Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Beitrag der Sektion „Macht - Medium - Gesellschaft“ zum ZMI-Jubiläum: „Bilder der Pandemie“

3. November 2021, 18:15 Uhr

Mit Prof. Claudia Hattendorff, Prof. Elif Özmen, Prof. Ansgar Schnurr und Prof. Nicole Zillien.

 

Eine allgegenwärtige Folge der Corona-Pandemie ist ihre Visualisierung: Es ist der weltweite Ausbruch der Atemwegserkrankung COVID-19, der das Bedürfnis nach solchen Bildern der Pandemie weckt, wie sie seit Anfang 2020 medial erschaffen und verbreitet werden.

Die Darstellungen des auslösenden Virus SARS-CoV-2 in seiner Morphologie und Wirkung, die Diagramme und Karten zu seiner regionalen und globalen Verbreitung und die Stand- und Bewegtbilder der Effekte, die die Infektionskrankheit auf Individuum und Gesellschaft hat – sie alle stehen in kausalem Zusammenhang mit der Tatsache, dass der Erreger für das bloße Auge nicht zu erkennen und die Symptome der Erkrankung eher unspezifisch sind. Erst die Bilder der Pandemie geben der unsichtbaren Gefahr ein Gesicht, das die Bedrohung zum einen deutlich machen kann, zum anderen abwendbar erscheinen lässt.

Mitglieder der Sektion „Macht - Medium - Gesellschaft“ werden in Kurzvorträgen und anschließender Diskussion aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven markante Visualisierungsformen und -formate von COVID-19 analysieren und mehrstimmig Bilanz zur wirklichkeitssetzenden Macht der Bilder in Massenmedien und sozialen Medien in Zeiten der Pandemie ziehen: Prof. Claudia Hattendorff spricht zur „Wagenkolonne in der Nacht. Wie die Pandemie sichtbar wird“, Prof. Elif Özmen zu „Corona und (neue) Grenzen“, Prof. Ansgar Schnurr zu „Querdenker-Proteste: Unsicherheiten im Umgang mit Uneindeutigkeit“ und Prof. Nicole Zillien zu „Flatten-the-Curve – Soziologische Überlegungen zur Wissenschaftskommunikation in der Pandemie“.

Sektion Macht Medium Gesellschaft feiert

 

Unter dem Hashtag #20JahreZMI können Sie auf Twitter Fragen stellen und mitdiskutieren.

 

 

WebEx-Link:

https://uni-giessen.webex.com/uni-giessen/j.php?MTID=mb6774e6d9fddcca644de1d2ef6852e53