Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen für das Einreichen von medialen Objekten und Texte

1 Teilnahme
2 Teilnahmeberechtigung
3 Wege der Teilnahme
4 Individuelle Teilnahmebedingungen
4.1. Datenschutz der Teilnehmer
4.2. Angabe der Autorenschaft / Quellennachweis
5 Weitergabe der eingereichten Materialien an Dritte und Vierte
6 Veränderungen der eingereichten Textmaterialen und/oder medialen Objekte
7 Allgemeine Bedingungen der Teilnahmen


1 Teilnahme

Im Rahmen des Projekts „Grenzen überwinden – Nähe erzeugen: Digitales Miteinander in der Migrationsgesellschaft“ (migr@com) wurde das Online-Portal www.migracom.de erstellt. Ziel des Portals ist es, ein Stück Migrationsgeschichte zu dokumentieren und die Themen Medien und Migration der Forschung zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck laden die Justus-Liebig-Universität Gießen (folgend „JLU“) und ihre Projektpartner dazu ein, Texte, Bilder, Vertonungen und Filmmaterial (mediale Objekte) per E-Mail und Post einzureichen, die die Themen Medien und Migration verdeutlichen. Zu den medialen Objekten können Erfahrungsgeschichten im Umgang mit den jeweiligen Objekten zur Veröffentlichung eingereicht werden. Ebenso können Erfahrungsberichte zu den bestehenden Objekten auf dem Online-Portal erstellt und eingereicht werden. Das Einreichen von medialen Objekten und/oder Texten gilt in diesem Sinne als „Teilnahme“. Teilnehmende werden folgend als „Teilnehmer“ bezeichnet.

2 Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt ist Jeder und Jede. Sollte der/die Teilnehmer/in minderjährig sein, muss zur Teilnahme eine Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten eingereicht werden. Das PDF-Dokument (Formular „Einverständniserklärung Minderjährige“) ist auszudrucken und unterschrieben per Post an folgende Adresse zu versenden:

Zentrum für Medien und Interaktivität (ZMI)
Justus-Liebig-Universität Gießen
Herr Urs Bremer
Ludwigstraße 34
35390 Gießen

3 Wege der Teilnahme

Mediale Objekte und/oder Texte können mit dem entsprechenden Online-Formular oder per E-Mail eingereicht werden. Ebenso kann das Online-Formular ausgedruckt werden und mit den Objekten und Texten per Post an die in § 2 genannte Adresse (siehe auch unter Kontakt) versendet werden. Die JLU übernimmt keine Haftung dafür, dass die Texte und/oder Objekte bei der JLU eingehen.


4 Individuelle Teilnahmebedingungen

a) Die JLU darf die eingereichten medialen Objekte und/oder Texte digitalisieren und in eine JLU-eigene Datenbank einstellen. Diese Datenbank wird ausschließlich offline verwendet und kann nur von migr@com projektbeteiligten Mitarbeiter_innen und Hilfskräften eingesehen werden.
(Falls nicht zutreffend bitte in Ihrer E-Mail, mit der Sie Ihre medialen Objekte und Texte einreichen, anmerken, dass sie diesen Absatz streichen möchten.)

b) Die JLU darf die medialen Objekte und/oder Texte ohne Einschränkung in unveränderter oder veränderter Form ungeachtet der Übertragungs-, Träger- und Speichertechniken (insbesondere elektronische Technologien) publizistisch zur Illustration und für Ausstellungen verwenden.
(Falls nicht zutreffend bitte in Ihrer E-Mail, mit der Sie Ihre medialen Objekte und Texte einreichen, anmerken, dass sie diesen Absatz streichen möchten.)

c) Die JLU darf die medialen Objekte und/oder Texte in unveränderter oder veränderter Form in digitale, mit dem Smartphone begehbare Lehrpfade zum Thema „Migration“ integrieren, die auf der App „Actionbound“ basieren.
(Falls nicht zutreffend bitte in Ihrer E-Mail, mit der Sie Ihre medialen Objekte und Texte einreichen, anmerken, dass sie diesen Absatz streichen möchten.)

