Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

DAS LEBEN STUDIEREN - DIE WELT ERFORSCHEN ... SEIT 1607

Artikelaktionen

Übersetzungen (ins Englische & multilinguale Webseiten)

Übersetzungen ins Englische

Kurzanleitung: 

  1. Die Rechtevergabe erfolgt separat für das englische System, lassen Sie sich also zunächst im englischen System Rechte geben.
  2. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht die Standardansichtsseite eines Ordners übersetzen, sondern den Ordner selbst (klicken Sie auf "Inhalte")
  3. Klicken Sie auf "Übersetze in".
  4. Wählen Sie "Englisch". Fehlt diese Option, ist entweder eine Übersetzung bereits vorhanden und diese wird unter "Übersetzungen verwalten" angezeigt, oder - falls keine Übersetzung vorliegt - Sie müssen zunächst die zu übersetzende Seite als Seite im deutschen Sprachsystem markieren (unter Bearbeiten -> Kategorisierung -> German). Nach dem Speichern können Sie nun "Übersetze in" -> "English" auswählen.
  5. Kopieren Sie am besten bei einer Seite den kompletten deutschen Text in das Textfeld für den englischen Text (so erhalten Sie das Layout)
  6. Speichern Sie 
  7. Ggf. ändern Sie den vom System automatisch angelegten Kurznamen (automatisch wird der Titel der Seite übernommen)
  8. Ist der Ordner übersetzt, können Sie nun ggf. die Standardansichtsseite des Ordners und die weiteren Unterseiten übersetzen

Grundsätzliches:

Das CMS der JLU bietet grundsätzlich 2 Sprachnavigationsbäume an (Deutsch und Englisch).  Bei einem Klick auf das englische Fähnchen auf einer übersetzten Seite wird nicht nur die jeweilige Seite auf Englisch angezeigt, sondern das gesamte System wechselt inklusive des Rahmens ins Englische. Diese Funktionalität erfordert für englischsprachige Besucher der Webseiten der JLU nur einen einzigen Klick und sie erhalten alle englischsprachigen Seiten der JLU (sie wechseln mit einem Klick in das englische System). Dennoch kann auf jeder übersetzten Seite weiterhin zwischen den Sprachsystemen gewechselt werden. Für Sie als Redakteur bedeutet dies, dass Sie mit einer Übersetzung ein weiteres System anlegen. Jede englische Seite „hängt" an der deutschen Seite, ist also fest mit der deutschen Seite verknüpft (auch wenn Sie die Reihenfolge der englischen Seiten anders anordnen können als die der deutschen Seiten).Übersetzen Sie Ihren gesamten Webauftritt Seite für Seite, so erhalten Sie im englischen Bereich praktisch eine Spiegelung Ihres Webauftritts; Sie erzeugen Seite für Seite das System neu im englischsprachigen Bereich.
Wichtig: Übersetzen Sie immer ausgehend vom deutschen Sprachsystem ins Englische und zwar von der obersten Navigationsebene (ausgehend von der Startseite) nach unten in den Navigationsbaum. Sie verwirren sich und den Besucher der Webseiten unnötig, wenn Sie zwar eine Unterseite ins englische System übertragen, nicht jedoch die übergeordneten Seiten. Dies ist insbesondere wichtig, wenn Startseiten eine andere Seite als Standardansicht haben. Übertragen Sie z.B. nicht nur einen Content-Panel, der als Standardansicht der Startseite gelegt wurde, ins Englische, sondern zuerst die eigentliche Startseite (klicken Sie auf "Inhalte") und übersetzen Sie dann den Content-Panel in einem zweiten Schritt. Übersetzen Sie hingegen nur die Seite, die als Standardansicht gewählt wurde (z.B. den Content-Panel), „hängen“ Sie ihren englischen Webauftritt an eine Ansichtsseite der deutschen Startseite (den Content-Panel). Eine prekäre Situation, besonders wenn der deutschen Seite eine neue Standardansicht zugewiesen wird oder der Content-Panel im Deutschen gelöscht werden sollte. Sie würden sich in letztem Falle den gesamten englischen Webauftritt, der ja nur mit der deutschen Standard-Ansichtsseite, aber nicht der eigentlichen deutschen Startseite verknüpft ist, löschen.
Möchten Sie Seiten aus dem englischen System löschen, gehen Sie ins deutsche System, klicken Sie auf „Übersetzung verwalten“ und auf „Übersetzung entfernen“. So wird zugleich die englische Seite und die Verknüpfung mit dem englischen System gelöscht. 

