Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Studentische Konferenz: Internationalisierung der Hochschule - Chancen und Herausforderungen für die Studierendenschaften

Text

Veranstaltet von:

Vertreterinnen und Vertretern der Studierendenschaften im DAAD in Zusammenarbeit mit der JLU Gießen, dem AStA der JLU Gießen, dem BAS, dem fzs sowie dem DAAD


Zeitraum: Freitag, 03.05., bis Samstag, 04.05.2019


Veranstaltungsorte:

  • Freitag, 03.05.: Internationales Begegnungszentrum „Lokal International“ von Justus-Liebig-Universität und Studentenwerk Gießen, Eichendorffring 111, 35394 Gießen (Wegbeschreibung).
  • Samstag, 04.05.: Hauptgebäude der Justus-Liebig-Universität Gießen, Ludwigstraße 23, 35390 Gießen (Wegbeschreibung).

 

Zielgruppe:

Vertreterinnen und Vertreter der aktiven Studierendenschaften deutscher Hochschulen

 

Reisekosten:

Der DAAD unterstützt Studierende durch Übernahme der Hotelkosten und mit einer Fahrtkostenpauschale in Höhe von 120 Euro.

 

Einleitung:

Der Prozess der Internationalisierung hat die Hochschullandschaft verändert und stellt dabei die Hochschulen vor wichtige Herausforderungen. An vielen Hochschulen ist die Internationalisierung inzwischen ein profilbildendes Merkmal, welches die Strukturen und Inhalte an diesen bestimmt, vor allem bezogen auf das Studium (Studienprogramme, Lehrangebote, Studienorganisation, Prüfungssystem) und die Studienstrukturen.

Die zunehmende Heterogenität der Studierendenschaften stellt ihre Vertretungen vor neue bzw. weitere Herausforderungen wie beispielsweise Englischsprachigkeit, das fehlende Wissen um Strukturen und die politische Partizipation. Zudem aber werden die Vertretungen der Studierendenschaften in die Internationalisierungsprozesse an den Hochschulen oft nicht (angemessen) einbezogen und/oder sie sehen die Internationalisierung bisher nicht als eine ihrer wichtigen Aufgaben an, auch weil ihnen die wichtigsten Informationen zu diesem umfangreichen Themenfeld fehlen und die Einarbeitung viel ehrenamtliche Zeit beansprucht.

Die Internationalisierung ist daher zu oft von untergeordneter bzw. nur in Spezialreferaten von größerer Bedeutung. Seitens der Hochschulen (Leitung, Verwaltung) werden die Studierendenvertretungen oft auch nicht umfassend einbezogen - trotz einer großen Anzahl von Aktivitäten und Maßnahmen, vor allem im Bereich der Integration ausländischer Studierender. Die Teilnehmenden sollen die Möglichkeit haben sich auszutauschen und gleichzeitig Instrumente bzw. Werkzeuge für Ihre Arbeit im Bereich der Internationalisierung bekommen.

 

Programmentwurf


Die Anmeldung zur Tagung ist geschlossen, in Ausnahmefällen jedoch noch möglich. Senden Sie bei Interesse eine Mail an .