Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Lehre

 

 

Lehrveranstaltungen

Im Sommersemester 2003 hielt ich die Vorlesung „Mathematik für Chemiker und Biologen II“ an der Universität in Giessen.

Seitdem lese ich den 4-semestrigen Stochastikzyklus und anschließend 2 Semester Finanzmathematik.

Als Spezialvorlesung biete ich „Mathematische Methoden im Risikomanagement“ , Zinsmodelle und veranstaltete regelmäßig Seminare zur  Finanzmathematik, Finanzökonometrie und zur Stochastischen Prozessen.

 

Drittmittel:

Ich bin Mitglied in der COMISEF Forschergruppe an der Universität Gießen und erhalte von dort vorwiegend Reisemittel.

Ab 1. Februar 2010 finanziert die DFG eine Promotionsstelle für 2 Jahre über CDO-Bewertung.

Seit 1. Februar 2008 steht mir eine Promotionsstelle in der Commerzbank in Frankfurt zur Verfügung. Zudem habe ich dort einige Praktikanten/Diplomanden.

Mit der CSR-Beratungsgesellschaft habe ich eine Drittmittelprojekt zum Thema „Stresstesting“.

Vom 1. März 2007 bis zum 1. Oktober 2007 finanzierte mir Ernest&Young in Stuttgart eine Diplomantenstelle.

Vom 15. August 2005 bis 14. August 2008 hatte ich eine Promoventin, die von der HypoVereinsbank finanziert wird.

Vom 1. April 2004 bis Juni 2007 hatte ich 2 Promoventen für 3,5 Jahre durch ein BMBF-Projekt finanziert mit meinem Industriepartner Hypovereinsbank. Dies war  in einem Kooperationsprojekt mit den Universitäten Freiburg und Leipzig der TU München und der Deutschen Bank als weiterem Industriepartner.

Während meiner Post-Doc-Zeit hatte ich ein Individual Fellowship im Human Capital and Mobility Programm der EU.

 

Doktoranden und Diplomanden:

2 abgeschlossene Doktorarbeiten

2 neue Doktoranden (seit 1. Februar bzw. 1. Juli 2008)

5 abgeschlossene Diplomarbeiten

Zweitgutachter: 9 Diplomarbeiten, eine Promotion

Externe Betreuung von Diplomarbeiten bei Banken:

4 Universitäts- und  ein FH-Diplom