Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Antike Literatur: Griechische / Lateinische Philologie

Dieser Studiengang wurde eingestellt: Eine Einschreibung in das ersten Fachsemester war zum letzten Mal möglich zum Wintersemester 2013/2014.

  • Eine Einschreibung in das ersten Fachsemester war zum letzten Mal möglich zum Wintersemester 2013/2014.
  • Studierende, die aktuell in diesem Studiengang eingeschrieben sind, können eingeschrieben bleiben und diesen Studiengang beenden.

Interessierte an den Masterfächern Lateinische Philologie und Griechische Philologie können diese Fächer im Studiengang Geschichts- und Kulturwissenschaften belegen.

Studienabschluss

Master of Arts (M.A.)

Regelstudienzeit

4 Semester - 120 Credit Points (CP)

Akkreditierung

Erfolgte am 18.08.2008 durch AQAS

Studienbeginn

nur zum Wintersemester

Studienaufbau

Die prinzipielle Studienstruktur der beiden Studiengänge Antike Literatur: Griechische / Lateinische Philologie und Historische und gegenwärtige Bildkulturen: Klassische Archäologie / Kunstgeschichte sieht innerhalb der zwei Fächerzonen eine Verbindung eines Hauptfaches mit zwei Studienelementen vor. Es sind dabei 50 CP für das Hauptfach und je 20 CP für die Studienelemente vorgesehen. Innerhalb der Fächerzonen wird dabei eines der beiden Fächer als Hauptfach und das andere als Studienelement studiert.
In jedem Fall besteht das zweite Studienelement verpflichtend aus dem interdisziplinären Studienelement. Diese Struktur garantiert einerseits den Erwerb einer Masterausbildung mit einem klaren Hauptfach, zugleich aber auf methodischer Ebene eine integrierte transdisziplinäre Perspektive und eine inhaltliche Schwerpunktbildung, die nach der Antike und ihrem für die abendländische Identität konstitutiven Weiterleben fragt. Generell wurde bei der Konzeption der Studiengänge auf größtmögliche Kompatibilität geachtet. Eine Öffnung des Studienangebots in Richtung auf einen Mehrfächer-Masterstudiengang mit dem Ausweis separater, auf die einzelnen Fächer bezogener Haupt- und Nebenfächer ist möglich, wobei dann die beiden Studienelemente à 20 CP durch ein Nebenfach à 40 CP ersetzt werden müssen (analog zum sog. ‚Großen Nebenfach’ des aktuellen Mehrfächer-BA des FB 04).
Darüber hinaus ist es nach Absprache mit dem Beratungsgremium auch möglich einzelne Veranstaltungen, in Ausnahmefällen auch einzelne Module oder Veranstaltungen aus thematisch verwandten Fächern zu ersetzen.

Studienfachberatung


Griechisch

Dr. Mario Baumann
Institut für Altertumswissenschaften
Philosophikum I, Haus G, Raum 131
Otto-Behaghel-Straße 10
35394 Gießen
Tel.: 0641 - 99 31031
Sprechstunde: Mo 16-17 Uhr und nach Vereinbarung
Mario.Baumann@klassphil.uni-giessen.de


Latein

Helge Baumann
Institut für Altertumswissenschaften
Philosophikum I, Haus G, Raum 146
Otto-Behaghel-Straße 10
35394 Gießen
Tel.: 0641 - 99 31022
Sprechstunde: Do 14-15 Uhr und nach Vereinbarung
Helge.Baumann@klassphil.uni-giessen.de

abgelegt unter: Studienbewerber, Studierende