Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Juliana González Villamizar

Kontakt
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am CAPAZ
 
  • Telefon und Telefax:
  • Büro:
  • Sprechstunde: 


Akademischer und beruflicher Werdegang
Akademischer und beruflicher Werdegang

Aus- und Weiterbildung

  • 2016, Master of Arts (M.A.) Politische Theorie: Goethe-Universität Frankfurt/Technische Universität Darmstadt
  • 2012 Abschluss (Licienciatura) in Philosophie, Universidad Nacional de Colombia, Bogotá

 

Berufliche Stationen
  • Seit 2018, Wissenschaftliche Mitarbeiterin - Deutsch-Kolumbianisches Friedensinstitut CAPAZ
  • 2017 - 2018, Dozentin für Politische Philosophie und Theorie an der Universidad del Rosario, Bogotá-Kolumbien
  • 2017, Dozentin für Politische Philosophie und Theorie an der Universidad Nacional de Colombia, Bogotá
  • 2017 -2018, Beraterin für „Gender und Transitional Justice“ - Justizministeriums, Bogotá-Kolumbien
  • 2017 - 2018, Dozentin für Politische Philosophie an der Universidad El Bosque, Bogotá-Kolumbien
  • 2016, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Caracola Consultores, Bogotá-Kolumbien
  • 2015, Auslandsaufenthalt an der The New School, New York City-USA
  • 2010-2011, Austauschstudium an der Universität Europa Viadrina, Frankfurt Oder
Forschungsschwerpunkte
Forschungsschwerpunkte
  • Friedens- und Konfliktforschung
  • Feministische Theorien
  • Kollektives Gedächtnis und soziale Ungleichheiten
Thesis abstract
Thesis abstract

Memory, Gender, and Intersectionality Approaches at the Colombian Comisión para el Esclarecimiento de la Verdad, la Convivencia y la No Repetición (CEV)

 

The Colombian Comisión para el Esclarecimiento de la Verdad, la Convivencia y la No Repetición is the first in its kind to include built-in gender and ethnic approaches in its initial design. Being memory a matter of feminist concern, and insofar as the CEV aims to become a vehicle for the transmission of the experiences of women's and sexual/gender minorities in the context of armed conflict in Colombia, the research seeks to examine its work, particularly with regard to its conceptualization and implementation of intersectionality. Theorized by several strands of contemporary feminist theory, intersectionality proves to be a difficult concept to put in practice in empirical investigation. The work of the CEV provides an interesting opportunity to explore the feasibility of implementing intersectional approaches in historical clarification undertakings such as the one underway in Colombia, as much as the interpretation of social conflicts and political violence related to gender, race, class, and sexuality they allow.