Inhaltspezifische Aktionen

Prof. Dr. Petra Quillfeldt

Telefon: +49 (0)641-99 35770

Gebäude: Heinrich-Buff-Ring 26 IFZ

Raum: B423

 

 

Interessengebiete / Arbeitsschwerpunkte


Meine Forschung konzentriert sich in erster Linie auf wildlebende Populationen langlebiger Vögel und ihre Reaktionen auf Veränderungen in marinen und terrestrischen Ökosystemen, einschließlich:

  • Bewegungsökologie und Ernährung, unter Verwendung direkter Methoden (Nahrungsanalysen, Datenlogger und -sender) sowie nicht-invasiver Methoden (Analyse stabiler Isotope, molekulare Analysen mit Hilfe NGS/eDNA)
  • Molekulare Ökologie und Artbildung (Seevögel und Papageien),
  • Reaktionen der Populationen auf Klimaveränderungen (evolutiv und aktuell) 

 

Wissenschaftlicher Werdegang


  • 1998: Diplom (MSc) in Biologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland (inkl. 1993/94 ein Jahr an der University of Sheffield, U.K.)
  • 2002: Promotion zum Thema "Ressourcenaufteilung bei Wilson-Sturmschwalben (Oceanites oceanicus): Anpassungen eines kleinen Meeresvogels an das Brüten in einer zeitlich variablen Umgebung" an der Freien Universität Berlin
  • 2002: Postdoc-Stipendiat (DAAD) am Institut für Biomedizinische und Biowissenschaften, Universität Glasgow, U.K. (Ornithologie-Gruppe, Prof. R.W. Furness)
  • 2003-2005 Wissenschaftlicher Mitarbeiterin (Emmy Noether-Programm, Deutsche Forschungsgemeinschaft) an der School of Biosciences, University of Cardiff, U.K., Gastgeber und Hauptmitarbeiter: Dr. K.L. Buchanan
  • 2005: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Ornithologie, Vogelwarte Radolfzell, Deutschland
  • 2006-2011: Forschungsgruppenleiterin (Emmy Noether-Programm, Deutsche Forschungsgemeinschaft) am Max-Planck-Institut für Ornithologie, Vogelwarte Radolfzell, Deutschland                                                                                
  • Heisenberg LogoSeit 2012: Universitätsprofessorin (2012-2017 Heisenberg-Professur, Deutsche Forschungsgemeinschaft, seit 2017 reguläre Professur) am Lehrstuhl für Tierökologie & Systematik der Justus-Liebig-Universität Gießen

 

 Publikationen


  • Aktueller h-index: 42

  • Liste der begutachteten Publikationen und Buchveröffentlichungen: Publikationen

 

Auszeichnungen und Stipendien


  • Studienstiftung des Deutschen Volkes, Stipendium (1992-1998)
  • DAAD, Forschungsstipendium (2003-04)
  • Stipendium der Britischen Gesellschaft für Ökologie (2004)
  • Stipendien der Deutschen Forschungsgemeinschaft "Emmy Noether Programm" (2004-2011)
  • Falklandinseln Regierung "Umweltstudien Budget" Stipendien (2007-2011)
  • World Parrot Trust (UK, USA) 2003-2012
  • Liz Claiborne Art Ortenberg Foundation und Wildlife Conservation Society, USA: 2004-2011
  • Deutsche Ornithologen-Gesellschaft, DO-G, Forschungsstipendium (2007)
  • NERC, UK & Schottisches Umweltforschungszentrum (Sachbeihilfe 2006, 2008)
  • SYNTHESYS-Zuschüsse (2008, 2009)
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG, Sonderforschungsbereich CRC 454:
  • UK Overseas Territories Environment Programme (OTEP, 2005-07, 2009-11)
  • Sprecherin der Fachgruppe Ökologie, Deutsche Zoologische Gesellschaft (DZG) - 2009 bis heute
  • Mitglied des Beirats der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft (DO-G) - 2011 bis heute
  • Stipendien der Deutschen Forschungsgemeinschaft "Heisenberg Programm" (2012 bis heute)