Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Dr. Evelien Timpener

Evelien.Timpener@geschichte.uni-giessen.de | Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Dr. des Evelien Timpener

Dr. Evelien Timpener

Historisches Institut, Deutsche Landesgeschichte

Philsophikum I, Haus C, Raum 10

Sprechzeiten: Di. 09.00 - 10.00 Uhr

Telefon: 0049-641-99-28223

Evelien.Timpener@geschichte.uni-giessen.de

 


Inhalt: Biographie | Forschungsschwerpunkte | Vorträge | Publikationen |Aktuelle Lehrveranstaltungen


  

 

Biographie

Seit 04/2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Lehrstuhl für deutsche Landesgeschichte

 05/2016

-

09/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Der Medienwechsel Augenzeugen und Augenschein: 'Neues' Raumbewusstsein und die kartographie-historische Entwicklung früher, handgezeichneter regionaler Karten in Hessen" an der Leibniz Universität Hannover
11/2014
-
04/2016
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Fehdeführung und Territorialisierungsprozess (am Beispiel Hessens, Kurtriers, Meißens und Thüringens)“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Lehrstuhl für deutsche Landesgeschichte
04/2014
-
09/2014
Forschungsstipendiatin der Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung mit dem Projekt „Kommunikation im Konflikt. Städtische Kommunikation und Konfliktverhalten der Reichsstädte Nordhausen und Mühlhausen im 15. Jahrhundert“
2014 Promotion an der Universität Kassel (summa cum laude): „Diplomatie als Geschäft. Der Einsatz der Augsburger Diplomatie zur Bewältigung regionaler Konflikte des 15. Jahrhunderts“
2013 - 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Leibniz Universität Hannover, Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte
2009 - 2013 Promotionsstipendiatin der Universität Kassel, unter Betreuung von Prof. Dr. Ingrid Baumgärtner (kurzzeitig unterbrochen durch Tätigkeiten als Research Assistant in der Periode Nov.-Dez. 2011 sowie Apr. –Juli 2012 am Lehrstuhl für Mittelalterlichen Geschichte, Universität Kassel (gefördert durch das DAAD). Forschungsprojekt: „Palästina in Text und Bild: Die Burcharduskarte“.)
2005 - 2008 Researchmaster Classical, Medieval and Renaissance Studies an der Rijksuniversiteit Groningen (Niederlande), Master-Abschluss
2002 - 2005 Studium der Geschichte an der Rijksuniversiteit Groningen (Niederlande), Bachelor-Abschluss

 


→ Seitenanfang

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Diplomatie
  • politische Kommunikation
  • Chronistik
  • Stadt- und Adelsgeschichte
  • Konflikt- und Fehdeführung
  • (regionale) Kartographie

→ Seitenanfang

 

Vorträge

2017

  • 27.02.2017: Auf das Reich gemünzt? Die Münzpolitik der Stadt Deventer im späten Mittelalter (auf der Tagung "Reichsstadt und Geld", Mühlhausen, 27.02.-01.03.2017)
  • 22.04.2017: Maria an Bord. Erzählungen zu Schiffbruch und Seenot im Amersfoorter Mirakelbuch (1444-1545) (Workshop "Schiffbruch in der Vormoderne. Zur Geschichte eines in Sprache, Schrift und Objekten konservierten Risikos", Bremerhaven, 21.-22.04.2017)
  • 15.05.2017: Zwischen Recht und Ritual. Augsburger Strategien und Maßnahmen zur Bewältigung regionaler Konflikte im 15. Jahrhundert (Kolloquium v. Prof. Klaus Krüger & Prof. Andreas Ranft, Halle)
  • 19.05.2017: Diplomatische Strategien der Reichsstadt Augsburg (Kolloquium am Institut für Vergleichende Städtegeschichte, Münster)
  • 12.06.2017: Die Karte vor Gericht? Erste Ergebnisse zur Untersuchung der frühen,
  • handgezeichneten regionalen Karten in Hessen (Kolloquium v. Prof. Horst Carl, Gießen)
  • 05.07.2017: Mapping Territory. Depictions of Self and Other in Dispute Maps of Hessen (15th and 16th Century). (IMC Leeds, 03.-07.07.2017)
  • 10.07.2017: Medienwechsel Augenzeuge - Augenschein? Frühe Regionalkartographie und ihre Stellung in Gerichtsprozessen (Kolloquium v. Prof. Michael Rothmann, Hannover)
  • 18.09.2017: Eigenmächtige Niederadligen oder ungehorsame Untertanen? Herrschaftlicher und adliger Umgang mit Fehdeführung in Sachsen, Meißen und Thüringen im 15. Jahrhundert (auf der Tagung "Freiheit der Untertanen. Toleranz und Zwang als Taktik in der herrschaftlichen Politik", Würzburg, 18.09.-19.09.2017)

