Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Immunoblot

Beim Immunoblot werden die in der Probe enthaltenen Proteine entsprechend ihrer Größe mit Hilfe der SDS-Polyacrylamid-Gelelektrophorese (SDS-PAGE) aufgetrennt. Nachfolgend werden die aufgetrennten Proteine auf eine Nitrocellulosemembran transferiert.
Handelt es sich beim Untersuchungsmaterial um Seren, so wird diese Membran nachfolgend mit definiertem Antigen inkubiert; möchte man ein in einer Probe Antigen nachweisen, kommen antivirale Antikörper zum Einsatz.
In einem zweiten Inkubationsschritt erfolgt eine Inkubation mit einem enzymmarkierten speziesspezifischen Antikörper.
Die Membran wird danach mit einem Substrat inkubiert, welches durch das am sekundären Antikörper befindliche Enzym zu einem Produkt umgesetzt werden kann. Diese Enzymreaktion wird abschließend durch Chemilumineszenz sichtbar gemacht.