Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

100 Jahre Sportwissenschaft in Gießen

Das Gießener Institut für Sportwissenschaft ist das älteste sportwissenschaftliche Universitätsinstitut in Deutschland. Im Oktober 1920 gegründet, feiert es in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen.

100 Jahre Sportwissenschaft in Gießen

Am 22. Oktober 1920 wurde in einer Feierstunde im Liebighörsaal das Institut für Körperkultur der Universität Gießen offiziell gegründet. Aus heutiger Sicht war dies ein Meilenstein in der Geschichte der Sportwissenschaft. Das damalige Institut war das erste wissenschaftliche Universitätsinstitut seiner Art und kann heute als die Wiege der deutschen Sportwissenschaft betrachtet werden. In einem aktuellen wissenschaftlichen Beitrag ordnet Prof. Norbert Gissel die Bedeutung der Gießener Institutsgründung sporthistorisch ein. 

Das damalige Institut zielte auf die Erforschung der Körperkultur und die Verbreitung von Sportaktivitäten ab. Mit zwei Abteilungen – einem medizinischen und einem pädagogisch-philosophischen Bereich – waren von Anfang an unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen und Perspektiven am Institut vertreten. In den ersten Aufbaujahren gelang es schnell, einen regulären Lehr- und Forschungsbetrieb herzustellen. Im Sommersemester 1921 begann die Ausbildung von „Turnlehrern“ und die sportpraktischen Kurse erreichten bereits einen Großteil der Gießener Studierenden. 

Heute – 100 Jahre später – gehört das Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen bundesweit zu den größeren sportwissenschaftlichen Einrichtungen. Es wird von sechs Arbeitsbereichen getragen, die in zahlreichen Grundlagen- und Anwendungsfeldern der Sportwissenschaft wichtige Impulse setzen. In die Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengänge der Sportwissenschaft sind aktuell rund 1400 junge Menschen eingeschrieben.