Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

AG Mikro- und Nanostrukturphysik

Homepage der Arbeitsgruppe Klar

Unsere Abteilung betreibt das Mikro- und Nanostrukturierungslabor, das eine der Methodenplattformen innerhalb des Zentrums für Materialforschung ZfM/LaMa an der JLU darstellt.

Unsere Forschungsinteressen sind die physikalischen Eigenschaften nanostrukturierter Materialien. Dies sind insbesondere elektronische, phononische, magnetische und plasmonische Eigenschaften. Unsere Untersuchungen umfassen: die Charakterisierung und das physikalische Verständnis der Eigenschaften der Volumenmaterialien und ihrer Nanostrukturen, die gezielte Manipulation der Eigenschaften durch Kontrolle von Form, Größe und Anordnung der Nanostrukturen und schließlich die Anwendungsmöglichkeiten solcher Strukturen in neuartigen Bauelementen.

Voraussetzung für solche Studien sind die kontrollierte Herstellung der Nanostrukturen durch Selbstorganisation oder top-down Verfahren und die Entwicklung von geeigneten Untersuchungsmethoden für Nanostrukturensembles und auch einzelne Nanostrukturen.

Wir arbeiten mit Oxiden, Halbleitern und auch mit Metallen. Wir nutzen thermoelektrische und elektrische Messmethoden, Modulationsspektroskopie und  Raman-Spektroskopie bei tiefen Temperaturen, in hohen magnetischen Feldern und unter hohen hydrostatischen Drücken.