Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Prof. i.R. Dr. Uta Meier-Gräwe

Professur für Wirtschaftslehre des Privathaushalts und Familienforschung von 1994 bis 2018Prof. i. R. Dr. Uta Meier-Gräwe

 

Kontakt

 

Vita

1971 Abitur

1972-1975 Studium der Ökonomie und Soziologie in Ostberlin

1978 Promotion zu einem industriesoziologischen Thema

1986 Dissertation B (vergleichbar der Habilitation nach Einigungsvertrag) als Familiensoziologin an der Humboldt-Universität zu Berlin

1986 wissenschaftliche Tätigkeit am Institut für Soziologie und Sozialpolitik der Akademie der Wissenschaften der ehemaligen DDR

1990-1994 wissenschaftliche Referentin am Deutschen Jugendinstitut e.V. in München

1991-1992 Zweisemestrige Lehrstuhlvertretung am Institut für Soziologie der Ludwig-Maximilians-Universität in München, vergleichende Sozialstrukturanalyse im vereinten Deutschland und Geschlechterungleichheit nach der deutschen Vereinigung

1993-1998 Bundesvorsitzende von Pro Familia

März 1994 Berufung auf den Lehrstuhl für Wirtschaftslehre des Privathaushalts und Familienwissenschaft am Institut für Wirtschaftslehre des Haushalts und Verbrauchsforschung der Justus-Liebig-Universität Gießen, Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

1999 Für 2 Jahre zum Mitglied der Projektgruppe "Zukunft der Familie und sozialer Zusammenhalt" des SPD-Parteivorstands berufen. Vorsitzende: Renate Schmidt (SPD)

2002-2004 u. seit 2016 Vorsitzende des Fachausschusses "Strukturwandel des Haushalts" der Deutschen Gesellschaft für Hauswirtschaft

2002-2004 Mitglied der Enquete-Kommission "Bildung und Erziehung" des Thüringer Landtags

2002-2014 Vizepräsidentin der Deutschen Liga für das Kind in Familie und Gesellschaft

2003-2005 Mitglied der Sachverständigen Kommission zur Erstellung des 7. Familienberichts der Bundesregierung

2003-2013 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Deutschen Jugendinstituts in München e. V., externe Expertin der Gemeinschaftstinitiative EQUAL bei der Europäischen Union

2004-2005 Leiterin der Arbeitsgruppe "Lebensstandard" im Rahmen der Erarbeitung des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung "Für eine kindergerechte Welt"

2006-2009 Mitglied der Enquete-Kommission "Demographischer Wandel" des Saarländischen Landtags

2006-2009 Mitglied der Agendagruppe des Kompetenzzentrums "Familienbezogene Leistungen" bei Familienministerin Dr. Ursula von der Leyen

2008-2009 Mitglied der Arbeitsgruppe "Familie und Gesundheit" im Bundesforum Familie e. V. Berlin

2008-2011 Mitglied der Sachverständigenkommission zur Erstellung des 1. Gleichstellungsberichts der Bundesregierung

2008-2011 Mitglied im Zukunftsrat der Grünen im Hessischen Landtag

2010 - 2016 Mitglied der Gleichstellungskommission unter Leitung des Präsidenten der Justus-Liebig-Universität Gießen

2011-2013 Mitglied im Beirat "Frauen in der Green Economy" (genanet-Leitstelle Gender, Umwelt, Nachhaltigkeit LIFE e.V., Berlin)

2012-2015 Mitglied im Beirat des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung NRW

2015-2017 Sachverständige in der Expertenkommission "Zukunft der Familienpolitik in Nordrhein-Westfalen"

seit 2015 Mitglied der familienpolitischen Kommission der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

seit 2015 Mitglied der Sachverständigenkommission zur Erstellung des 2. Gleichstellungsberichts der Bundesregierung

seit 01.03.2017 Mitglied der Lenkungsgruppe zum Modellprojekt zur Erprobung von Gutscheinen für haushaltsnahe Dienstleistungen in Baden-Württemberg

 

Links