Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Titel

Artikelaktionen

Über das Institut

©privat

Das Institut für Medizinische Psychologie in Gießen ist das erste seiner Art in Deutschland.

Mit der Neufassung der Ärztlichen Approbationsordnung im Jahr 1970 wurde die Medizinische Psychologie zum Gegenstand der Ärztlichen Ausbildung. Gießen war der erste Hochschulstandort in Deutschland, der auch eine entsprechende Professur einrichtete. Auf diese wurde im Jahr 1972  Prof. Dieter Beckmann berufen. Ihm folgte nach seiner Emeritierung im Jahr 2006 Frau Prof. Dr. Renate Deinzer nach, die das Institut bis heute leitet.

 

In der Forschung hat die Gießener Medizinpsychologie ihren Schwerpunkt in der Gesundheitsverhaltensförderung und der Erforschung der Krankheitsverarbeitung. Dabei wenden wir uns insbesondere Problemstellungen im Bereich der Zahnmedizin und der Dermatologie zu. Neben diesen primär anwendungsorientierten Forschungsaktivitäten besteht ein weiterer Schwerpunkt in der grundlagenwissenschaftlich orientierten Stresswirkungsforschung.

 

Die Medizinische Psychologie ist ein Hauptfach im ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung. In der Lehre besteht ihre Aufgabe in der Vermittlung der gesamten Breite des Faches Psychologie in den jeweiligen Bezügen zur Medizin. Zusätzliche Schwerpunkte der Gießener Medizinpsychologischen Lehre bilden das Training kommunikativer Fertigkeiten im ärztlichen Umfeld, u.a. im Curriculum Communicare (Sprechende Medizin) sowie die Förderung der Wissenschaftskompetenz der Studierenden vom ersten Semester an.

 

 

⬅ Zurück zur Startseite