Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Pedro Alarcón

Kontakt

Doktorand


Akademischer Werdegang
Akademischer Werdegang
  • 03/18-07/18: Gastdoktorand an der Freie Universität Berlin
  • Seit 2015: Doktorand in Entwicklungsökonomie an der FLACSO Ecuador mit dem Thema „Oil Rent and the State: Economic Diversification in a Small Economy (Ecuador 1972–2017)
  • 2006-2008: Studium der Soziale Umweltwissenschaften (M.A.) an der Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales (FLACSO) Ecuador
  • Seit 2005: Dozent an verschiedenen öffentlichen bzw. privaten Universitäten in Ecuador
  • 2002-2004: Studium der Energie- und Umweltwissenschaften (M.Sc. in Energy Sytems) an der Fachhochschule Aachen und der Universität Oslo
Forschungsschwerpunkte
Forschungsschwerpunkte
  • Entwicklungstheorien, Rentierstaaten, Politische Ökologie, (Neo-) Extraktivismus, Lateinamerikanische Mittelschichten undSoziale Ungleichheiten, Energie und Klimawandel
  • Regionaler Schwerpunkt: Lateinamerika
Publikationen
Publikationen
  • Alarcón, Pedro / Rocha, Katherine / Di Pietro, Simone (2018): Die Yasuní-ITT-Initiative zehn Jahre später: Entwicklung und Natur in Ecuador heute. In: Peripherie: Politik, Ökonomie, Kultur 149 (38), 55–73.
  • Alarcón, Pedro / Mantilla, Renata (2017): El discurso ambiental en el gobierno de la revolución ciudadana. In: Iberoamérica Social: revista-red de estudios sociales 7 (4), 91–107.
  • Alarcón, Pedro (2011): Movilidad urbana, consumo de energía y calidad del aire. In: Letras Verdes Revista Latinoamericana de Estudios Socioambientales 8, 15–17.
Thesis Abstract
Oil rent and the state: economic diversification in a small economy (Ecuador 1972–2017)

Pedro Alarcón 

Facultad Latinoamericana de Ciencias Sociales (FLACSO) Ecuador

 

Abstract 

By including the state into the ongoing academic debates if oil is a blessing or a curse, the dissertation advocates for a further dimension to approach the relentless quest of development in natural resources’ rich countries. Since economic diversification has been regarded as the epitome of development within oil dependent countries for the last decades, the dissertation tackles with fifty years of recent Ecuadorian economic history. The diachronic comparative approach of two oil booms, 1) during the 1970s, and 2) coinciding with the 21stcentury commodities’ boom (2003-2014), shows continuities and ruptures within state’s enterprise. Debatable outcomes of economic diversification as well as temporary achievements regarding social and economic indicators are pictured from an economic perspective. Though, the discussion of the outcomes and structural explanations are approached from a broader perspective which includes external conditions and domestic circumstances. The first oil boom is mainly approached through a political economy perspective which highlights the importance of oil within the ongoing capitalist modernization project. On the other hand, a political ecology perspective supplies the adequate tools to approach the second oil boom, since it emphasizes the evolution of the views of development which manifested since the beginning of the new century.

Keywords: Latin America, nature, state, development, extractivism, rent