Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Projektberichte/Newsletter

Projektberichte

2020

  • Evaluationsbericht zum Projekt "Perspektive Qualifizierte Weiterbildner*innen mit Zertifikat. Train the Trainer". Laufzeit 03/2018–12/2020.Durchgeführt vom Bildungswerk der Arbeiterwohlfahrt Hessen e.V. Projektmanagement: Bildungswerk der AWO Hessen: Mechthild Hermann. Projektevaluation: JLU Gießen: Prof.in Dr. Marianne Friese. Evaluationsbericht Teil I als pdf + Evaluationsbericht Teil II als pdf


2018

  • Evaluation der Fortbildungsmaßnahme für pädagogische Fachkräfte "Traumapädagogik in der Kita" der AWO Gießen. Laufzeit 05/2017-09/2017. Projektleitung: Prof. Dr. Marianne Friese. In Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt Stdatkreis Gießen e.V., HESSENCAMPUS MITTELHESSEN, Justus-Liebig-Universität Gießen. Evaluationsbericht als pdf


2017

2014

  • Jugendliche an der ersten Schwelle: Erwartungen an die Ausbildung. Eine quantitative Erhebung an Schulen des Lahn-Dill-Kreises. Justus-Liebig-Universität Gießen (mit Ilka Benner und Alexandra Galyschew).
  • Evaluierung des hessischen Berufsorientierungsprojekts „I AM MINT – Mit Azubi-Mentoren zum MINT-Beruf“. Justus-Liebig-Universität Gießen (mit Ilka Benner und Alexandra Galyschew).
  • GeBo. Gendersensible Berufsorientierung an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen. Eine wissenschaftliche Fortbildung für Lehrkräfte im Blended Learning-Format. Justus-Liebig-Universität Gießen (mit Christine Küster und Annette Huppert sowie Unterstützung von Anne Schaffarsch und Vanessa Engel).
  • Tobias in die Kita und Lena in die Werkstatt?! (ToLe). Gendersensible Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler. Pilotprojekt im Rahmen schulpraktischer Studien der Justus-Liebig-Universität Gießen. Justus-Liebig-Universität Gießen (mit Christine Küster und Annette Huppert sowie Unterstützung von Anne Schaffarsch und Vanessa Engel).


2012

  • Unterstützung für Erziehende beim Wiedereinstieg in den Beruf. Schlussbericht der Evaluation. Januar 2012. Institut für Erziehungswissenschaft/Berufspädagogik. Justus-Liebig-Universität Gießen (mit Bettina Siecke).
  • Lives in changing – a multicultural approach of initial expectations (the before), learning process (the during) and the final outcomes (the after). Broschüre zu den Ergebnissen der Grundtvig Lernpartnerschaft „Lives in changing – a multicultural approach“, gefördert durch die Nationale Agentur für Lebenslanges Lernen des Bundesinstituts für Berufsbildung (BiBB). Gießen: Justus-Liebig Universität Gießen, Professur Berufspädagogik/Arbeitslehre (mit Elżbieta Dubas, Andre Peer und Bettina Siecke).


2010

  • Neugestaltung des Studiengangs L4 „Lehramt an beruflichen Schulen“ als gestufter Studiengang mit Bachelor-/ Masterabschluss. Abschlussbericht Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • Abschlussbericht der wissenschaftlichen Begleitung zum Modellprojekt BertHa „Kompetenzentwicklung für haushaltsnahe Dienstleistungen. Berufliche Qualifizierung – anerkannte Zertifizierung.“ (2006-2010) (mit Alexandra Brutzer).


2007

  • Bildungs- und Beratungsangebote für junge Mütter. Bundesweite Vernetzung der Bremer Förderkette (MOSAIK-Transfer). In: Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BiBB) (Hrsg.): Ausbildung in Teilzeit für junge Mütter. Bundesweiter Transfer und Berliner Perspektiven. Dokumentation der Schulung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Im Rahmen des BMBF-Programms „Kompetenzen fördern. Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf, Bonn.
  • Abschlussbericht Projekt MOSAIK. Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Zur Kooperation von Beratung, Ausbildung und Beruf. Im Rahmen des Projekts „Kompetenzen fördern. Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf (BQF-Programm) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Bonn. Justus-Liebig-Universität Gießen. (mit Eva Anslinger und Ilka Benner).


2006

  • Vom Handeln zum Lernen: Abschlussbericht des Teilprojekts „LernHandlungsRäume“ im Forschungsverbund „Blockierter Wandel? Denk- und Handlungsräume für eine nachhaltige Regionalentwicklung“: Sozial-ökologische Forschung (SÖF) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Justus-Liebig-Universität Gießen (mit Maria Behrendt).
  • Beratung, Begleitung, Förderung und Kindeswohlsicherung in Risikofamilien mit Säuglingen und Kleinkindern. Dokumentation der Fachtagung am 21.03.2006. Universität Bremen.
  • Erster, zweiter und dritter Zwischenbericht des Projekts MOSAIK. Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Kooperation von Beratung, (Aus)Bildung und Beruf. Universität Bremen (2004-2006).
  • Erster, zweiter und dritter Bericht des Projekts LernHandlungsRäume im Forschungsverbund Blockierter Wandel? Denk und Handlungsräume für eine nachhaltige Regionalentwicklung. Universität Bremen (2004-2006) (mit Maria Behrendt).
  • Eckpunkte für zeitmodifizierte Berufsausbildung und Berufsvorbereitung. Netzwerk Teilzeitberufsausbildung. Recklinghausen (im Netzwerk Teilzeitberufsausbildung).