2018

  • 12.-14.02.2018: Die Karte als Argument? Bildliche Darstellungen von territorialen Verhältnissen in Gerichtsprozessen zwischen Frankfurt und Hanau-Münzenberg im 16. Jahrhundert (Mühlhäuser Arbeitskreis für Reichsstadtgeschichte, Mühlhäusen/Th., "Reichsstadt und Argument")
  • 09.05.2018: Zwischen Raumwahrnehmung und Raumdarstellung. Erste Ergebnisse zu frühen, handgezeichneten Regionalkarten in Hessen des 16. Jahrhunderts (Kolloquium Prof. Dr. Arnd Reitemeier, Göttingen)
  • 13.-15.09.2018: (zusammen mit Anette Baumann und Sabine Schmolinsky), Organisation der Tagung "Raum und Recht", Wetzlar.
  • 11.-12.05.2018: Augenzeugen und Augenschein – Das Verhältnis zwischen Raumwahrnehmung und Raumdarstellung in hessischen Augenscheinkarten des 16. Jahrhunderts (7. Kartenhistorisches Nachwuchskolloquium, Kassel)

 

→ Seitenanfang

 

Publikationen (Auswahl)

Monographien und Herausgeberschaften:

  • Diplomatische Strategien der Reichsstadt Augsburg. Eine Studie zur Bewältigung regionaler Konflikte im 15. Jahrhundert, Diss. Kassel (Städteforschung, Reihe A, Darstellungen, Bd. 95), Köln/Weimar/Wien 2017. Link: www.boehlau-verlag.com/978-3-412-50406-9.html
  • (Zusammen mit Julia Eulenstein und Christine Reinle), Fehdeführung und Territorialisierungsprozess, Affalterbach 2018. (in Vorbereitung)

Aufsätze:

  • Alsoe die historie seit. Het onderzoek naar de Clerc uten laghen Landen vanuit nieuw perspectief, in: Jaarboek voor middeleeuwse geschiedenis 13 (2010), S. 167-209.
  • Kommunikation im Konflikt. Städtische Kommunikation und Konfliktverhalten der Reichsstädte Nordhausen und Mühlhausen im 15. Jahrhundert, in: Zeitschrift für Thüringische Geschichte 69 (2015), S. 131-161.
  • Die Verwaltung der Fehde. Eine Studie zum Nordhäuser Fehdebuch, in: Beiträgen zur Geschichte aus Stadt und Landkreis Nordhausen 40 (2015), S. 25-42.
  • Reichsstadt, Städtebund und Reich. Augsburg auf der Suche nach politischer Unterstützung bei regionalen Konflikten, in: "Unser und unseres Reiches Stadt" - Kaiser, Reich und Reichsstadt in der Interaktion, hrsg. v. Helge Wittmann (Studien zur Reichsstadtgeschichte, 3), Petersberg 2016, S. 63-72.
  • The Emperor in the City. Financial, Cultural and Social Encounters between the German Emperor and the Imperial City of Augsburg (in Vorbereitung)
  • Zwischen Feder- und Fehdeführung. Effekte adliger und landesherrlicher Befehdung auf die wettinische Herrschaft in Thüringen, Meißen und Sachsen (1464-1485), in: Fehdeführung und Territorialisierungsprozess, hrsg. v. Julia Eulenstein/Christine Reinle/Evelien Timpener, Affalterbach 2017. (in Vorbereitung)
  • Genua statt Venedig? Kultureller und diplomatischer Austausch zwischen den südwestdeutschen Reichsstädten und Oberitalien nach dem Venedigverbot vom 1417. (in Vorbereitung)
  • Auf das Reich gemünzt? Die Münzpolitik der Stadt Deventer im späten Mittelalter, in: Reichsstadt und Geld, hrsg. v. Michael Rothmann/Helge Wittmann (Studien zur Reichsstadtgeschichte, 5), Petersberg 2018, S. 147-168.
    - The Emperor in the City. Financial, Cultural and Social Encounters between the German Emperor and the Imperial City of Augsburg (in Vorbereitung)

Rezensionen und Sonstiges:

  • Redaktionsarbeit für: Women and Experience in later Medieval Writing. Reading the Book of Life, hrsg. v. Anneke B. Mulder-Bakker/Elizabeth Herbert McAvoy, New York 2009.
  • Rezension zu: Christian Brachthäuser, Nassau, Brabant und Burgund, in: Zeitschrift für Hessische Geschichte 116 (2011), S. 265-266.
  • Inhaltliche Mitarbeit in: D.E.H. De Boer/L. Jongen/e.a., In het water gevonden. Het Amersfoorts Mirakelboek naar het handschrift Brussel, Koninklijke Bibliotheek Albert I, 8179-8180, Hilversum 2015.
  • Rezension zu: Briefe aus dem Spätmittelalter: Herrschaftliche Korrespondenz im deutschen Südwesten, hrsg. v. Peter Rückert/Nicole Bickhoff/Mark Mersiowsky, Stuttgart 2015, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 35 (2016), S. 319-322.

 


→ Seitenanfang

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen

  • Übung: Rethinking Courtesy: Historical Interpretations of medieval court society

     Stud.IP
    regelmäßiger Termin ab 16.04.2019
    wöchentlich Di. 10:00 - 12:00 Uhr, Phil. I, G 026

 

  • Proseminar: "The Heir and the Spare"? Mittelalterliche Strategien zur Thronfolge und zur Sicherung der Dynastie
      Stud.IP
    regelmäßiger Termin ab 17.04.2019
    wöchentlich Mi. 10:00 - 12:00 Uhr, Phil I, F 006

 


 → Seitenanfang