4.1. Datenschutz der Teilnehmer

Die in der folgenden Aufzählung genannten Praktiken finden Anwendung, soweit der Teilnehmer bei der Übergabe der Textmaterialien und/oder medialen Objekte keinen von der folgenden Aufzählung abweichenden Willen erklärt.

  • Bei einer Publikation des übergebenen Materials in jeglichen Medien, auch dem Internet, werden schriftliche, visuelle und auditive Hinweise, die zur Identifikation der Personen, die in dem entsprechenden Material genannt werden oder erkennbar sind, unkenntlich gemacht. Beispielsweise werden Gesichter auf Bildern unerkenntlich gemacht, Namen in Texten entfernt und Namen aus Tonaufnahmen entfernt.
  • Bei einer Weitergabe von Textmaterial und/oder medialen Objekten an Dritte und von Dritten an Vierte wird von den beteiligten Institutionen/Organisationen geregelt, dass Dritte und Vierte bei der Publikation die gleichen Datenschutzpraktiken waren, die bei der Nutzung der Textmaterialen und/oder medialen Objekte durch die JLU mit dem Teilnehmer vereinbart wurden.

Einen abweichenden Willen erklärt der Teilnehmer durch das Auswählen des Felds „Namen und Gesichter dürfen in allen Medien gezeigt werden“ oder des Felds „Namen und Gesichter dürfen nur in Printmedien und Ausstellungen gezeigt werden“ im Teilnahmeformular bzw. in Ihrer E-Mail, mit der Sie Ihre medialen Objekte und Texte einreichen

4.2. Angabe der Autorenschaft / Quellennachweis
a) Als Quellennachweis von medialen Objekten und/oder Texten, die von dem Teilnehmer selbst oder von unbekannten privaten Erstellern erstellt wurden, wird verwendet: „www.migracom.de - Ein Projekt des Zentrums für Medien und Interaktivität der Justus-Liebg-Universität Giessen“.
b) Sollte der Teilnehmer wünschen, dass er selbst oder der private Ersteller der medialen Objekte und/oder Texte namentlich genannt wird, so ist dies bitte beim Absenden der medialen Objekte und/oder Texte im entsprechenden Formular kenntlich zu machen. In diesem Fall wird der übermittelte Vorname mit dem ersten Versal des Nachnamens genannt und um „/ www.migracom.de - Ein Projekt des Zentrums für Medien und Interaktivität der Justus-Liebg-Universität Giessen“ ergänzt, beispielsweise: „Maximilia M. / www.migracom.de - Ein Projekt des Zentrums für Medien und Interaktivität der Justus-Liebig-Universität Giessen“.

5 Weitergabe der eingereichten Materialien an Dritte und Vierte
a) Die JLU darf mediale Objekte und Textmaterial in ihrer ursprünglichen Form (nach der Übergabe durch den Teilnehmer an die JLU unverändert) sowie in veränderter Form an Dritte (Person, Organisation oder Institution), insbesondere an das Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland (folgend „DOMiD“), weitergeben, sofern dies durch den Teilnehmer beim Absenden der Materialien kenntlich gemacht wird.

b) Die JLU garantiert dabei, dass die medialen Objekte nur für Zwecke weitergegeben werden, die den Zielen des Projekts „Grenzen überwinden – Nähe erzeugen: Digitales Miteinander in der Migrationsgesellschaft“ (migr@com) Rechnung tragen. Sollten mediale Objekte und/oder Textmaterial an Dritte weitergegeben werden, geschieht dies unter folgenden Bedingungen:

  • Textmaterial und/oder mediale Objekte können von Dritten in jeglichen Medien, auch dem Internet, veröffentlicht werden.
  • Dritte sind ebenso an die in § 4 - 4.2. vereinbarten Bedingungen gebunden, wie die JLU selbst.

c) Textmaterial und/oder mediale Objekte können von Dritten an Vierte weitergegeben werden. Dies geschieht ausschließlich im Einklang mit den Zielen des Projekts migr@com. Für eine Weitergabe von Textmaterial und/oder medialen Objekten von Dritten an Vierte muss mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllt werden:

