Inhaltspezifische Aktionen

Reisen in die Unterwelt

 

Reisen in die Unterwelt – Antike Unterweltskonzepte und ihre Rezeption

 

Die Sonderausstellung, die von Studierenden der Klassischen Archäologie und der Kunstgeschichte der JLU im Rahmen eines interdisziplinären Seminars konzipiert wurde, beschäftigt sich mit antiken Unterweltsvorstellungen in Bilderwelt, Mythos und Literatur.
Im Vordergrund steht dabei die Katabasis, die Reise in die Unterwelt. Außerdem werden deren Nachwirken seit dem Mittelalter und aktuelle Rezeptionen in den Blick genommen. Ein Begleitkatalog stellt bekannte Unterweltsmythen anhand ausgewählter Objekte der Antikensammlung und Leihgaben vor. Die Ausstellung wird unterstützt durch Leihgaben der Abguss-Sammlung der Universität Marburg, des Oberhessischen Museums und der hessenARCHÄOLOGIE.


 

Grußworte

Wolfgang Bergenthum, Vorsitzender der Freunde der Gießener Antikensammlung e.V.

Prof. Dr. Katharina Lorenz, Professorin für Klassische Archäologie und Leiterin der Antikensammlung der JLU

Prof. Dr. Sigrid Ruby, Professorin für Neuere und Neueste Kunstgeschichte der JLU

 

 

Einführung

Dr. Michaela Stark, Kustodin der Antikensammlung der JLU

Carolin Rinn, M.A., Institut für Kunstgeschichte der JLU

 

 

Eröffnung

am Sonntag, 17. November 2019 um 18 Uhr
in der Antikensammlung der Justus-Liebig-Universität.