Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Über uns

Das Profil der Angewandten Theaterwissenschaft Gießen
Was ist Theater? Was könnte Theater sein, wenn es nicht nur das sein kann, was es gegenwärtig ist? Und wie lässt sich ein immer anderes Theater denken und erproben? Das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen versteht seine Lehre und Forschung als den Versuch, die Verfasstheit und Funktionen von Theater niemals als gegeben zu akzeptieren und abschließend zu definieren, sondern stets in Frage zu stellen, im Modus der Verhandlung zu halten und mit riskanten und notwendig kontingenten Bauplänen je unterschiedlich zu entwerfen.
Mehr ...
Geschichte
1982 von Andrzej Wirth gegründet, war das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft die erste universitäre Einrichtung im deutschsprachigen Raum, die das Studium der Theaterwissenschaft mit einem Studium der künstlerischen Theaterpraxis verbinden sollte. Unter Wirth und der Mitarbeit von Hans-Thies Lehmann entwickelte sich das Institut auf der einen Seite schnell zu einem Gegenpol zu etablierten Schulen der darstellenden Künste, die Theater ausschließlich als Schauspiel auf der Grundlage von Dramen verstanden und ihre Studierenden für einen etablierten Stadttheatermarkt ausbildeten.
Mehr ...
Weitere Infos


Das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft gehört zum Fachbereich 5 - Sprache, Literatur, Kultur - der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Weitere Informationen zum Studium an der JLU finden Sie hier, beispielsweise Informationen für Internationale Studierende, zu Bewerbung und Zulassung (erst relevant nach Bestehen der künstlerischen Eignungsprüfung!), das universitätsweite Fristenverzeichnis, das für unsere Studiengänge zuständige Prüfungsamt, (z.B. Anmeldung zur Bachelor- oder Masterthesis) das Studentenwerk, den AStA und das Studierendensekretariat.

Wer am Institut studiert oder studieren möchte und Hilfe oder Beratung sucht, sollte einen Blick auf den Beratungswegweiser der Universität werfen. Insbesondere wichtig für Studieninteressierte ist die Zentrale Studienberatung (zusätzlich zur Fachstudienberatung am Institut, die bei Dr. Eva Holling, Bernhard Siebert, Dr. Livia Piazza sowie Rose Beermann möglich ist), die allgemein über Studienmöglichkeiten, Bewerbung und Zulassung etc. berät. Im Hinblick auf die Kosten und Finanzierung des Studiums (BAFöG, Studiengebühren , Stipendien etc.) sei zudem auf die Sozialberatung des Studentenwerks verwiesen. Hilfreich kann auch der Institutionen- und Sozialwegweiser sein. Aktuell werden für das Studium an Hessischen Hochschulen keine Studiengebühren erhoben, der Semesterbeitrag ("Semestergebühr") beträgt zur Zeit etwa 280 Euro pro Semester.

Wer die Universität und das Institut kennenlernen möchte, hat dazu am "Tag der Offenen Tür", dem Hochschulinformationstag (HIT) im Januar, der sich an Oberstufenschüler sowie an einem Masterstudium interessierte BA-Studierende richtet, Gelegenheit.
Einen besonderen Einblick in das Institut mit der Gelegenheit, Studierende zu treffen, bieten jedoch die jährlichen Festivals!