Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Slideshow Aktuelle Nachrichten aus der Professur

Faire_Preise

Workshop des Schweizer Think Tanks Avenir Suisse

 

Prof. Götz spricht auf dem wettbewerbspolitischen Workshop des Schweizer Think Tank Avenir Suisse über relative Marktmacht und mögliche Folgen der Schweizer Fair-Preis-Volksinitiative. 

eu.atEuropean Competition Day 2018 

Prof. Götz trägt auf dem European Competition Day 2018 der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft in Wien vor und moderiert ein Panel der Fachkonferenz des Arbeitskreises Regulierung der Schmalenbach-Gesellschaft in Berlin

Erste LigaLogo_CCLE

Willem Boshoff (Stellenbosch University, Südafrika) und Johannes Paha (JLU) veranstalteten am 12. und 13. Januar eine internationale Tagung zum Thema „Imperfect Forms of Collusion“. Die beiden Organisatoren schätzen sich glücklich, dass Sie eine Vielzahl von Teilnehmern aus der ersten Liga der Wissenschaftler gewinnen konnten, die zu den Themen Kartelle, Informationsaustausch und Absprachen über Listenpreise forschen.

Internationales Symposion "Imperfekt Forms of Collusion"

 

Der Gießener PD Dr. Johannes Paha ist Ko-Organisator einer internationalen Tagung zu alternativen Formen der Kollusion, die am 12. und 13. Januar 2018 am Center for Competition Law and Economics der Universität Stellenbosch in Südafrika stattfindet.

dr. paha nimmt forschungaufenthalt wahr

Dr. Johannes Paha zum Research Associate an der Stellenbosch University  ernannt

Die Stellenbosch University in Südafrika ernannte Dr. Johannes Paha, der als Habilitand an der Professur VWL I tätig ist, zum assoziierten Forscher.

International besetzter Workshop zur Finanzierung des Eisenbahnsektors ein großer Erfolg

Am 11. und 12. Mai 2017 trafen sich im Rahmen eines von der Professur VWL I (Professur für Industrieökonomie, Wettbewerbspolitik und Regulierung) unter der Leitung von Prof. Dr. Georg Götz organisierten Workshops Wissenschaftler und Praktiker an der JLU, um die Finanzierung und Leistungsfähigkeit des Europäischen Eisenbahnsektors zu diskutieren. Als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Transportökonomie eröffnete Chris Nash von der Universität Leeds mit einer Keynote den Workshop. Es folgten Vorträge von Wissenschaftlern, Unternehmens- und Regulierungsbehördenvertretern aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Ungarn, Spanien, Tschechien sowie den USA. Seinen Abschluss fand der Workshop mit einer Podiumsdiskussion zur zukünftigen Ausrichtung und Finanzierung des deutschen Eisenbahnsektors.

Logo Uniwersytet ŁódzkiSamuel de Hass, M.Sc., und Jan Schäfer, M.A., nehmen Lehraufenthalt an der Uniwersytet Łódzki wahr

Vom 03. bis zum 07. April 2017 nahmen die beiden wissenschaftlichen Mitarbeiter der Professur VWL I, Samuel de Hass, M.Sc., und Jan Schäfer, M.A., einen Lehraufenthalt an der Uniwersytet Łódzki in Polen wahr. Im Rahmen von unterschiedlichen Ökonometrieveranstaltungen hielten die beiden Wissenschaftler aus Gießen mehrere Vorlesungen zum Thema "Web scraping as a powerful tool in microeconometrics".

workshop: behavioral industrial organsations 2Workshop: Behavioral Industrial Organization

Vom 20. bis zum 21. März 2017 war Prof. Dr. Heidhues (DICE), einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der verhaltensökonomischer Industrieökonomie, zu Gast an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Im Rahmen des von der Prof. Götz veranstalteten MAGKS Doktorandenkurses auf Schloss Rauischholzhausen präsentierte er seine Arbeiten zu Unternehmensverhalten im Lichte irrationalen Konsumentenverhaltens. 

dr. paha nimmt forschungaufenthalt wahr

Dr. Johannes Paha nimmt Forschungsaufenthalt in Südafrika wahr 

Auf Einladung von Prof. Willem Boshoff forschte Dr. Paha in den Monaten März und April 2017 an der Universität Stellenbosch zum Thema der Kollusion bei Listenpreisen. Ergebnis der Kooperation ist ein gemeinsames Arbeitspapier mit dem Gastgeber.

Logo 13. ACDS, 21.-22.04.16Best Paper Award für Daniel Herold bei den 13. Augustin Cournot Doctoral Days

Am 21. und 22. April 2016 fanden in Straßbourg die 13. ACDD statt. Die Professur VWL I war durch Daniel Herold vertreten. Neben den hochkarätigen Referenten Marie-Claire Villeval und Jean-Charles Rochet hatte eine kleine Anzahl von internationalen Doktoranden die Chance, im Rahmen der Konferenz ihre Arbeiten zu präsentieren. Neben wissenschaftlichem Austausch und der Möglichkeit zum Netzwerken wurden Preise für die beste Poster Präsentation und für die drei besten Papiere vergeben. Hierbei erzielte die Arbeit von Daniel Herold 'The Impact of Incentive Pay and Internal Monitoring on Corporate Crime' den dritten Platz. Das Papier analysiert anhand eines theoretischen Prinzipal-Agenten Modells welche Auswirkung Anreizverträge auf die Neigung von Unternehmensvertretern haben, sich an illegalen Handlungen wie Kartellabsprachen oder Bestechung zu beteiligen.