Vergessen Sie nicht, im Englischen die Kurznamen nach dem ersten Speichern zu ändern,sonst erhalten Ihre englischen Artikel lange URLs!

Die Rechtevergabe erfolgt separat im deutschen und englischen System.

Wenn Sie diese wenigen Spielregeln beachten, ist das (technische) Übersetzen recht einfach.

Und so geht es:

Stellen Sie sicher, dass die Seite, die Sie übersetzen möchten, unmittelbar unterhalb einer bereits übersetzten Seite liegt. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie zunächst alle übergeordneten Seiten ins Englische übertragen bis der Navigationspfad geschlossen ist. Klicken Sie dann auf "Inhalte", damit Sie nicht versehentlich die Standardansichtsseite eines Ordners vor dem Ordner selbst ins Englische übertragen.

Klicken Sie nun auf „Übersetze in - English“. Fehlt diese Option, ist entweder eine Übersetzung bereits vorhanden und diese wird unter "Übersetzungen verwalten" angezeigt, oder - falls keine Übersetzung vorliegt - Sie müssen zunächst die zu übersetzende Seite als Seite im deutschen Sprachsystem markieren (unter Bearbeiten -> Kategorisierung -> German). Nach dem Speichern können Sie nun "Übersetze in" -> "English" auswählen.:

Translation1

Sie wechseln sofort ins englische System und können englische Inhalte einfügen:

T2

Kopieren Sie die Inhalte der deutschen Seite auf die englische Seite (so bleibt das Layout erhalten). Speichern Sie, fertig. Nachträglich müssen Sie noch den Kurznamen ändern, da dieser zunächst automatisch mit dem Titel gleich gesetzt wird. 

Übersetzen Sie nun die weiteren Unterseiten (inklusive des etwaig als Standardansicht zu setzenden Content-Panels) aus dem Deutschen heraus, d.h. wechseln Sie mit den Fähnchen wieder ins deutsche System und übersetzen Sie die nächsten Unterseite. 

Multilinguale Webseiten


Multilinguale Webseiten funktionieren recht einfach. Sie betreffen nur jeweils Ihren Webauftritt (und nicht die gesamte JLU wie im Englischen). Als Eigenleistung müssen Sie zunächst einen eigenen Ordner für jedes Sprachsystem anlegen und dann unterhalb dieses Ordners Ihre Webseiten für die jeweilige Sprache in der jeweiligen Sprache anlegen. Den Ordner können sie unter "bearbeiten -> Einstellungen -> von der Navigation ausschließen").  Dabei können Sie prinzipiell so viele Sprachen vorsehen wie Ihre Sprachkenntnisse (oder die Ihrer Mitarbeiter) reichen. Danach melden Sie sich bitte bei uns. Wir werden dann jedem Sprachsystem eine eigene Navigationsleiste geben und diesen Webauftritt wie einen eigenen Webauftritt behandeln. In der rechten Spalte oben werden dann alle Sprachen als Fähnchen aufgeführt, zwischen denen gewechselt werden soll. Es wird dann jeweils auf die Startseite eines Sprachsystems verlinkt. So kann zwischen allen Sprachen auf allen Seiten gewechselt werden. Als Beispiel können Sie den Webauftritt des Instituts für politische Italien-Forschung ansehen, der dreisprachig aufgebaut ist: http://www.uni-giessen.de/cms/pifo