Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

PIFO Forschungsprojekte

 

Begleitforschung zu verschiedenen Fragen der „Zweiten Republik“

  • Politisches System und Verfassungsreformen
  • Parteiensystem
  • Wahlrecht
  • Regionale Modernisierungspolitik und Governance-Forschung
  • Föderalismus und Regionalismus (in Kooperation mit der Universität IUA Venezia, Dr. Francesca Gelli sowie der Università degli Studi di Padova, Prof. Giuseppe Gangemi)
  • Hochschulreformen (in Kooperation mit der Università degli Studi di Perugia, Prof. Enrico Carloni; s.u.)
  • Öffentliche Daseinsvorsorge (in Kooperation mit der Hochschule für Verwaltungswissenschaft SPISA / Università degli Studi di Bologna, Dr. Daniele Donati)
  • Wirtschafts- und Sozialpolitik
  • Italienische Wirtschafts- und Finanzkrise

 

Abgeschlossenes Forschungsprojekt aus Drittmitteln

"Autonomy of science and self-government in the university system"

Kooperation der JLU-Gießen, Institut für Politikwissenschaft, mit der Universität Perugia, Prof. Enrico Carloni, Fakultät für Politische Wissenschaften. Forschungsprojekt (Laufzeit: 2008-2011), beantragt im Oktober 2007 beim italienischen Forschungsministerium (Progetto di Ricerca di Interesse Nazionale/PRIN 2007), genehmigt im Juli 2008; Bewertung des Projektantrags durch die Gutachter: „exzellent“; weitere Beteiligte u.a.: Universität Valle d’Aosta (I), Katholische Universität Mailand (I), Universitat Obierta de Catalunya (E), Université Paul Cezanne Aix–Marseille III (F), Universität Perugia; Gesamtkoordination: Prof. Dr. Carlo Marzuoli (Università degli Studi di Firenze). Durchführung des Teilprojektes in Gießen: Prof. Dr. Alexander Grasse, Carmen Ludwig, M.A., Jan Labitzke M.A.

Abschlussbericht/Publikation:  Carloni, E./Forte, P./Marzuoli, C./Vesperini, G. (Hg.): Il sistema universitario in trasformazione, Neapel (Edizioni Scientifiche Italiane/ESI) 2011.

darin: Grasse, Alexander/Labitzke, Jan/Ludwig, Carmen: Germany's University System and Multi-Level Politics. The Janus-faced Character of Enhanced Autonomy, pp. 83-120.