Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Landwirtschaftliche Lehr- und Forschungseinrichtung

Die Landwirtschaftliche Lehr- und Forschungseinrichtung (LFE) der Justus-Liebig-Universität Gießen stellt für Forschung und Lehre vielfältige Ressourcen zur Verfügung.

An vier über den Raum Mittel- und Südhessen verteilten Standorten werden über 500 ha Fläche bewirtschaftet. Die Möglichkeiten reichen vom Versuch mit Gefäßen unter Glas über Kleinparzellen bis zur Nutzpflanzenproduktion unter Praxisbedingungen. Unterschiedliche Boden- und Klimabedingungen kombiniert mit unterschiedlichen Nutzungskonzepten wie konventioneller oder ökologischer Wirtschaftsweise ermöglichen die Bearbeitung verschiedenster wissenschaftlicher Fragestellungen.

Für die Nutztierforschung werden zwei Milchviehherden, eine Schafherde, Zuchtsauen, Mastschweine und Geflügel gehalten. Den Kern der Landwirtschaftlichen Lehr- und Forschungseinrichtung bilden die wissenschaftlichen und technisch-administrativen Mitarbeiter, die die vielseitigen Aufgaben effizient bewältigen.

Neben der Ausbildung von Studierenden in Form von Seminaren, Übungen und Praktika werden auch Landwirtschaftsgehilfen und Tierwirte ausgebildet.