Inhaltspezifische Aktionen

Grundwissenschaften

Neben den Fachwissenschaften und -didaktiken werden als Teil des Lehramtsstudiums auch die Grundwissenschaften studiert. Das Studium der Grundwissenschaften in Hessen ist in allen Lehramtsstudiengängen verpflichtend. Es handelt sich dabei um ein interdisziplinäres Studium, welches an der Universität Gießen von den vier Disziplinen Erziehungswissenschaft, Politikwissenschaft, Psychologie und Soziologie getragen wird. Das grundwissenschaftliche Studium setzt sich zusammen aus sechs Modulen, wobei die vier Grundmodule verpflichtend sind und in den beiden Aufbaumodulen zwischen mehreren Modulen gewählt werden kann. Aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektiven werden verschiedene für Lehrpersonen zentrale Fragestellungen – unabhängig von der Fächerwahl und der Schulform – thematisiert und reflektiert. Themen, die im grundwissenschaftlichen Studium bearbeitet werden, sind unter anderem Sozialisationsprozesse, soziale Konflikte, Bildungssystem, Schulorganisation, Unterricht, Lehrerberuf, Entwicklungs- sowie Lernprozesse. Die vier Wissenschaftsdisziplinen eröffnen Zugänge zu diesen Themen aus unterschiedlichen Perspektiven; sie zielen nicht allein auf die Vermittlung von Fachwissen, sondern auf die Entwicklung von Kompetenzen. <br> Im grundwissenschaftlichen Studium erworbenes Wissen und Kompetenzen sollen angehende Lehrkräfte zur Ausübung ihres komplexen Berufs befähigen.

Die Erziehungswissenschaft als Grundwissenschaft im Lehramtsstudium der Justus-Liebig-Universität behandelt im Kern Schule und Unterricht als Orte institutionalisierten Lernens im Kindes- und Jugendalter. Dabei thematisiert die Erziehungswissenschaft die Aufgaben, Rolle sowie Tätigkeit von Lehrern und Lehrerinnen. In der Lehre orientiert sie sich an den durch die KMK vorgeschlagenen Kompetenzen (Unterrichten, Erziehen, Beurteilen und Innovieren). Allgemeingültig unterscheiden sich vier Forschungsfelder der Grundwissenschaft Erziehungswissenschaft: Allgemeine Didaktik und Unterrichtsforschung, Schulforschung, Sozialisationsforschung sowie Lehrerbildungsforschung .

Aufbau des Pflichtmoduls "Erziehungswissenschaft für die Schule"

Dauer :    2 Semester

Umfang : 2 Vorlesungen (EWL 1.1 „Theorie der Schule und des Unterrichts“ und

EWL 1.3 „Erziehung, Bildung, Sozialisation“)

1 Seminar            ( EWL 1.2 „Organisation von Lernprozessen“)

Prüfungsform : Modulabschlussprüfung (MAP)

Aufbau des Wahlpflichtmoduls

Dauer :    1-2 Semester

Umfang : 1 Vorlesung

1 Proseminar

Angebotene Themenbereiche :

a.) „Didaktisches Denken und Handeln“ (Prüfungsform: MBP)

b.) „Jugend und Schule“ (Prüfungsform: MBP)

c.) „Schulentwicklung und Schulreform“ (Prüfungsform: MBP)

Weitere Informationen finden Sie auf der Institutsseite der Erziehungswissenschaft .