Inhaltspezifische Aktionen

Aktuelles

Liebe Studierende,

im Sommersemester 2023 bietet die Professur VWL I wieder ein volkswirtschaftliches Seminar und Proseminar zu aktuellen Fragen aus Wettbewerbspolitik und Regulierung an. Das Seminar trägt den Untertitel „Wettbewerbspolitische und regulatorische Fragestellungen im Energiesektor".

Die Nachfolgewirkungen der Covid-19 Pandemie und der russische Angriffskrieg in der Ukraine haben in Deutschland und großen Teilen der europäischen Länder zu großen Problemen auf den Energiemärkten geführt. Es stellt hierbei insbesondere eine große Herausforderung dar, die fossilen Brennstoffimporte aus Russland durch andere Energiequellen zu substituieren. Gleichzeitig stockt nicht zuletzt auch in Deutschland der Ausbau der erneuerbaren Energien. Die deutsche Bundesregierung und die EU-Kommission haben neben dem Bau neuer LNG-Terminals insbesondere mit einer nachfrageorientierten Energiepolitik reagiert, indem Gas- und Strompreisbremsen auf den Weg gebracht wurden. Darüber hinaus gibt es eine Debatte zum Weiterbetrieb der Atomkraftwerke oder der Erschließung neuer Energiequellen wie z.B. Fracking.

Im Seminar sollen diese Maßnahmen im Energiesektor auch vor dem Hintergrund klimaökonomischer Auswirkungen theoretisch und empirisch evaluiert werden, mögliche Wettbewerbsprobleme auf den einzelnen Energiemärkten identifiziert und regulatorische Maßnahmen zur Lösung dieser Probleme diskutiert werden.

Das Seminar ist als integriertes Pro- und Hauptseminar konzipiert. Als Grundvoraussetzung zur Teilnahme sollten Sie im Bachelorstudiengang die Veranstaltungen Wettbewerbspolitik und –Strategie und im Masterstudiengang die Veranstaltungen Regulierungsökonomie und/oder Industrieökonomie absolviert haben.

Die Themenvergabe erfolgt in einer Kick-off Veranstaltung am 14. April 2023 um 14 Uhr (Ort wird noch bekanntgegeben).

Am 12.05.2023 um 14 Uhr werden wir den Arbeitsstand im Rahmen einer Postersession besprechen. Die Präsentation der Arbeiten erfolgt im Rahmen einer Blockveranstaltung am 30. Juni und 01. Juli 2023 (Änderungen vorbehalten!). Dabei werden die Referate durch Ko-Referate ergänzt. Nach der Präsentation besteht die Möglichkeit, Änderungen in die Arbeit einzuarbeiten. Die Teilnahme an der Kick-off Veranstaltung, der Postersession und den Präsentationen ist verpflichtend. Unentschuldigtes Fehlen an einem der Pflichttermine führt zum Ausschluss von der Veranstaltung.

Die Abschlussnote setzt sich aus der Seminararbeit im Umfang von circa 3.200 Wörtern, der Präsentation und dem Ko-Referat zusammen.

Sie können sich zwischen dem 06.03.2023 und 19.03.2023 über StudIP anmelden. Zur Anmeldung müssen auch ein Leistungsnachweis und ggf. Bachelorzeugnis per E-Mail an vwl1@wirtschaft.uni-giessen.de geschickt werden. Bitte melden Sie sich frühzeitig an.

Weitere Informationen zum Ablauf und Inhalt des Seminars folgen in Kürze.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Professur VWL I