Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Curriculum Vitae

Biographie

1930 in Quakenbrück geboren.
1945-1957 Berufsausbildung und -tätigkeit als kaufmännischer Angestellter in Quakenbrück, Münster/Westf und Hannover. Auslandsaufenthalte in Schweden, der Schweiz und Frankreich.
1957-1959 Zweiter Bildungsweg: Braunschweig-Kolleg.
1959-1961 Studium der Geschichte, Philosophie und Romanistik an der Georg-August-Universität Göttingen.
1961-1967 Studium der Geschichte, Philosophie und Pädagogik an der Universität zu Köln.
1967 Promotion zum Dr. phil. in Köln.
1967-1970 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Theodor Schieder.
1969 Straßburg-Preis der Stiftung FVS.
1970-1972 Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
1972 Habilitation in Köln.
1972-1998 Professur für Neuere Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
1985-1986 Gastprofessur an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales Paris.