Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Aktuelles Seminarangebot

Liebe Studierende, 

im Wintersemester 2022/23 bietet die Professur VWL I wieder ein volkswirtschaftliches Seminar und Proseminar zu aktuellen Fragen aus Wettbewerbspolitik und Regulierung an. Das Seminar trägt den Untertitel „Wettbewerbspolitische und regulatorische Fragestellungen im Transportsektor". 

Die Mobilitätswende spielt eine entscheidende Rolle in dem gesellschaftlichen und technologischen Prozess, den Übergang zu einer klimaneutralen Wirtschaft erfolgreich zu gestalten. Auf den Verkehr entfallen heute rund 25% der gesamten Treibhausgasemissionen in der EU. Durch eine Umstellung auf nachhaltige Energieträger und die Vernetzung des Individual- und öffentlichen Personennahverkehrs soll dabei im Transportsektor der Endenergieverbrauch ohne Einschränkung der Mobilität sinken. Auf EU-Ebene hatte dazu bereits die Europäische Kommission im Rahmen des Green Deals einen Vorschlag zur nachhaltigen Gestaltung des Verkehrs gemacht. Auch die aktuelle deutsche Bundesregierung hat mit dem Entlastungspaket II weitreichende Eingriffe im Transportsektor vorgenommen, bspw. mit der Einführung des 9-Euro-Tickets für den Nahverkehr der Deutschen Bahn oder mit dem „Tankrabatt“ für Kraftstoffe. Eng mit diesen Themen verknüpft ist auch der Investitions- und Sanierungsstau bei Infrastrukturprojekten, der mögliche Marktmachtmissbrauch im Tankstellenmarkt und der Aufbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge.

Im Seminar sollen in diesem Zusammenhang unterschiedliche Transportsektoren theoretisch und empirisch untersucht, mögliche Wettbewerbsprobleme identifiziert und regulatorische Maßnahmen zur Lösung dieser Probleme diskutiert werden.   

Das Seminar ist als integriertes Pro- und Hauptseminar konzipiert. Als Grundvoraussetzung zur Teilnahme sollten Sie im Bachelorstudiengang die Veranstaltungen Wettbewerbspolitik und –Strategie und im Masterstudiengang die Veranstaltungen Regulierungsökonomie und/oder Industrieökonomie absolviert haben. 

Die Themenvergabe erfolgt in einer Kick-off Veranstaltung am 21. Oktober 2022 um 14 Uhr (Ort wird noch bekanntgegeben).  

Am 02.12.2022 um 14 Uhr werden wir den Arbeitsstand im Rahmen einer Postersession besprechen. Die Präsentation der Arbeiten erfolgt im Rahmen einer Blockveranstaltung am 03. und 04. Februar 2023 (Änderungen vorbehalten!). Dabei werden die Referate durch Ko-Referate ergänzt. Nach der Präsentation besteht die Möglichkeit, Änderungen in die Arbeit einzuarbeiten. Die Teilnahme an der Kick-off Veranstaltung, der Postersession und den Präsentationen ist verpflichtend. Unentschuldigtes Fehlen an einem der Pflichttermine führt zum Ausschluss von der Veranstaltung. 

Die Abschlussnote setzt sich aus der Seminararbeit im Umfang von circa 3.200 Wörtern, der Präsentation und dem Ko-Referat zusammen.

Sie können sich zwischen dem 13.06.2022 und 01.07.2022 über StudIP anmelden. Zur Anmeldung müssen auch ein Leistungsnachweis und ggf. Bachelorzeugnis per E-Mail an vwl1@wirtschaft.uni-giessen.de geschickt werden. Bitte melden Sie sich frühzeitig an. 

 

Weitere Informationen zum Ablauf und Inhalt des Seminars folgen in Kürze.