Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Institut für Insektenbiotechnologie

Welcome to the Institute for Insect Biotechnology !

 

Im Institut für Insektenbiotechnologie und dem LOEWE-Zentrum Insektenbiotechnologie & Bioressourcen (LOEWE ZIB) erschließen wir Insekten als neue Bioressource für Produkte mit Anwendungen in Medizin, Pflanzenschutz und industrieller Biotechnologie. An dem durch das Land Hessen geförderten LOEWE-Zentrum beteiligt sind die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU, Federführung), das Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie (IME) und die Technische Hochschule Mittelhessen (THM). Das Institut für Insektenbiotechnologie beinhaltet folgende Professuren an der Justus-Liebig-Universität Gießen:

 

  • Angewandte Entomologie (Prof. Vilcinskas)
  • Insektenbiotechnologie im Pflanzenschutz (Prof. Schetelig)
  • Naturstoffforschung mit Schwerpunkt Insektenbiotechnologie (Prof. Schäberle)

 

Insekten sind mit ca. 1,2 Millionen Arten die evolutionär erfolgreichste Organismengruppe. Viele Arten leben in mikrobiell hochbelasteten Umgebungen, nutzen schwer abbaubare und für andere Organismen giftige Substrate als Nahrung oder sind Schad- und Vektorinsekten. Grundlage für die Besetzung extremer ökologischer Nischen ist oft ein einzigartiges Repertoire an molekularen Werkzeugen, das für Anwendungen in den Bereichen Medizin (Rote Biotechnologie), Pflanzenschutz (Grüne Biotechnologie) und industrielle Biotechnologie (Weiße Biotechnologie) genutzt werden kann.

 

 

**********  NEWS **********

 

 First Gießen Symposium for Insect Biotechnology

 

 

We are delighted to invite delegates to the 1st Gießen Symposium for Insect Biotechnology.

 

With more than one million catalogued species, insects are the most successful organisms in terms of biodiversity. They have evolved a diverse arsenal of active ingredients and enzymes to defend themselves against pathogens and predators, and to utilize challenging nutritional resources. Insect biotechnology, also known as yellow biotechnology, will make this enormous range of natural substances available to the bioeconomy.

 

The symposium has been organized by the LOEWE Centre for Insect Biotechnology and Bioresources, and brings together scientists and professionals from insect biotechnology and related disciplines to share recent developments and research. We offer an interdisciplinary programme allowing delegates to discuss recent innovations, develop knowledge and skills, and build valuable connections with others from around the world.

The 1st Gießen Symposium for Insect Biotechnology is free and open to the public, and will be held on 9-10 October 2017 in Gießen.

 

More information and the program is available here.

Registration is necessary for participation and open until 31. Aug 2017.

Speaker abstracts of the meeting are available here.

Delegates can register by using the following link: insekten-biotechnologie.de/de/registrierung

 

 

 

 

New Master of Science program "Insect Biotechnology & Bioresources"


From the winter semester 2017, our new master program will be launched in cooperation of the JLU Gießen faculties 'Biology & Chemistry' (FB08) and 'Agricultural Sciences, Nutritional Sciences and Environmental Management' (FB09) and the THM University of Applied Sciences.

 

The English master program will combine profession-oriented training and scientific research in the fields of agriculture, natural product research, food technology, and bioprocess engineering. Students will learn about entomology and ecology of insects as well as various methodical and practical research approaches in order to investigate insects and their associated organisms as a new resource for food, enzymes, and bioactive natural products.

  • Good English language skills are required
  • Program starts each winter semester (Oct-Nov)
  • Application for international students via www.uni-assist.de
  • Modular structure with 16 modules + master thesis
  • 8 mandatory core and 8 freely selectable profile modules
  • Selection from a variety of over 35 modules from a wide range of topics possible
  • High degree of choice for tailored student profiles and individual preferences
  • 35 professorships allow an interdisciplinary study


Press here for more information.

 

 

 

 

  **********