  • Das weitergegebene Textmaterial und/oder mediale Objekte werden in eine Ausstellung aufgenommen. Die Ausstellung wird als Ganzes an eine Person, Organisation oder Institution verliehen. Vierte sind ebenso, wie Dritte, an die zwischen dem Teilnehmer und der JLU vereinbarten in § 4 - 4.2. genannten Bedingungen gebunden.
  • Ein Vierter (Person, Organisation oder Institution) wendet sich an den Dritten, um übergebenes Textmaterial und/oder mediale Objekte für wissenschaftliche oder kulturelle Zwecke zu verwenden. Textmaterial und/oder mediale Objekte werden in diesem Fall durch den Dritten nur an Vierte weitergegeben, wenn geregelt wird, dass der Vierte das Textmaterial und/oder die medialen Objekte nicht an Fünfte weitergibt. Zudem muss geregelt werden, dass der Vierte ebenso, wie der Dritte, die zwischen dem Teilnehmer und der JLU vereinbarten in § 4 - 4.2. genannten Bedingungen wahrt.

d) Bei der Weitergabe an Dritte darf die JLU Gebühren erheben, die als Aufwandsentschädigung dienen und keinerlei wirtschaftliche Interessen verfolgen.

6 Veränderungen der eingereichten Textmaterialen und/oder medialen Objekte

Die JLU und ihre migr@com-Projektpartner dürfen die eingereichten medialen Objekte und/oder Texte bearbeiten, beispielsweise Ton- und Filmmaterial kürzen und schneiden, oder Fotografien aufhellen, Dateigrößen und Auflösungen verändern etc.

7 Allgemeine Bedingungen der Teilnahme

a) Die JLU darf das Text-, Bild-, Ton- und/oder Filmmaterial nur unter vom Teilnehmer festgelegten Bedingungen publizistisch zur Illustration und für Ausstellungen verwenden. Sollte der Teilnehmer eigene Bedingungen festlegen, können diese in der E-Mail, mit der die medialen Objekte und/oder Texte übersendet werden, aufgeführt und erläutert werden. Sollten keine eigenen Nutzungsbedingungen festlegt werden, so gelten alle in diesem Dokument erörterten Bedingungen mit Ausnahme der Bedingungen, die durch den Teilnehmer gestrichen wurden.

b) Mit dem Anerkennen der Teilnahmebedingungen räumt der Teilnehmer die vorstehend genannten Nutzungsrechte unentgeltlich, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt als einfaches Nutzungsrecht i.S.d. § 32 Absatz 3 Satz 3 UrhG ein.

c) Der Teilnehmer versichert mit dem Anerkennen der Teilnahmebedingungen, dass die von ihm eingereichten medialen Objekte und/oder Texte frei von Rechten Dritter, die der Nutzung entgegenstehen, sind. Auch versichert der Teilnehmer, dass mit der Bereitstellung der medialen Objekte und/oder Texte durch ihn und mit der Publikation der medialen Objekte und Texte durch die JLU und ihre Partnerinstitutionen keine Rechte Dritter verletzt werden, beispielsweise Persönlichkeitsrechte, Markenrechte und Urheberrechte natürlicher Personen sowie Rechtspersonen.

d) Die JLU übernimmt keine Haftung für Fehler, Unterlassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel, Verzögerungen beim Betrieb oder der Übertragung, Ausfälle der Kommunikationsleitungen sowie Diebstahl oder Zerstörung oder unbefugten Zugriff auf oder Änderung von Inhalten und/oder Mitteilungen der Teilnehmer. Die JLU ist nicht verantwortlich für Probleme oder technische Störungen im Zusammenhang mit Telefonnetzen, Onlinesystemen, Servern oder Providern, Computerausstattungen und Software sowie für Ausfälle von E-Mails oder Playern aufgrund technischer Probleme oder Datenstau im Internet und/oder einer Kombination davon.

e) Diese Teilnahmebedingungen unterliegen dem deutschen Recht. Mündliche Nebenabsprachen sind nicht getroffen. Alle Änderungen bedürfen der Schriftform (Textform).

Für Ihre Rückfragen zu den Teilnahmebedingungen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung, bitte kontaktieren Sie uns!

nach oben