hier online.



STARK-Werkstatt am Mittwoch, den 23. November 2016, um 15.30 Uhr
Die STARK-Werkstatt bietet Studierenden und Alumni die Möglichkeit, laufende Arbeiten und Projekte außerhalb der Kolloquien des Fachbereichs 04 vorzustellen und zu diskutieren. In dieser Sitzung stellt Oliver Hegedüs seine Masterarbeit zum Thema "'Ein Dönhoff kommt selten allein'? — Migrationserfahrungen in der Familiengeschichtsschreibung der Dönhoff im 17. und 18. Jahrhundert" vor.
Mehr ...

STARK-Tagung

STARK-Tagung

 

Die STARK-Tagungen werden organisiert von Studierenden und Alumni des FB 04 "Geschichts- und Kulturwissenschaften" in Zusammenarbeit mit Holger Sturm. Die Teilnehmenden erforschen eigenständig unterschiedliche Aspekte und Fragestellungen eines selbst gewählten und erarbeiteten Themas und stellen ihre Ergebnisse vor. Die Beiträge können anschließend gemeinsam in einem Tagungsband publiziert werden.

 

STARK-Tagung (5. Dezember 2015):

"Nachbarschaft"

 

 STARK-Tagung: Nachbarschaft

 

→ Programm und Bilder

Tagungsband "Nachbarschaft"Eine Publikation der einzelnen Beiträge befindet sich in Vorbereitung und ist für den Herbst 2016 vorgesehen.



STARK-Workshop

STARK-Workshop

 

Die STARK-Workshops werden organisiert von Studierenden und Alumni des FB 04 "Geschichts- und Kulturwissenschaften" in Zusammenarbeit mit Holger Sturm. Die Workshops werden inhaltlich und methodisch von STARK vorbereiten und sollen den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten, ihre Kenntnisse zu vertiefen, sich auszuprobieren und Forschungsfragen zu generieren. Dabei können die Studierenden Einblick in verschiedene Themenfelder nehmen und fachspezifische Methoden kennenlernen. Die Workshops richten sich alle Interessierten, ob Studierende oder Lehrende, die mitmachen möchten. 

 

STARK-Workshop (29. - 30. Juni 2016):

"Im Bilde sein" - Bildliche Darstellungen als Quellen in der Geschichtswissenschaft 

 

STARK-Workshop: "Im Bilde sein"

 

→ Programm und Bilder

STARK-Reader: Zurzeit wird einen Reader zu den methodischen, theoretischen und praktischen Inhalten der einzelnen Workshops erarbeitet.

 

 

STARK-Werkstatt

STARK-Werkstatt


Die STARK-Werkstatt bietet ein Forum für Studierende und Alumni, um laufende Arbeiten und Projekte zu diskutieren. Ob Referat, Hausarbeit, Bachelor- oder Masterthesis bzw. Examensarbeit - hier können alle Projekt vorgestellt und besprochen werden. Die STARK-Mitglieder haben so die Möglichkeit außerhalb der Kolloquien des Fachbereichs in einem "geschützten Raum", also ohne Benotung, fachliches und ehrliches Feedback zu erhalten und für den "Ernstfall" zu proben. Dabei können Fragen geklärt, Probleme diskutiert und Methoden ausprobiert werden.


STARK-Werkstatt

 

Bericht aus der Praxis
 

In einer Werkstattsitzung berichtete Roman Tischer aus seinem Projekt "Die Taxis im Krieg – Auswirkungen des Dreißigjährigen Krieges auf den Betrieb der kaiserlichen Reichspost" (Hausarbeit). Er setzte sich mit der Entwicklung des Postbetriebs in Europa auseinander, ein Schwerpunkt der Arbeit lag dabei auf der Post als Form des Reisens. Die Quellengrundlage bilden Postverträge und Postordnungen, die er in der Sammlung des Deutschen Altbriefsammler-Vereins (www.dasv-postgeschichte.de) ermittelte. An seinen Vortrag anschließend diskutierten die STARK-Mitglieder Begrifflichkeiten, Vorgehen und Methoden und gaben Feedback bezüglich der Vortragsweise.

STARK-Werkstatt: Rechtsquellen der Frühen Neuzeit
Im Rahmen dieser Studiengruppe erarbeitet Prof. Dr. Anette Baumann mit interessierten Studierenden (Lehramt, Bachelor, Master) Grundlegendes zur Rechtsgeschichte der Frühen Neuzeit und elementare Begrifflichkeiten im Recht.
Mehr ...