Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Forum III

Kulturalität und Kontextgebundenheit von Literalität und Bildung

 

Regionalwissenschaftliche Perspektiven auf Bildung und Literalität

 

Das Forum thematisiert die räumliche, historische und gesellschaftliche Situiertheit von Literalität und Bildung. Es stellt die Diversität von Bildungspraktiken und -auffassungen in ihrer jeweiligen kulturellen und medialen Verfasstheit in den Vordergrund. Es lädt weiterhin dazu ein, regionalwissenschaftliche Perspektiven auf den Forschungsschwerpunkt zu entwickeln und die Prägungskraft lokaler, regionaler und globaler Kontexte in ihren wechselseitigen Überlagerungen und Vernetzungen kenntlich zu machen.

Die Arbeit des Forums bewegt sich dabei u.a. entlang folgender Fragestellungen: Wie werden Literalität und Bildung als sozio-semiotische Ressourcen durch Mobilität und Migration restrukturiert? Welche historischen (Dis-)Kontinuitäten lassen sich in Prozessen des medial geprägten Kultur- und Wissenstransfers beobachten? Wie sieht ein kulturell kontextualisierter Umgang mit Medientechnologien und dem Internet als Medium der Bildung aus? Welche Kultur- und Kontextspezifik lässt sich an den Schnittstellen zwischen Literalität, Oralität und Multimodalität ausmachen? Welche Um- und Neudeutungen von Bildung werden durch medienkulturellen Wandel ausgelöst?

 

 

Personen

Prof. Dr. Joachim Born 

Prof. Dr. Joachim Born

Professor für Spanische und Portugiesische Sprachwissenschaft

E-Mail: joachim.born@romanistik.uni-giessen.de

Tel: 0641/99-31140



Prof. Dr. Thomas Brüsemeister

Prof. Dr. Thomas Brüsemeister

Professor für Soziologie mit Schwerpunkt Sozialisation und Bildung

E-Mail: thomas.bruesemeister@sowi.uni-giessen.de

Tel: 0641/99-23210



 Prof. Dr. Verena Dolle

Prof. Dr. Verena Dolle

Professorin für Romanische Literatur- und Kulturwissenschaft

E-Mail: verena.dolle@romanistik.uni-giessen.de

Tel: 0641/99-31159



Prof. Dr. Susanne Göpferich

Prof. Dr. Susanne Göpferich

Professorin für Angewandte Linguistik

E-Mail: susanne.goepferich@zfbk.uni-giessen.de

Tel: 0641/98-442120

 

 

 

Prof. Dr. Vadim Oswalt

Prof. Dr. Vadim Oswalt

Professor für Didaktik der Geschichte

E-Mail: vadim.oswalt@geschichte.uni-giessen.de

Tel: 0641/99-28310



Prof. Dr. Wolfgang Sander

Prof. Dr. Wolfgang Sander

Professor für Didaktik der Sozialwissenschaften

E-Mail: wolfgang.sander@sowi.uni-giessen.de

Tel: 0641/99-23400



Prof. Dr. Falk Seiler

Prof. Dr. Falk Seiler

Professor für Romanische Sprachwissenschaft mit dem Schwerpunkt Französisch

E-Mail: falk.seiler@romanistik.uni-giessen.de

Tel: 0641/99-31130




 

 

 

 

 Projekte

Schreibzentrum am ZfbK

GeoBib

Prof. Dr. Susanne Göpferich

Prof. Dr. Sascha Feuchert, Prof. Dr. Peter Haslinger, Prof. Dr. Henning Lobin