Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

HINWEIS: Bitte klicken Sie auf "Institute" in der Hauptnavigation.

Wegen Datentransfers ist momentan die Navigation eingeschränkt.

 

Artikelaktionen

Fachjournalistik Geschichte

Philosophikum I, Haus C1, 2. Stock
Leitung

Prof. Dr. Ulrike Weckel

Sekretariat
Öffnungs-
zeiten
Mo-Fr 8-13 Uhr
Mo-Do 14-15 Uhr
E-Mail Monja.Geretschlaeger@geschichte.uni-giessen.de
Telefon

+49 641 99-28301

Fax +49 641 99-28309
Einleitung

Medien und Geschichte:
Ein bundesweit einmaliger Schwerpunkt

Der Studiengang Fachjournalistik Geschichte ist einzigartig ist Deutschland. Er bietet ein historisch fundiertes Studium für angehende Journalisten. Der Studiengang beeinhaltet sowohl wissenschaftliche Kenntnisse über die vielfältigen Beziehungen von Medien und Geschichte als auch praxisorientierte Übungen zum Print-, Fernseh-, Radio- und Internetjournalismus. Mehr...

Pinnwand

Seminar - Projekt "Vertraute Fremde"
 

Artikel von Studierenden zur Podiumsdiskussion
Männerhochburg im Umbau - Wie Frauen den Journalismus verändern

Frauenquote - eine nützliche Krücke für Frauen im Journalismus?
Von Eva Steinbrecher
Vier prominente Gäste diskutierten bei der Podiumsdiskussion „Männerhochburg im Umbau – Wie Frauen den Journalismus verändern“ am Freitag, den 6. Februar im Gießener Rathaussaal über den derzeitigen Wandel im Journalismus. Dazu hatten die Studentinnen und Studenten der Fachjournalistik Geschichte eingeladen. Neben Carmen Thomas folgten auch Georg Cadeggianini, Chris Köver und Robin Detje der Einladung.Mehr...

Verdrahtete Kästen
Von Christina Dierschke
Studierende der Fachjournalistik Geschichte der JLU diskutierten mit bekannten Journalistinnen und Journalisten über Geschlechterverhältnisse im Journalismus
Wer sagt, dass Genderdiskussionen langweilig sind? Das herzhafte Lachen am 6. Februar im Hermann-Levi-Saal des Rathauses in Gießen sprach für etwas anderes. Gut hundert Zuhörer verfolgten die Podiumsdiskussion „Männerhochburg im Umbau – Wie Frauen den Journalismus verändern“, die von Studierenden der Fachjournalistik Geschichte der JLU im Rahmen des Seminars „Journalistinnen. Meinungsmacherinnen in der Minderzahl“ organisiert worden war.Mehr...

Audio-Beitrag von Denise Eisenbeiser

Fotos von der Podiumsdiskussion der Fachjournalistik am 06.02.2015
Von Christian Schmeink

Sturm auf die Männerhochburg
Top-Journalisten diskutieren über Geschlechterverhältnisse
Von Michael Reitz
Gießen. Wie kann man Mauern einreißen und die Beharrungskräfte der traditionellen Männerhochburg Journalismus überwinden? Mit diesen Fragen beschäftigten sich im Wintersemester Studierende der Fachjournalistik Geschichte an der Justus-Liebig-Universität (JLU) unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Weckel in dem Seminar „Journalistinnen. Mehr...

Wer bestimmt, was in die Zeitung kommt und gesendet wird
Von Jennifer Meina
Ein dickes Fell zu haben, das ist wohl in vielen Berufen erforderlich, um nicht nur zu be­ste­hen, sondern auch an die Spitze zu gelangen. Ganz besonders für Frauen, die ihre Zukunft im Journalismus sehen. So zumindest war die vorherrschende Meinung bei der Podiumsdis­kus­sion „Männerhochburg im Umbau — wie Frauen den Journalismus verändern“ am Freitag, den 6. Februar, im Gießener Rathaus. Der Abend, welcher von acht Studenten der Fachjour­nalistik Geschichte der Justus-Liebig-Universität (JLU) im Rahmen eines Seminars organi­siert und moderiert wurde, hatte gleich vier hochkarätige Experten zu Gast Mehr...