Inhaltspezifische Aktionen

Wahre Helden? Daumier und die Antike

 

Wahre Helden?
Daumier und die Antike

 

Zur Ausstellungseröffnung laden wir Sie am Mittwoch, dem 25. April 2007, um 18.30 Uhr in die Antikensammlung der Justus-Liebig-Universität im 2. Stock des Wallenfels'schen Hauses, Kirchenplatz 6, 35390 Gießen herzlich ein.


Begrüßung:

Prof. Dr. Stefan Hormuth, Präsident der Universität Gießen

Dr. Reinhard Kaufmann, Kulturdezernent der Stadt Gießen

 

Einführung:

Prof. Dr. Anja Klöckner, Professur für Klassische Archäologie

 

In der Ausstellung Wahre Helden? werden 32 ausgewählte Lithographien des französischen Künstlers Honoré Daumier (1808–1879) gezeigt, die die Heroen des klassischen Altertums und ihre vorbildhaften Taten aufs Korn nehmen. Mit feiner Beobachtungsgabe und teils derbem Spott karikiert Daumier die bürgerliche Antikenbegeisterung im 19. Jahrhundert und stellt die Verherrlichung des Altertums in Frage. Seine mythischen Helden sind allesamt sehr bodenständig und stehen weit von dem hehren Sockel entfernt, auf den das Bürgertum die Antike gestellt hat.