Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Understanding the genetic and physiological basis of arsenic responses and exclusion in rice

Project title

Understanding the genetic and physiological basis of arsenic responses and exclusion in rice

Short description

Arsenic is a toxic heavy metal that threatens the major rice-growing regions in the world, particularly in Asia.  Its accumulation in rice plants has a significant adverse effect on plants, humans, and livestock health. In this project, we aim to characterize loci and genes involved in arsenic exclusion and identify the exclusion mechanism in rice. The ultimate aim is to develop low-arsenic accumulating rice cultivars, thereby contributing to food safety in areas relying on rice as a staple food. This project is conducted in collaboration with International Rice Research Institute (IRRI), Philippines.

Project duration

Since 2021

Staff involved

Ambika Pandey, Michael Frei

Collaboration partners

International Rice Research Institute (IRRI), The Philippines

Funding

Council for Tropical and Subtropical Agricultural Research (ATSAF)