Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Navigation

Artikelaktionen

Workshop: Allied Attemps to Cover Nazi Crimes on Film

 

Am 15. Dezember 2019 veranstalteten die Sektion Medien und Geschichte des Zentrums für Medien und Interaktivität (ZMI) und die Fachjournalistik Geschichte in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Holocaustliteratur und Visual History of the Holocaust im Rahmen des internationalen Workshops „Allied Attemps to Cover Nazi Crimes on Film“ eine Filmvorführung mit dem Titel: „German Concentration Camps Factual Survey.“ Es handelte sich bei der Vorführung um eine seit 2014 neu rekonstruierte und vollständige Filmversion von Aufnahmen von Alliierten-Truppen aus befreiten Konzentrationslagern, die erstmal auf Englisch mit deutschen Untertiteln in Gießen gezeigt wurde. Die Filmvorführung fand im Kinocenter Gießen statt. Im Anschluss gab es eine Diskussionsrunde mit Fragen und Austausch von Eindrücken.

 


(14.05.2020, Komla Digoh)