Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dermatologie

IMG_1077.jpgDurch die Spezialisierung auf dem Gebiet der Dermatologie und Einrichtung einer „Hautsprechstunde“ soll für die dermatologischen Patienten eine fachgerechte Betreuung gewährleistet werden.

 

Wenn Sie mit Ihrem Haustier zu einer Konsultation kommen, sollte bei der Erstvorstellung etwa 1 Stunde Zeit eingeplant werden.

Da es sich bei Hautkrankheiten meistens um chronische Erkrankungen handelt, die oft eine längere Vorgeschichte haben, ist die Erhebung eines detaillierten Vorberichtes unerlässlich. Damit die Angaben möglichst ausführlich sind und Sie als Patientenbesitzer genügend Zeit haben, sich mit den Fragen auseinander zu setzen, bitten wir Sie, den Hautfragebogen ausgefüllt bei der ersten Vorstellung Ihres Haustieres mitzubringen. Falls es in der Krankengeschichte des Tieres schon Befunde oder Vorbehandlungen gibt, wäre es sehr hilfreich, wenn Sie die entsprechenden Unterlagen mitbringen würden, damit ein möglichst umfassendes Bild des Patienten entstehen kann.

Beim ersten Besuch werden eine Reihe von speziellen Untersuchungen durchgeführt, und meistens auch Proben von Haut und Haaren gewonnen. In einigen Fällen kann es notwendig sein, Untersuchungen Ihres Hautierarztes zu wiederholen, um den aktuellen Zustand der Erkrankung zu beurteilen. Je nach Erkrankung werden Abklatschpräparate der Oberfläche, Abstriche aus den Gehörgängen, Hautgeschabsel und Haare mikroskospisch untersucht.   Diese Untersuchungen finden sofort statt, das heißt das Ergebnis liegt wenig später vor, so dass eine gezielte Therapie und gegebenenfalls weitere Diagnostik erfolgen kann. Auf diese Weise können parasitäre Ursachen, so wie bakterielle Infektionen oder auch Pilzerkrankungen abgeklärt werden.  Ein intradermaler Allergietest kann bei Patienten mit einer Umgebungsallergie Aufschluss über die beteiligten Allergene geben. Hautbiopsien und mikrobiologische Kulturen werden an die entsprechenden Labors weitergeschickt.

Falls Ihr Tier zur Zeit der Vorstellung unter einer Therapie steht, sollte diese nicht ohne Absprache mit dem behandelnden Tierarzt abgesetzt werden. Allerdings sind einige wenige  Untersuchungen unter einer Therapie schwieriger zu interpretieren oder nicht auswertbar. Bei Fragen dazu besteht die Möglichkeit, dies vorher telefonisch abzuklären.

 

Mitarbeitende (Abteilung Dermatologie)

Forschungsprojekte (Abteilung Dermatologie)

Spezialistenausbildung