Inhaltspezifische Aktionen

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Die Abkürzung BEM steht für Betriebliches Eingliederungsmanagement. Bei BEM geht es darum, eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter dabei zu unterstützen, an den Arbeitsplatz zurückzukehren. Besonders bei/nach schweren, langwierigen oder immer wieder kehrenden Erkrankungen aber auch nach Unfällen kann es hilfreich sein, wenn man z.B. zunächst nur bestimmte Tätigkeiten ausführt, schrittweise die Arbeitszeit aufbaut oder weitere Hilfsmittel zur Unterstützung nutzt. Um festzustellen, welche Maßnahmen benötigt werden, finden, sofern dies von der Mitarbeiterin/dem Mitarbeiter gewünscht wird, BEM-Gespräche statt. Mit Hilfe des BEM-Verfahrens soll geklärt und individuell geprüft werden, welche Maßnahmen hilfreich und umsetzbar sein könnten.
Informationsvideo zu BEM


direkter Link zur Stud.IP-Veranstaltung "22SE12 - E-Learning: Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) " :
https://studip.uni-giessen.de/dispatch.php/course/details?sem_id=e1f0ef136aeed1be02f5c8c0e61ca204&again=yes