Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Winter of Games is Coming ...

In Kooperation mit zahlreichen hochschulin- und externen Partnerinnen und Partnern präsentiert HessenHub@JLU den "Winter of Games". Egal ob Sie sich dem Thema Videospiele im Kontext von Hochschullehre aus didaktischer, kulturwissenschaftlicher oder praktischer Perspektive nähern wollen - die Veranstaltungsreihe bietet für jede und jeden das passende Angebot.

 

Als Kultur- und Bildungsgut haben Computerspiele seit einigen Jahren auch Einzug in die Lehre gefunden. An der Hochschule nutzen wir die Vorteile von Gamifizierung und Game-based Learning. Gerade die Entwicklung von Computerspielen eignet sich hervorragend als Lehr- und Lernelement für komplexe Veränderungsprozesse oder die Wissensvermittlung. In der Veranstaltungsreihe möchten wir Einblicke in die Welt der digitalen Spieleentwicklung geben. Welche Kompetenzen werden benötigt? Welche Möglichkeiten und Hürden bestehen? Und welche Methoden lassen sich daraus für das Lernen und Lehren an der Hochschule ableiten?

 

Die Veranstaltungen des Winter of Games können je nach Interesse und Zeit ganz unabhängig voneinander besucht werden. Alle Angebote finden digital statt und stehen allen Interessierten offen. Mit Ausnahme des Workshops "Prinzipien des Game Designs für die digital gestützte Lehre nutzen" sind alle Veranstaltungen kostenlos. Die Workshopangebote sind auf das HDM-Zertifikat "Kompetenz für professionelle Hochschullehre im Schwerpunkt Digitalisierung" anrechenbar - sprechen Sie uns einfach an!

 

Winter of Games is coming ...

 

Programm:

 

Flyer WoG Png

 

  • Donnerstag, 04.11.2021, 18:00-20:00 Uhr: Prof. Dr. Rolf Kreyer (Marburg): Digitale Escape-Room-Games in der Hochschullehre - Voraussetzungen, Potentiale, Grenzen. Vortrag mit einem digitalen Grußwort von Prof. Dr. Katharina Lorenz (Gießen). Teilnahme über diesen Link.
  • Freitag, 05.11.2021, 9:00-16:00 Uhr: Fabian Rudzinski, Alexander Rudel, Florian Schambach: Die Entwicklung von Computerspielen als Lehr- und Lernmethode: Teil 1) Von der Idee zum Spiel – Das Team. Workshop. Teilnahme über diesen Link.
  • Ausgebucht* Montag, 08.11.2021, 14:00-17:00 Uhr: Sophia Hercher, Dr. Andreas Trobitius (Marburg): Prinzipien des Game Designs für die digital gestützte Lehre nutzen: Teil 1. Workshop (Voranmeldung notwendig!). Teilnahme über diesen Link.
  • Ausgebucht* Montag, 15.11.2021, 14:00-17:00 Uhr: Sophia Hercher, Dr. Andreas Trobitius (Marburg): Prinzipien des Game Designs für die digital gestützte Lehre nutzen: Teil 2. Workshop (Voranmeldung notwendig!). Teilnahme über diesen Link.
  • Dienstag, 16.11.2021, 18:00-20:00 Uhr: Dr. Astrid Ensslin (Bergen): Literary Gaming: Digital Culture Between Narrative Play and Electronic Literature. Vortrag im Rahmen der Keynote Lectures des GCSC. Teilnahme über diesen Link.
  • Freitag, 19.11.2021, 9:00-16:00 Uhr: Fabian Rudzinski, Alexander Rudel, Florian Schambach: Die Entwicklung von Computerspielen als Lehr- und Lernmethode: Teil 2) Wie macht man das Ganze eigentlich digital? – Die Tools. Workshop. Teilnahme über diesen Link.
  • Freitag, 03.12.2021, 9:00-16:00 Uhr: Fabian Rudzinski, Alexander Rudel, Florian Schambach: Die Entwicklung von Computerspielen als Lehr- und Lernmethode: Teil 3) Wie kommt das Uhrwerk zum Laufen? – Die Technik. Workshop. Teilnahme über diesen Link.
  • Freitag, 17.12.2021, 18:00-20:00 Uhr: Daniel Heßler (Bayreuth): Games lehren und prüfen. Erfahrungen aus sechs Jahren Computerspielwissenschaft (M.A./M.Sc) an der Universität Bayreuth. Vortrag. Teilnahme über diesen Link.
*Aufgrund der hohen Nachfrage wird der Workshop im Januar erneut angeboten werden. Falls Sie gerne informiert werden möchten, sobald die Termine feststehen, melden Sie sich gern!

Bei Fragen oder Rückmeldungen zum Programm wenden Sie sich bitte an:

Pascal Wengert

Tel.: +49 641 98442-201

Fax: +49 641 98442-129

E-Mail: pascal.a.wengert@zfbk.uni-giessen.de

 

Zurück zur Übersicht