2003

  • Erster und zweiter Zwischenbericht sowie Abschlussbericht zum Modellversuch Dienstleistung im Lernortverbund (DILL) im BLK-Programm KOLIBRI „Kooperation der Lernorte in der Berufsbildung“. Teil A: Wissenschaftliche Begleitung. In: Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen/Senator für Bildung und Wissenschaft des Landes Bremen (Hrsg.). Bremen (2001-2003).


2000

  • Erster und zweiter Zwischenbericht sowie Abschlussbericht zur wissenschaftlichen Begleitung „Mobiler Haushaltsservice“ - ein innovatives Konzept für die Ausbildung und Beschäftigung von Hauswirtschaftern/innen MOBS, Senator für Bildung, Wissenschaft, Kunst und Sport, Freie Hansestadt Bremen (Hrsg.). Bremen (1997-2000) (mit Dorothea Piening und Katja Stremme).

 

Newsletter


2009

  • BertHa. Kompetenzentwicklung für haushaltsnahe Dienstleistungen. Berufliche Qualifizierung und anerkannte Zertifizierung. Newsletter 04/2009. Themenschwerpunkt: Wachstumsbranche haushaltsnahe und personenbezogene Dienstleistungen - Markt für zukünftiges Fachpersonal oder billige Arbeitskräfte? (Dokumentation des BertHa-Fachworkshops, 29.01.2009). Justus-Liebig-Universität Gießen. [SM1] 


2008

  • BertHa. Kompetenzentwicklung für haushaltsnahe Dienstleistungen. Berufliche Qualifizierung und anerkannte Zertifizierung. Newsletter 03/2008. Themenschwerpunkt: Gering qualifizierte Jugendliche und junge Erwachsene. Justus-Liebig-Universität Gießen. [SM2] 


2007

  • Berufliche Benachteiligtenförderung: Teilzeitberufsausbildung für (junge) Mütter und Vernetzungsstrukturen. ExpertInnenworkshop am 10.08.2007 an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Newsletter 8 des Projekts MOSAIK. Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • BertHa. Kompetenzentwicklung für haushaltsnahe Dienstleistungen. Berufliche Qualifizierung und anerkannte Zertifizierung. Newsletter 02/2007. Themenschwerpunkt: Qualifizierungsbausteine. Justus-Liebig-Universität Gießen. [SM3] 
  • BertHa. Kompetenzentwicklung für haushaltsnahe Dienstleistungen. Berufliche Qualifizierung und anerkannte Zertifizierung. Newsletter 01/2007. Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • MOSAIK-Transfer. Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Regionale Ergebnisse aus Bremen und bundesweiter Transfer. Dokumentation der Fachtagung am 12.01.2007 in Bremen. Newsletter 7 des Projekts MOSAIK. Justus-Liebig-Universität Gießen.


2005

  • Regionales Netzwerk Junge Mütter im Bremer Westen. Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Kooperation von Beratung, (Aus)Bildung und Beruf. Newsletter 6 des Projektes MOSAIK. Universität Bremen.
  • Teilzeitmodelle in der Berufsorientierung und Ausbildung von jungen Müttern im Fokus der (über)regionalen Netzwerkarbeit. Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Kooperation von Beratung, (Aus)Bildung und Beruf. Newsletter 5 des Projektes MOSAIK. Universität Bremen.


2004

  • Schnittstellen zwischen Beratung, Qualifizierung und Lebenswelt. Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Kooperation von Beratung, (Aus)Bildung und Beruf. Newsletter 4 des Projektes MOSAIK. Universität Bremen.
  • Dokumentation der Fachtagung „Kompetenzentwicklung für junge Mütter“. Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Kooperation von Beratung, (Aus)Bildung und Beruf. Newsletter 3 des Projektes MOSAIK. Universität Bremen.
  • Angebote für junge Mütter in Bremen. Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Kooperation von Beratung, (Aus)Bildung und Beruf. Newsletter 2 des Projektes MOSAIK. Universität Bremen.
  • Klärung von Zielgruppenbedarfen und regionalen Förderperspektiven. Dokumentation des 1. Trägerforums „Bremer Förderkette am 7.11.2003. Kompetenzentwicklung für junge Mütter. Kooperation von Beratung, (Aus)Bildung und Beruf. Newsletter 1 des Projektes MOSAIK. Universität Bremen